11.05.2016, 07:00 Uhr

2:5! Der ASK Hirm ist nun unter Zugzwang

HIRM (OF). In der 1. Klasse Mitte spitzt sich fünf Runden vor Saisonschluss der Abstiegskampf zu: Vorjahresabsteiger ASK Hirm steht mit dem Rücken zur Wand. Die aktuelle 2:5-Niederlage gegen den ASK Tschurndorf („Die Gäste waren die klar bessere Mannschaft“, so Sektionsleiter Rudolf Scharnitz) war die 14. Niederlage im 23. Spiel – Tabellenschlusslicht. Vor wenigen Wochen wurde Trainer Christian Gutleben durch Christian Meitz ersetzt. „Da haben wir zu spät reagiert“, ist Scharnitz einsichtig. „Er hat es sehr schwer, leistet aber tolle Arbeit!“ Den Hoffnungsschimmer auf den Klassenerhalt sieht der ASK Hirm-Funktionär in den Duellen gegen SC Großwarasdorf & SC Unterfrauenhaid. „Das sind die Schlüsselspiele, denn beide sind auf unserer Augenhöhe!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.