19.06.2016, 21:54 Uhr

Gespaltenes Wochenende für die Rangers

Rangers Runningback Anton Wegan konnte gleich zwei Mal gegen die Slowenen punkten.

Konnte das Team 2 mit einem Sieg gegen die Weinviertel Spartans den Grunddurchgang ohne Niederlage absolvieren, so musste die Kampfmannschaft im Rückspiel gegen die Ljubljana Silverhawks eine bittere Niederlage einstecken, welche ihnen eine gelungene Two-Point-Conversion der Silverhawks 6 Sekunden vor Schluss bescherte.

In der ersten Halbzeit konnte sich die Kampfmannschaft der Mödling Rangers mit drei Touchdowns, zwei davon durch Anton Wegan und einer von Dario Dobrolevski, und einem Punktestand von 7:21 klar absetzten. Auch im dritten Viertel des Spieles konnten die Rangers mit einem Fieldgoal durch Kicker Dennis Tasic punkten, ehe die Ljubljana Silverhawks in der zweiten Spielhälfte zu einer Aufholjagd starteten. Nach dem Anschluss der Slowenen auf 14:24 kann der Mödlinger Angriff mit einem Fieldgoal durch Dennis Tasic den Score erneut ausbauen. Knapp fünf Minuten vor Ende der Spielzeit stand es dann aber 27:27. Mit einem Touchdown durch Paul de Pass können sich die Mödlinger nochmals in Führung wuchten. Nur Sekunden vor Ablauf der Spieluhr gelingt den Slowenen ein weiterer Touchdown und sie verwandeln die anschließende Two-Point-Conversion, was den Silverhawks den Führungspunkt zum Endstand von 35:34 bringt.

In der letzten Runde des Grunddurchganges der AFL geht es dann am 28.05. im Stadion Mödling erneut gegen die Danube Dragons, um sich das Heimrecht in der Wildcard-Runde zu sichern.

Das Team 2 der Mödlinger konnte sich dagegen im letzten Spiel des Grunddurchganges ihre weiße Weste behalten und erkämpft sich gegen die Weinviertel Spartans in Mistelbach den sechsten Sieg in Folge. Nach einem punktelosen ersten Viertel gerieten die Mödlinger durch einen Touchdown der Hausherren in Rückstand, doch durch zwei lange Läufe von Max Kuttner sicherten sich die Rangers eine tolle Feldposition und Wide Receiver Benedikt Leitner fängt zum Ausgleich einen schön platzierten Ball in der Endzone. Mit einem Onside-Kick, der von Stefan Bruckmüller gesichert werden kann, bleibt das Team2 der Mödling Rangers im Ballbesitz. Harald Auer kann einen tiefen Pass von Quarterback Peter Paukner kurz vor der Endzone fangen und bringt mit ein paar Yards after Catch die Führung. Leider misslingt der Zusatzpunkt und die beiden Teams gehen mit einem Punktestand von 7:13 in die Halbzeit.

Auch in den beiden letzten Vierteln dominieren die Mödlinger


Ein tiefer Pass auf Christoph Weber bringt die nächsten Punkte für die Rangers. Defense Spieler Emil Cussigh kann das Ballrecht für die Rangers zurückerobern, jedoch bleibt diese Chance von der Rangers Offense ungenützt. Kurz darauf bringt Defense End Bernhard Ploderer den Spartans Quarterback in der Endzone zu Fall und erzielt einen Safety zum Stand von 7:22. Im letzten Viertel kann Christoph Weber mit einem tollen Catch das First Down in der Red Zone der Mistelbacher erzielen, ehe sich Quarterback Peter Paukner selbst durch die Mitte in die Endzone wuchtet. Die letzten Punkte des Spieles kann erneut Christoph Weber anschreiben.

Mit diesem 7:35 Sieg beendet das Team 2 der Mödling Rangers den Grunddurchgang ungeschlagen und sichert sich damit das Heimrecht im Playoff.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.