09.08.2016, 14:04 Uhr

Ruhezeiten nicht eingehalten: Reisebus war 70 Stunden ohne Pause unterwegs

Ein rumänischer Reisebus war knapp 70 Stunden ohne Ruhepause unterwegs gewesen. Den Lenkern wurde die Weiterfahrt untersagt. (Foto: LPD Burgenland)
NICKELSDORF. Ein neues Equipment der Landesverkehrsabteilung Burgenland brachte vor kurzem Erfolg bei der Kontrolle eines Reisebusses an der Grenzübertrittsstelle Nickelsdorf. Eine spezielle Software macht es ab sofort möglich, die Aufzeichnungen der Tachografen von Lkw und Bussen rückwirkend für 28 Tage auszuwerten. Einem rumänischen Reisebus konnte damit eine 70-stündige Fahrt ohne Pause nachgewiesen werden.

4.989 km ohne Pause

Der Reisebus wurde von einer Polizeistreife für eine Verkehrskontrolle angehalten. Dabei stellte sich heraus, dass insgesamt sechs rumänische Lenker abwechselnd für knapp 70 Stunden, ununterbrochen und ohne Ruhezeit den Reisebus gelenkt hatten.
Im Reisebus befanden sich 56 Fahrgäste auf der Linienfahrt von England (Manchester) über Österreich nach Rumänien (Braila). Den Lenkern wurde die Weiterfahrt untersagt sowie eine Ruhezeit angeordnet. Sie hatten zuvor eine Strecke von insgesamt 4.989 km zurückgelegt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
1 Kommentarausblenden
40.877
Hans Baier aus Graz-Umgebung | 15.08.2016 | 20:31   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.