07.05.2016, 19:39 Uhr

Vom Lehrling zum Chef

WEIDEN/SEE (chriss). Das Thema Holz beschäftigt Johannes Stiassny bereits seit vielen Jahrzehnten. Deshalb ging der Weidener auch den Weg der Lehre. "Ich habe mich mit 16 Jahren entschieden, eine Lehre zu beginnen und das war vollkommen richtig", bereut es Stiassny keine Sekunde. Bereits kurz nach der Lehrprüfung klemmte er sich hinter die Meisterausbildung. Von Beginn seiner Lehrzeit hatte er das Ziel, einen eigenen Tischlereibetrieb zu haben. Und dieses Ziel konnte er vor 16 Jahren mit seiner eigenen Tischlerei in Weiden am See erreichen. "Vor drei Jahren konnte ich meinen Traum verwirklichen und den Tischler am See eröffnen."

Dass er die Lehre absolvierte, bereut er keinen Tag. "Das ist eine tolle Möglichkeit, den Beruf von Grund auf zu lernen und dabei praxisnahe im Betrieb mitzuarbeiten." Welche Tipps hat Stiassny an die Lehrlinge? "Man braucht Interesse für den Beruf und für die Arbeit, dann kommt man weiter." Derzeit erlebt er oft, dass wenig Motivation bei den Jugendlichen vorhanden ist. Deshalb überlegt er sich, ob er in nächster Zeit für seinen Betrieb "Der Tischler am See" einen Lehrling aufnehmen soll.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.