24.05.2016, 00:00 Uhr

Kein starkes Europa

Seit Freitag ist nun auch im Bezirk Oberwart wieder der Assistenzeinsatz des Bundesheeres an der "grünen Grenze" aktiviert. Notwendig wurde das, wie Bezirkspolizeikommandant Oskar Gallop, bestätigt, durch die vermehrte Anzahl an nicht erlaubten Grenzübertritten.
Es wird nach europäischen Lösungen gesucht, aber nationale gefordert, da diese sehr unzureichend gefunden werden. Auch wenn die Situation schwierig ist, sollte die Hoffnung aufrecht erhalten werden, dass Europa doch noch einen gemeinsamen Weg findet. Ein Kniefall vor einem autoritär agierenden Türkischen Staatschef wird auf Sicht keine zufriedenstellende sein. Ein starkes Europa, das solidarisch und gemeinsam gute Lösungen liefert, sieht jedenfalls anders aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.