09.09.2016, 19:59 Uhr

Großer Auftritt der Motocross-Jugend-ÖM am 18. September in Oberdorf

Wann? 18.09.2016 11:00 Uhr

Wo? Motocross-Strecke, 7501 Oberdorf im Burgenland AT
Der Führende Marvin Salzer will Platz 1 in Oberdorf verteidigen. (Foto: zVg)
Oberdorf im Burgenland: Motocross-Strecke |

Die Top-Jugendmotocrosser Österreichs matchen sich in Oberdorf

OBERDORF. Die Motocross-Jugend-Staatsmeisterschaft kommt am 18. September 2016 nach Oberdorf. Die 1000 Einwohner große Gemeinde wird damit der nächste ÖM-Ort von Österreichs Motocross-Jugend-Asse sein. Das OK-Team mit Christoph und Werner Lackner vom MCV Oberdorf verspricht eine tolle Strecke mit vielen Sprüngen!
Die Motocross-Saison 2016 begann für die Jugend-ÖM-Fahrer am 10. April in LANGENLOIS-MITTELBERG (NÖ). Dann folgten die Läufen in IMBACH (NÖ), WEYER (OÖ), RIETZ (TIROL), MURAU (STEIERMARK) und NURSCH (NÖ). Im August mussten leider witterungsbedingt die Läufe in SEITENSTETTEN (NÖ) abgesagt werden. Am 18. September steht nun OBERDORF (BURGENLAND) im Motocross Jugend ÖM Kalender 2016.

Traditioneller Motocross-Verein

Der Motocross Verein Oberdorf zählt mit seiner 30-jährigen Vereinsgeschichte mit Sicherheit zu den traditionellsten MX-Vereinen Österreichs, die Strecke in Oberdorf besteht seit den 70er Jahren, denn bereits der Vater der Lackner-Brüder hat mit dem Aufbau begonnen: „Unser Vater und Obmann Karl Tuider haben mit dem Streckenaufbau damals begonnen“, erinnert sich Werner Lackner an die Geschichte des Motocross-Sports in Oberdorf zurück.
Am 18. September 2016 werden die Fahrer der Österreichischen Jugend-Motocross-Staatsmeisterschaft auf einer sehr schönen und anspruchsvollen Strecke zwei ÖM-Läufe fahren: „Das ist bereits die vierte Strecke in Oberdorf, diese besteht seit dem Jahr 2005“, sagt Christoph Lackner, der selbst begeisterter und erfolgreicher Motocross-Fahrer in der Staatsmeisterschaft und im Auner Cup ist.

Überschaubare Strecke mit vielen Sprüngen

Die Fans und Besucher sehen in Oberdorf sehr viel, verspricht Lackner: „Unsere Strecke ist komplett überschaubar und hat viele Sprünge. Die Highlights sind mit Sicherheit der Stufensprung bergauf, der 30 Meter Tisch und die Wellensektion mit 9 Wellen“, erklärt der OK-Chef die 1447 Meter lange Motocross-Strecke in Oberdorf mit 11 Sprüngen, die einen supercross-ähnlichen Streckencharakter zeigt. Dazu erwartet die Jugend ÖM Nachwuchspiloten in Oberdorf bei den ÖM-Läufen Nr. 13 und 14 des Jahres 2016 ein Lehmboden.

Lokalmatador Michael Lackner

Die bisherigen Rennen in der Jugend-Staatsmeisterschaft 2016 brachten bereits vier verschiedene Laufsieger, als Meisterschaftsführender kommt der 13-jährige Greenergy-MX-Team-Fahrer powered by willhaben.at – Marvin Salzer (HUSQVARNA) nach Oberdorf.
Der Doppelsieger der Jugend ÖM Murau hat in der Meisterschaft 212 Punkte und damit einen Vorsprung von genau 14 Zählern auf den 14-jährigen David Schartner (HUSQVARNA). Nur 8 Punkte Rückstand auf Schartner hat MSC Seitenstetten-Nachwuchstalent Florian Dieminger (KTM), der 12-jährige Niederösterreicher liegt im Zwischenranking der Jugend ÖM auf dem sehr guten dritten Rang. Hinter Dieminger sind der Petzenkirchner Oskar Reichenpfader und der junge tschechische Nachwuchsfahrer Matyas Chlum (beide KTM).
Zu den Lokalmatadoren zählt natürlich MCV Oberdorf Rookie Michael Lackner, der sehr bemüht ist und von Rennen zu Rennen wichtige Fortschritte macht.


JUGEND ÖM ZWISCHENSTAND (vor Oberdorf 2016):

1. Marvin Salzer (HUSQVARNA) 212 Punkte
2. David Schartner (HUSQVARNA) 198 Punkte
3. Florian Dieminger (KTM) 190 Punkte
4. Oskar Reichenpfader (KTM) 166 Punkte
5. Matyas Chlum (KTM) 159 Punkte
6. Maks Mausser (KTM) 157 Punkte

Alle weiteren Infos zur Motocross Staatsmeisterschaft unter www.motocross-öm.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.