24.08.2016, 08:38 Uhr

Lehrlinge leiten "mein c+c Markt Südburgenland"

Celine Horvath und Magdalena Wagner werden gemeinsam zehn weiteren Kollegen für einen Tag "mein c+c Südburgenland" übernehmen. (Foto: Transgourmet Österreich/mein c+c)

Zwölf Lehrlinge übernehmen für einen Tag den Abholgroßmarkt am 7. September.

OBERWART. "mein c+c", der regionale Abholgroßmarkt von Transgourmet Österreich, legt den Standort Südburgenland in Oberwart am 7. September in die Hände der Nachwuchs-Führungskräfte.
Alle zwölf mein c+c Lehrlinge aus insgesamt vier Standorten übernehmen für einen Tag die gesamte Verantwortung und leiten den Abholgroßmarkt selbstständig. Marktleiter Benedikt Rust ist stolz auf seine MitarbeiterInnen: "Der Impuls dazu kam von Jaqueline Weißenberger, die bei uns ihre Lehre zur Einzelhandelskauffrau absolviert."
"Wir freuen uns darauf, am 7. September unser Wissen unter Beweis zu stellen", so die Initiatorin Jaqueline Weißenberger (18). Beratungskompetenz ist bei den geplanten Verkostungen von Käse, Tiefkühl-Produkten und Wein gefragt.


Teambuilding einmal anders

Erstmals legt mein c+c die Leitung eines Abholgroßmarktes in die Hände von Auszubildenden. "Wir bereiten unsere Lehrlinge bestmöglich auf den weiteren Karriereweg im Lebensmittelhandel vor", erklärt Thomas Panholzer, Geschäftsführer von Transgourmet Österreich. Dass dazu Eigeninitiative und Führungsqualität gehören, ist selbstverständlich.
"Alle zwölf mein c+c Lehrlinge werden sich dieser Aufgaben gemeinsam stellen" so Panholzer: "Unsere Lehrlinge sind die Führungskräfte von morgen, das beweisen sie täglich. Mit dem Lehrlingstag geben wir ihnen eine Plattform, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Unsere Lehrlinge sind vom ersten Tag an in alle Aufgaben eingebunden und bekommen in alle Bereiche der erfolgreichen Standort-Führung Einblicke."

Lasertag zur Einstimmung

Die fünf mein c+c Lehrlinge des Standortes Südburgenland bekommen Unterstützung von sieben KollegInnen aus anderen Märkten. Um das Team gut aufeinander einzuspielen, steht «Lasertag» auf dem Programm. Nach der Einweisung gehen die mit einer Weste und einem coolen Phaser ausgerüsteten Spieler in die Arena, um durch das Markieren von Spielern oder Objekten Punkte zu sammeln.
Darüber hinaus arbeiten sich die Gäste in die für sie ungewohnte Filiale ein und lernen die Abläufe kennen, bevor sie am 7.9. "das Heft in die Hand nehmen".
Die Lehrlinge übernehmen neben dem Tagesgeschäft, der Kundenbetreuung und -beratung natürlich auch die Einteilung der Schichten. Die Lehrlinge freuen sich schon sehr auf diesen besonderen Tag: «Wir sind aufgeregt und haben Respekt vor der Aufgabe, aber gemeinsam werden wir das meistern», so der Tenor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.