30.06.2016, 14:50 Uhr

Junge Forscher in alten Mauern

DÖLSACH (red). Die Universität Innsbruck hat als erste Universität im deutschsprachigen Raum im Jahr 2001 die Initiative Junge Uni gestartet. Am 21. Juli ist in der ehemaligen Römerstadt Aguntum von 10:00 bis 13:00 Uhr ein JungforscherInnentag geplant. Mitarbeiter von der Jungen Uni Innsbruck gehen mit Kindern und Jugendlichen in Aguntum zu den ArchäologInnen vor Ort und haben die Möglichkeit diesen über die Schulter zu schauen.

Im Rahmen der Veranstaltung gibt es viel zu entdecken und zu lernen. Alte Gebäude gilt es zu erkunden und geheimnisvolle Schätze zu finden. Unter anderem wird ein Spiel gebastelt, das das die Kinder vor rund 2000 Jahren gerne gespielt haben.
Die Veranstaltung richtet sich an Kinder zwischen acht und zwölf Jahren und kostet 4 Euro. Anmeldungen unter www.uibk.ac.at/jungeuni. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 beschränkt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.