25.04.2016, 15:55 Uhr

Pilgern bei Sonne, Regen, Wind und Schnee

GREIN / BAD KREUZEN / Trotz der schlechten Wettervorhersagen folgten über 60 Pilger dem Aufruf der Bezirksrundschau und dem Theologen Ferdinand Kaineder zur Pilger-Wanderung von Grein über Bad Kreuzen und zurück nach Grein. Begleitet haben die Wanderung auch der Betriebsleiter des Kurhauses Bad Kreuzen Fritz Kaindlstorfer und die geistliche Leiterin Schwester Christiane Reichl. Sie und Ferdinand Kaineder hielten in der Kapelle des Kurhauses auch einen berührenden Wortgottesdienst ab und danach gab es für die Pilgern im Kurhaus eine warme Suppe zum Aufwärmen. Den Pilgern konnte auch das Wetter, das angefangen vom schönsten Sonnenschein über leichten Regen und eiskalten Wind bis hin zu leichten Schneefall alle Stückerl spielte, nichts anhaben. Alle waren sich einig, der April macht was er will. Nicht das Wetter ist schlecht, höchstens die Ausrüstung. Aber da waren alle gut ausgestattet. Mit Humor und guter Dinge genossen sie die Wanderung von Anfang bis zum Ende.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.