24.05.2016, 09:54 Uhr

Feuerwehr Schwertberg probte Arbeiten mit Schere, Spreizer und dem Abstützsystem

(Foto: FF Schwertberg)
SCHWERTBERG. Am 21. Mai versammelten sich die Kameraden der FF Schwertberg zu einer Übung mit dem hydraulischen Rettungsgerät und zum Thema Fahrzeugsicherung. Nach dem Absichern des Fahrzeuges mittels Unterlegkeile und Airbag-Rückhaltesystem konnte damit begonnen werden, die verkeilten Türen zu öffnen. Im Laufe der Übung wurden die verschiedensten Methoden und Rettungstechniken getestet und verfeinert. Da das hydraulische Rettungsgerät einer der wichtigsten Bestandteile im technischen Einsatz ist, wird besonders viel Wert auf die Aus-, und Weiterbildung gesetzt. Bei der zweiten Station galt es, ein auf der Seite liegendes Fahrzeug, mittels Abstützsystem (Stab-Fast) und Steckleitern zu sichern, sodass dieses nicht umstürzen konnte. Zum Abschluss wurde noch das Anheben des Autos mittels Hebekissen geübt. Ziel dieser Übung war das richtige Arbeiten mit Schere, Spreizer und dem Abstützsystem, um im Ernstfall bestens vorbereitet zu sein!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.