10.05.2016, 12:12 Uhr

Perger Polizei warnt: Immer mehr Fahrrad-Diebstähle im Bezirk

32 Fahrräder wurden im vergangenen Halbjahr im Bezirk gestohlen. Im Sommer ist ein Anstieg zu erwarten. (Foto: panthermedia_net/fujisl)

Deutlicher Anstieg im Bezirk – Polizei warnt & gibt Sicherheitstipps

BEZIRK PERG. 32 Fahrräder wurden im Bezirk im vergangenen halben Jahr gestohlen, 10 dieser Räder waren unversperrt. Das waren insgesamt gleich um zwölf Räder mehr als im Vergleichszeitraum ein Jahr davor. In der warmen Jahreszeit rechnet die Polizei mit einem weiteren Anstieg der Diebstähle. So wurden von Mai bis November 2015 53 Fahrräder gestohlen. "Es ist daher notwendig, die Bevölkerung auf geeignete Sicherungsmaßnahmen hinzuweisen", sagt Bezirkspolizeichef Heinrich Hochstöger. "Der Bezirk Perg ist zurzeit aber wie auch bei anderen Deliktformen kein 'Hotspot der Kriminalität'", so Hochstöger. Jeder Diebstahl sei aber einer zu viel. Durch entsprechende Vorbeugemaßnahmen könnten Diebstähle verhindert werden.

Sicherheitstipps

Fahrrad mit geeigneter Sicherung an festem Gegenstand (Ständer, Laternenpfahl usw.) anschließen. Auch in Kellern u. Abstellräumen.

Fahrradschlösser müssen stabil und lange genug sein, um Fahrrad samt Rahmen zu "verankern". Panzerkabelschlösser sollten mind. 8 mm stark und durch gehärtete Stahlhülsen geschützt sein.

Ungeeignet sind Zahlenschlösser und solche, die nur Räder blockieren.

Teure Komponenten wie Fahrrad-PC, Beleuchtung usw. abnehmen.
Um den Verbleib des gestohlenen Fahrrads zu ermitteln, benötigt die Polizei Infos: Rahmennummer, Marke und Typ.

Fahrradpass und mehr Tipps im Internet unter http://www.bmi.gv.at/cms/BK/praevention_neu/vermoegen/Fahrraddiebstahl.aspx
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.