19.09.2016, 09:23 Uhr

TVZ Wikings gewinnen Saisonauftakt gegen Vorarlberg nach Penaltyschiessen

Patrick Schwarz entscheidet die Partie (Foto: Foto: Archiv)
MITTERSILL. Nach einem Vorbereitungsturnier- Sieg in Innsbruck, (ohne Niederlage) war die Euphorie bei den TVZ Wikings vor dem Spiel sehr gross, und alles andere als ein Sieg stand ausser Frage.

Nach nicht einmal 40 Sekunden wurde die Zeller Euphorie aber bereits durch ein Eigentor wieder gebremst, und die Gäste konnten mit 0:1 in Führung gehen.
Es dauerte einige Spielminuten bis sich die Wikings von dem Schock wieder erholt hatten, und Neuzugang Matthias Weigert war es, der im Slot ideal von Patrick Schwarz freigespielt wurde und zum 1:1 scorte(7. Spielminute).
Danach übernahmen die TVZ Wikings das Spielgeschehen ganz klar, konnten aber in diesem Drittel keinen weiteren Treffer mehr erzielen.


Fulminant starteten die Wikings ins zweite Drittel. Von Anfang an waren die Zeller spielbestimmend, und so war es Sigi Sendlhofer der die Zeller in der 25. Spielminute mit einem unhaltbaren Distanzschuss ins Kreuzeck in Führung brachte.
Danach spielte man beinahe auf eine Seite, es wurde jedoch verabsäumt weitere Treffer zu erzielen, und somit wurden nach 40. Minuten nochmals die Seiten getauscht.


Im dritten Drittel änderte sich am Spiel relativ wenig, Zell mit mehr Ballbesitz und Torchancen, doch die Gäste aus Vorarlberg kamen relativ einfach zum Ausgleich.
Ein vermeidbarer Ballverlust in der eigenen Hälfte, und die Vorarlberger erzielten in der 30. Minute, entgegen dem Spielverlauf, den 2:2 Ausgleich.
Von diesem Zeitpunkt an schnürten die Zeller den Gegner in deren Hälfte ein, doch Treffer sind leider keine mehr gefallen und somit musste eine Verlängerung her.


In der Verlängerung kamen die Wikings zu einigen Torchancen, doch es scheint an diesem Abend wie verhext zu sein.
Da die fünfminütigen Verlängerung keine Entscheidung brachte, kam es zum Penaltyschiessen.


Bei Zell verwertete Patrick Schwarz den ersten Penalty!
Alle anderen Schützen (bei Zell Rathgeb und Tonegatti) der beiden Teams konnten keine weitere Treffer mehr erzielen und somit endete das Penaltyschiessen 1:0 und der Extrapunkt bleibt in Zell am See.


Fazit:


Eine über weite Strecken überlegene Zeller Mannschaft, hat es verabsäumt eine klare Entscheidung in der regulären Spielzeit herbeizuführen.
Somit drängte man sich unnötig in eine Verlängerung bzw. anschliessend in ein Penaltyschiessen.
Es waren einige sehr gute Ansätze dabei, denn über 65. Minuten gesehen waren wir die klar bessere Mannschaft, jedoch müssen wir aber in Zukunft unsere Überlegenheit in Tore ummünzen.
Das nächste Spiel findet am 01.10.16 in Villach statt, dort bedarf es einer Leistungssteigerung um gegen den Rekordmeister aus Kärnten punkten zu können.


Torfolge:


1:1 Weigert Matthias (Schwarz Patrick),
2:1 Sendlhofer Sigi,
3:2 Schwarz Patrick (entsch. Penalty)

Text: Wikings Zell am See
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.