18.05.2016, 15:36 Uhr

282 Mitwirkende gaben Gemeinschaftskonzert in Gasteiner Festalm

Musik, Tanz und Theater sorgten für einen abwechslungsreichen Abend. (Foto: Musikum)

„Salzburg klingt – grenzenlos“: Toller Veranstaltungserfolg des Musikums zu "Salzburg 20!6"

BAD HOFGASTEIN (aho). Anlässlich des Jubiläums „200 Jahre Salzburg bei Österreich“ feierte das Musikum St. Johann/Gastein als Gastgeber eines großen Gemeinschaftskonzertes dieses Jubiläum mit allen musischen Schulen aus Bad Hofgastein. In der gut besuchten Gasteiner Festalm gestaltete das Musikum gemeinsam mit dem Chor der Volkschule, den Singions der Hauptschule, dem Chor des BORG, sowie mit dem Tanzstudio Petrova und einigen Theaterschülern der neuen Mittelschule einen abwechslungsreichen Abend.

Tradition trifft Moderne

Mit Musik, Gesang, Tanz und Theater wurde ein großer musikalischer Bogen vom traditionellen zum modernen Salzburg gespannt. Ausgehend von der bodenständigen Salzburger Volksmusik wurde das Grenzüberschreitende in den Mittelpunkt gestellt: Neben slowenischen oder ungarischen Liedern erklangen auch bulgarische, türkische, spanische und afrikanische Tänze.

Als Groß-Ensembles begeisterten ein 17-köpfiger Klarinettechor mit dem „Barbier von Sevilla“, 107 junge Sänger und Percussionisten im „Urwald“ sowie das große Finale mit 214 Sängern, Musikanten, Bandmusikern und Tänzerinnen.
Unter den Ehrengästen waren alle drei Gasteiner Bürgermeister, Landesrat Hans Mayr (Kuratorium Musikum Salzburg), Musikum-Landesdirektor Michael Seywald und Schulratspräsident Johannes Plötzeneder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.