24.04.2016, 20:27 Uhr

Neuer Mühlenkustos

Bild: Die Obfrau des Kultur- und Museumsverein Lydia Weiß und Gründungskustos Dir. Bernhard Hutter übergeben dem neuen Kustos Dr. Karl Forcher und seinem Stellvertreter Bgm. Bernhard Weiß symbolisch den Mühlenschlüssel.
Bei der Generalversammlung des Kultur- und Museumsvereines Pfarrwerfen wurde Dr. Karl Forcher als neuer Kustos des „Freilichterlebnisses 7 Mühlen“ vorgestellt. Der Sohn des bekannten Moderators Sepp Forcher verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Kunst, Kultur, Naturwissenschaften und Technik. So war er viele Jahre für das „Haus der Natur“ in Salzburg tätig und hat ganz aktuell die Ausstellung „Parallelslalom mit Marlies und Benny Raich“ im Landesschimuseum Werfenweng gestaltet. Ziele des neuen Kustoden für die neue Mühlensaison sind neben einer zeitgemäßen Bewerbung des Mühlenmuseums die Teilnahme am Salzburger Museumstag, an der Pongauer Museumsnacht und an der österreichweiten Aktion „Lange Nacht der Museen“. Auch die bestehende Sonderausstellung „Erinnerungen an den Getreideanbau in Pfarrwerfen und Werfenweng“ soll adaptiert und mit dem Schwerpunkt „2016 – Salzburg 200 Jahre bei Österreich“ erweitert werden.

Als Kustos-Stellvertreter stellt sich Bürgermeister Bernhard Weiß zur Verfügung. Die Gemeinde Pfarrwerfen ist seit der Eröffnung des
„Freilichterlebnisses 7 Mühlen“ gemeinsam mit dem Kultur- und Museumsverein um den Erhalt und die museale Nutzung der Pfarrwerfner Mühlen bemüht.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.