14.10.2016, 16:41 Uhr

Hobbykicker der Wild Boys treffen erneut gegen die Roten Bullen

Daniel Schratl traf zum sensationellen Ausgleich für die Wild Boys 90. (Foto: Gary Hansen)
SALZBURG (aho). Wie vor einem Jahr hat es der Hobbyverein Wild Boys 90 aus Bischofshofen heuer erneut geschafft, im exklusiven Testspiel gegen Fußballmeister Red Bull Salzburg ein Tor zu erzielen. Nach der 1:6-Niederlage im Vorjahr beendeten die Hobbykicker ihre 45 Minuten diesmal sogar mit nur vier Gegentoren.

Hinten lange dicht gemacht

Dank des Finaleinzugs bei der Stierwoscha-Trophy im Frühjahr durften die Wild Boys vor kurzem erneut eine Halbzeit lang gegen die Roten Bullen antreten. Mit solider Defensivarbeit konnten sie über 25 Minuten die Null halten, hatten im Konter sogar Chancen auf den Führungstreffer. "Unser Ziel war es, weniger als zehn Gegentore zu erhalten – das haben wir eindrucksvoll geschafft. Da wir schon letztes Jahr ein Tor erzielt haben, ist der Treffer heuer natürlich die Draufgabe", freut sich Spielertrainer Jan Ransmayr.

Kurz nach dem 0:1 gelang den Hobbykickern der sensationelle – und etwas kuriose – Ausgleich: Daniel Schratl wurde am Strafraumrand gefoult, führte den Freistoß blitzschnell aus und überraschte damit den Gegner. Der Schiedsrichter hatte den Ball nicht gesperrt, somit war der Treffer gültig. "Mit dem nötigen Kampfgeist muss man sich auch gegen Profis nicht verstecken. Das 1:4 ist ein hervorragendes Ergebnis. Unsere Mannschaft hat es sich wirklich verdient, nicht höher zu verlieren", sagt Ransmayr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.