23.09.2016, 13:48 Uhr

"Die wilden Reuttener" gaben Gas beim Firmenlauf in IBK

Das Lebenshilfe Walking-Team aus Reutte trainiert schon lange – und genoss den Trubel rund um die Hofburg. (Foto: Lebenshilfe)
REUTTE/INNSBRUCK. Rund 3.700 Teilnehmer wagten sich beim Tiroler Firmenlauf in Innsbruck an den Start. Mit dabei war auch ein Team der Lebenshilfe Reutte. Unter dem Namen "Die wilden Reuttener" bewiesen neun bewegungshungrige Außerferner Sportgeist und Kondition.
„Mit Kollegen bei so einem Spektakel mitzumachen, hat allen sehr gut gefallen!“, berichtet Christine Pichler von der Lebenshilfe, die in Reutte diverse Sportprogramme begleitet. „Im Wettkampf mobilisieren alle eben ganz andere Kräfte“. So setzte sich Wendelin Prantl aus Forchach auf der Strecke von seinem Team ab und fand rasch Anschluss bei schnelleren Kollegen im Lebenshilfe-Dress. Er und seinen Kollegen haben jedenfalls jetzt schon beschlossen, fest für nächstes Jahr zu trainieren.
Über 60 sportbegeisterte Mitarbeiter der Lebenshilfe Tirol nahmen auch lange Anreisen aus Reutte oder Osttirol in Kauf, um bei den Lauf- und Nordic-Walking-Bewerben dabei zu sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.