19.07.2016, 11:48 Uhr

Jungholz hat (s)einen Buchstabenweg

Bgm. Karina Konrad und Dieter Merz (Vorstand IDEE Jungholz) bei der Enthüllung des Buchstabe J vor dem Gemeindehaus (Foto: JHP Werbung und Video)
JUNGHOLZ. In Jungholz ist vor kurzem der neue Buchstabenwander- und Radweg offiziell eröffnet worden. Dieser Weg ist eine Initiative des IDEE Jungholz Tourismusfördervereins e.V. in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Jungholz.
Vor etwa drei Jahren entstand die Idee nach dem Vorbild des Schriftzuges 'HOLLYWOOD' in den Kalifornischen Bergen, dies mit den Buchstaben von Jungholz am Berg zu realisieren. Das Projekt bekam den Namen "Jungholz ART". Da aber der Platz für die großen Buchstaben des kompletten Schriftzuges 'JUNGHOLZ' nicht vorhanden war und es auch landschaftlich gesehen nicht passte, wurde der Plan geändert.

Insgesamt acht Künstler bekamen den Auftrag einen Buchstaben als Kunstwerk mit einer maximalen Höhe von 2,5 Metern zu gestalten. Die Buchstaben stehen über das ganze Ortsgebiet von Jungholz verteilt. So steht das G im Ortsteil Gießenschwand, das L in Langenschwand und das H in Habsbichl. Das J hat einen zentralen Platz am Gemeindehaus bekommen, wo auch das Tourismusinfobüro seinen Sitz hat.

In einer zugehörigen Broschüre mit Übersichtskarte sind nicht nur die Kunstwerke beschrieben, man findet dort auch viel Wissenswertes über Jungholz. Somit kann auf unterhaltsame Weise Jungholz erwandert oder mit dem Fahrrad abgefahren werden.
Zwei schon bestehende Kunstwerke von Jungholz ART sind ebenso in der Broschüre aufgenommen, sowie das Porta Alpinae am Älpele.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.