23.03.2016, 14:11 Uhr

365 Tage grenzüberschreitend Zug fahren

Die Touristiker und die Gemeindechefs freuen sich über das ganzjährige Angebot. (Foto: ZABT)
REUTTE/ZWISCHENTOREN. Der "Schnee-Express" zwischen Garmisch und Vils wird vor allem im Winter gerne genutzt. Ob Skifahrer, Winterwanderer, Langläufer oder Ausflügler - die kostenlose Bahnverbindung ist ein unkomplizierter Service für Einheimische und Urlauber, die gerne auch ohne Auto mobil sind. Ab dem 29. März 2016 wird dieser Service auf 365 Tage im Jahr ausgeweitet. Damit setzen die grenzüberschreitenden Kooperationspartner der Zugspitz Arena Bayern-Tirol (ZABT), Garmisch-Partenkirchen, Zugspitzdorf Grainau und die Tiroler Zugspitz Arena sowie der Tourismusverband Reutte einen weiteren Meilenstein für umweltschonende Mobilität zwischen den Destinationen und deren touristischem Zusammenwachsen.
Als Fahrschein gilt die Gästekarte, beziehungsweise für alle Einheimischen eine Einheimischen Karte, die von den Gemeinden ausgestellt wird.
„Mit dem Angebot des Arena Express Bayern-Tirol setzen wir ein tiefgreifendes Signal für die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit der grenzüberschreitenden Urlaubsdestination Zugspitz Arena Bayern-Tirol“, erklärt Michael Fasser, Obmann des Tourismusverbandes Tiroler Zugspitz Arena (TZA) und ergänzt: „Der ganzjährige, kostenlos angebotene Arena Express Bayern-Tirol erleichtert die autofreie Anreise und wird dazu beitragen, das Verkehrsaufkommen auf der Fernstrecke zu entspannen.“
Weitere Informationen finden Reisende unter www.bahn.de/werdenfelsbahn. Einheimische können sich auch im Kundencenter am Bahnhof Reutte beraten lassen. Einer bequemen Anreise in die Zugspitz Arena Bayern-Tirol steht damit nichts mehr im Wege.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.