01.04.2016, 09:23 Uhr

Gemeinden erhalten 2,56 Millionen Euro

"Im Bezirk Reutte werden € 2.563.173,- an Förderungen ausgeschüttet", freut sich BRin Sonja Ledl-Rossmann. (Foto: Photo Simonis)

Land entlastet Gemeinden des Bezirkes Reutte bei wichtigen Infrastrukturprojekten

AUSSERFERN. Die Tiroler Landesregierung hat kürzlich auf Antrag von Gemeindelandesrat Johannes Tratter die erste Ausschüttung von Förderungsmitteln aus dem Gemeindeausgleichsfonds (GAF) im heurigen Jahr genehmigt. „Im Bezirk Reutte werden über 2,5 Millionen Euro an Förderungen ausgeschüttet“, freut sich VP-Bezirksparteiobfrau BRin Sonja Ledl-Rossmann. Die Bedarfszuweisungen tragen dazu bei, die vielfältigen Infrastrukturvorhaben der Gemeinden zu realisieren. „Ob Gemeindeausgleichsfonds, Wohnbauförderung, Dorferneuerung usw. - LR Tratter steht mit vollem Einsatz hinter den Gemeinden“, erklärt Sonja Ledl-Rossmann.
Deshalb werden im Bezirk 400.000 Euro für die Breitbandversorgung, 450.000 Euro in das Straßennetz investiert, für Feuerwehrausrüstung 119.900 Euro und für sonstige Zwecke sind 555.000 Euro vorgesehen.
Einen Schwerpunkt bildet die Errichtung, Erweiterung und Renovierung von Volksschulen. Für diesen Zweck werden 800.000 Euro zur Verfügung gestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.