Alles zum Thema Land Tirol

Beiträge zum Thema Land Tirol

Politik
Julia Seidl und Dominik Oberhofer

Wohnpaket
NEOS präsentieren Verbesserungsvorschläge an Wohnpaket

TIROL. Im Zuge des Wohnbaupakets präsentieren die Neos Verbesserungsvorschläge, einen sogenannten 3-Punkte Plan für leistbares Wohnen. Das von der Landesregierung vorgelegte Wohnbaupaket sei ein "Konstrukt von Ankündigungen ohne Umsetzungskonzept".  "Zielführender 3-Punkte Plan" der NeosDer erste Bereich, dem sich die Neos widmen wollen, ist die Abgabe auf Freizeitwohnsitze. Die Umsetzung wäre von der Landesregierung immer noch nicht erfolgt. Von den Neos wird gefordert, dass sich die Abgabe...

  • 18.01.19
Wirtschaft
Spar-Lehrlingsverantwortlicher Manuel Vogl und Spar-Geschäftsführer Christof Rissbacher übernehmen gemeinsam mit Spar-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch (v.l.) die Auszeichnung von Landesrätin Beate Palfrader.

Landes-Auszeichnung
"Spar"-Zentrale in Wörgl ist Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb

WÖRGL (red). Nur die besten Unternehmen dürfen sich mit dem Qualitätsgütesiegel "Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb" schmücken. Die "Spar"-Zentrale in Wörgl zählt als einer der wichtigsten Lehrlingsausbilder des Landes zu den Vorzeigebetrieben und darf sich auch in den nächsten drei Jahren „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“ nennen. Die begehrte Auszeichnung wurde kürzlich von der Tiroler Landesregierung offiziell verliehen. Seit die Tiroler Landesregierung das Qualitätsgütesiegel im Jahr...

  • 17.01.19
Wirtschaft
Das Sonderförderungsprogramm trägt zur Entwicklung der Region bei", so LH Platter.

Sonderförderung des Landes
Finanzielle Unterstützung für die Naturparkregion Lechtal-Reutte

AUSSERFERN (eha). Damit sich die Naturparkregion Lechtal-Reutte auch weiterhin als Tourismus- und Wirtschaftsstandort behaupten kann, stellt die Tiroler Landesregierung über 145.000,- Euro an Fördergeldern zur Verfügung. Konkret werden mit den Geldern neue Gäste- und Personalzimmer errichtet sowie neue Freizeitangebote im Bezirk geschaffen. „Die Menschen vor Ort wissen selbst am besten, was ihre Heimat benötigt. Im Rahmen der Sonderförderungen unterstützen wir Projekte, die die ganzheitliche...

  • 16.01.19
Wirtschaft
LR Patrizia Zoller-Frischauf mit VDir. Franz Stöckl und den geehrten Mitarbeitern Josef Mimm, Erich Tschallener und Prok. Nikolaus Heuberger (v.l.n.r., Chr. Schlechter war verhindert).

Land Tirol/Ehrung
Ehrung des Landes Tirol für Sparkasse Kitzbühel-Dienstjubilare

KITZBÜHEL (niko). Im Mittelpunkt einer Ehrung in Innsbruck standen Christine Schlechter, Prok. Nikolaus Heuberger, Josef Mimm und Erich Tschallener. Das Land Tirol ehrte insgesamt 127 Personen, die seit mindestens 35 Jahren im selben Unternehmen arbeiten. Die Dienstjubilare sind in insgesamt 51 Unternehmen aus allen Branchen aus ganz Tirol tätig. Für das Betriebsklima sind die langjährigen Mitarbeiter ein wichtiger Faktor. „Ihr Vorbild ist wichtig, damit wir auch in Zukunft Fachkräfte zur...

  • 15.01.19
Lokales

Finanzspritze für Achenseebahn

JENBACH (fh). Es war ein zähes Ringen um die finanzielle Hilfe des Landes für die Achenseebahn. Nachdem die Mittel aus dem sogenannten MIP (mittelfristiges Investitionsprogramm) gestrichen wurden und man vergangenes Jahr noch argumentierte, dass die Achenseebahn keine öffentlichen Gelder mehr bekommt, da es sich um eine rein touristische Einrichtung handelt, scheint sich das Blatt nun gewendet zu haben. Das Land Tirol hat zugesagt die Achenseebahn mit 1,2 Millionen Euro zu unterstützen. Das...

  • 11.01.19
Lokales
Laut LH Platter zeigt das ausgedehnte LKW-Fahrverbot seine Wirkung.

LKW-Winterfahrverbot
Bilanz über ausgedehntes LKW-Fahrverbot

TIROL. Das kommende Wochenende wird wieder ein ausgedehntes LKW-Fahrverbot gelten, wie es nun LH Platter verlauten lässt. Dies liegt an der Wirksamkeit der Maßnahme, die sich die vergangenen Tage gezeigt hat.  Verkehrskollaps konnte verhindert werdenDurch das ausgedehnte LKW-Fahrverbot konnte das Ziel, die Verhinderung eines Verkehrskollaps, erreicht werden. Schwer- und Reiseverkehr trafen nicht vollends zusammen.  Am Samstag, den 12. Januar tritt nun das nächste ausgedehnte Fahrverbot in...

  • 11.01.19
Lokales

Kinderbetreuung im Bezirk: Es wird investiert

BEZIRK (red). Auch 2018 wurde die Kinderbetreuung in Tirol wieder kräftig ausgebaut. Am Programm standen neue Plätze in Kinderkrippen, Kindergärten und Horten sowie Sanierungen von Gruppenräumen, um diese auf den neuesten Stand zu bringen. Für diesen Ausbau hat das Land Tirol insgesamt über elf Millionen Euro investiert. Im Bezirk Schwaz wurden mit rund 1,3 Millionen Euro insgesamt 130 neue Betreuungsplätze geschaffen. „Wir stehen für Familienfreundlichkeit, Kinderbildung sowie für die...

  • 10.01.19
Lokales
Scheck für Einrichtungen aus dem Bezirk.

Kinderbetreuung
Bezirk Kitzbühel: Geld für Kinderbetreuung

Bezirk Kitzbühel: 152 Kinder freuten sich 2018 über neue Betreuungsplätze TIROL/BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Auch 2018 wurde die Kinderbetreuung in Tirol kräftig ausgebaut. Am Programm standen neue Plätze in Kinderkrippen, Kindergärten und Horten sowie Sanierungen von Gruppenräumen. Für diesen Ausbau hat das Land Tirol über 11 Millionen Euro investiert. LR Beate Palfrader übergab die Förderurkunden an 62 Erhalter von Kinderbetreuungseinrichtungen. 1,1 Millionen EuroIm Bezirk Kitzbühel...

  • 04.01.19
Politik
LRin Palfrader gemeinsam mit Bildungsdirektor Paul Gappmaier (links) un ddem neu bestellten Bereichsleiter der Bildungsdirektion, Reinhold Raffler

Bildungsdirektion
Neue Bildungsdirektion nimmt Arbeit auf

TIROL. Mit dem 1. Jänner 2019 nimmt die neue Bund-Länder-Behörde "Bildungsdirektion für Tirol" ihre Arbeit auf. Die neue Struktur der Schulverwaltung schließt den Landesschulrat für Tirol und die Abteilung Bildung des Amtes der Tiroler Landesregierung zu einer Behörde zusammen.  Zuständigkeiten aller schulischer Belange unter einem DachVon nun an kann die Schulverwaltung des Landes unter einem Dach geklärt werden. In zwei Bereichen, dem Präsidialbereich und dem Pädagogischen Bereich werden...

  • 03.01.19
Wirtschaft
Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader: "Ich befasse mich auch mit zahlreichen Einzelfällen, denn jeder einzelne betroffene Mensch ist wichtig."

Wohnhaussanierung
Erwerb von Eigentum wird vermehrt gefördert, so LRin Palfrader

Über 6 Millionen Euro Wohnbauförderung für den Bezirk Imst vergeben BEZIRK. In der letzten Sitzung des Wohnbauförderungs-Kuratoriums im heurigen Jahr wurden mehr als sechs Millionen Euro an Wohnbauförderung für 108 Wohnungen im Bezirk Imst vergeben – tirolweit waren es über 51 Millionen Euro. Zudem wurde ein Beschluss für eine noch bessere Unterstützung beim Kauf von Objekten gefasst, die mehr als zehn Jahre alt sind. Ab sofort befindet das Wohnbauförderungs-Kuratorium Kaufpreise von...

  • 02.01.19
Politik
Die Kare des Tuxer Hauptkamms vom Tettensjoch – ein aktueller Hot Spot geologischer Forschungen.
3 Bilder

Naturschutz
270.000 Euro für Tiroler Naturparke

TIROL. Für die 2.605 km2 Naturparkgebiete in Tirol gibt es gute Nachrichten: Das Land fördert den Naturschutz mit 270.000 Euro. So ist der Schutz von seltenen Tier- und Pflanzenarten möglich und die Landschaft kann naturbelassen erhalten werden.  Umweltbildung und NaturschutzDie fünf Tiroler Naturparke haben auch 2019 einiges vor. Damit diese Projekte alle umgesetzt werden können, beschloss das Land Tirol, auf Antrag von Umweltlandesrätin LHStvin Ingrid Felipe eine finanzielle Unterstützung...

  • 02.01.19
Politik
Verabschiedung im Landhaus (v.li.): LH Günther Platter, LAD-Stv Dietmar Schennach und LAD Josef Liener mit seiner Ehefrau.
2 Bilder

Ruhestand
Landesamtsdirektor und Stellvertreter in den Ruhestand verabschiedet

TIROL. Mit Anfang Jänner und Anfang Februar treten die zwei obersten Landesbeamten in den Ruhestand. Josef Liener, seit 2004 Landesamtsdirektor sowie Dietmar Schennach, seit 2009 sein Stellvertreter und Vorstand der Gruppe Gesundheit und Soziales, vormals unter anderem Bezirkshauptmann von Reutte, wurden gebührend verabschiedet.  Landesamtsdirektor Liener, der gelassene Denker im HintergrundMit Josefe Liener würde man den "gelassenen Denker im Hintergrund" in den Ruhestand schicken, so LH...

  • 02.01.19
Politik
LH Günther Platter und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader: "Tirols Arbeitsmarkt blieb im gesamten vergangenen Jahr Top."

Arbeitsmarkt in Tirol
Bilanz des Arbeitsmarktes für 2018 in Tirol

TIROL. Mit Ende des Jahre zieht man in vielen Bereichen Bilanz, so auch im Tiroler Arbeitsmarkt. Gesamt sind LH Platter und LRin Palfrader mit dem stetigen Rückgang der Arbeitslosigkeit in Tirol sehr zufrieden oder wie sie unisono verkünden: „Tirol im gesamten Jahr 2018 top!“ Tirol auch im Dezember SpitzenreiterWas den Rückgang der Arbeitslosenzahlen angeht, ist Tirol auch im Dezember 2018 der Spitzenreiter unter den Ländern. Insgesamt kann man für Tirol im Dezember ein Minus der...

  • 02.01.19
Lokales
Epizentralintensität (Intensität an der Erdoberfläche über dem Bebenherd) aller von der Bevölkerung verspürten Beben. Bei Erdbeben mit Epizentrum im Ausland wird die in Österreich maximal erreichte Intensität angegeben. Zusätzlich markieren die grauen Punkte die instrumentell registrierten Beben.  (Stand 28.12.2018, 11 Uhr).
3 Bilder

Erdbeben in Tirol 2018
Zahl der Erdbeben für 2018 relativ gering

TIROL. Manchmal bebt auch in Tirol die Erde. Im vergangenen Jahr konnte man allerdings relativ wenige spürbare Erdbeben verzeichnen. In gesamt Österreich wurden 1.025 Erdbeben lokalisiert, nur 38 davon konnte die Bevölkerung spüren. Auch Erdbeben aus den Nachbarländern Italien und Slowenien waren teilweise spürbar.  Erdbebenaktivität war 2016 und 2017 stärkerWenn man 2018 mit den Jahren 2016 und 2017 vergleicht, ist die Zahl der spürbaren Beben tatsächlich sehr niedrig geblieben. "In den...

  • 02.01.19
  •  1
Lokales
LRin Gabriele Fischer installierte weitere Notschlafstellen in Tirol-auch in Imst.

In Imst wurde zusätzliche Winternotschlafstellen eingerichtet

IMST.  „Die Zahl der wohnungslosen Menschen, die im Winter zum Schutz vor der Kälte in Notschlafstellen übernachten, steigt – und Obdachlosigkeit ist kein alleiniges Phänomen des Innsbrucker Ballungsraumes“, betont Soziallandesrätin Gabriele Fischer. „Aus diesem Grund sind der Ausbau und die Regionalisierung der Notschlafstellenplätze wichtig und notwendig.“ Bereits im August wurde beschlossen, zusätzlich zu den beiden Notschlafstellen in Innsbruck und Lienz auch Winternotschlafstellen in...

  • 25.12.18
Lokales
LRin Palfrader überreichte einen Scheck von rund 940.000 Euro an öffentliche und private Träger von Kinderbetreuungseinrichtungen im Bezirk Landeck.

Kinderbetreuung im Bezirk Landeck
80 Kinder freuten sich 2018 über neue Betreuungsplätze

Auch 2018 wurde die Kinderbetreuung in Tirol wieder kräftig ausgebaut. Am Programm standen neue Plätze in Kinderkrippen, Kindergärten und Horten sowie Sanierungen von Gruppenräumen, um diese auf den neuesten Stand zu bringen. Neue Förderungen an 62 Tiroler Erhalter feierlich übergeben Für diesen Ausbau hat das Land Tirol insgesamt über elf Millionen Euro investiert. „Damit schaffen wir qualitativ hochwertige Einrichtungen, sodass Kinder bestmöglich betreut werden können“, freute sich...

  • 21.12.18
Politik
LRin Palfrader mit dem symbolischen Scheck über rund zwei Millionen Euro für öffentliche und private Träger von Kinderbetreuungseinrichtungen im Bezirk Kufstein.

Land investierte 2 Millionen
333 Kinderbetreuungsplätze mehr im Bezirk

Auch 2018 wurde die Kinderbetreuung in Tirol ausgebaut. Am Programm standen neue Plätze in Kinderkrippen, Kindergärten und Horten sowie Sanierungen von Gruppenräumen, um diese auf den neuesten Stand zu bringen. Für diesen Ausbau hat das Land Tirol insgesamt über elf Millionen Euro investiert. „Damit schaffen wir qualitativ hochwertige Einrichtungen, sodass Kinder bestmöglich betreut werden können“, freute sich Bildungslandesrätin Beate Palfrader anlässlich der Übergabe von Förderurkunden an 62...

  • 21.12.18
Lokales
Rund 6,1 Millionen Euro schüttet das Land aus dem Gemeindeausgleichsfonds für Gemeindeprojekte im Bezirk Kufstein aus.

Gemeindeausgleichsfonds
Land Tirol fördert Gemeinden im Bezirk Kufstein mit 6,1 Millionen Euro

Vierte GAF Ausschüttung des Landes bringt 6.160.620 Euro für Gemeindeprojekte im Bezirk Kufstein. BEZIRK (red). Bei der vierten Ausschüttung im Jahre 2018 des Gemeindeausgleichsfonds für den Bezirk Kufstein, wird eine Summe von insgesamt 6.160.620 Euro vergeben. "Der Gemeindeausgleichsfonds ist eine wichtige Stütze für unserer Gemeinden im Bezirk Kufstein, deshalb ist es mehr als erfreulich, dass das Land Tirol, mit seinem zuständigen Landesrat Johannes Tratter, mehr als 6,1 Millionen Euro...

  • 20.12.18
Politik
Pflegemangel in der Pflege in Tirol: Für die Liste Fritz sind viele leerstehende Betten in Altenwohn- und Pflegeheimen ein Indiz für fehlendes Personal

Pflege in Tirol
Personalmangel in der Pflege

In Tirol wird der Pflegemangel in Altenwohn- und Pflegemangel immer deutlicher. Dies zeigt sich vor allem in vielen leerstehenden Betten. TIROL. Die Liste Firtz stellte eine Landtagsanfrage zur Personalsituation in Altenwohn- und Pflegeheimen in Innsbruck und Tirol. Leerstehende Betten in Altenwohn- und Pflegeheimen In ganz Tirol sind derzeit 37 von 6.196 Langzeitpflegeplätzen unbelegt. Mit April sind bei den Kurzzeitpflegeplätzen und in der Schwerpunkt- und Übergangspflege sind von 313...

  • 20.12.18
Wirtschaft
Albert Berktold (Werksleiter Technik & Produktion EGGER St. Johann), die für 35 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrten Kollegen Christian Hochfilzer, Georg Hauser und Daniel Eder und LR Patrizia Zoller-Frischauf (v. li.).

Land Tirol ehrte 127 Dienstjubilare

"Erfahrene Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital der Unternehmen" TIROL/ST. JOHANN (jos). Das Land Tirol ehrte kürzlich 127 Personen, die seit mindestens 35 Jahren im selben Unternehmen arbeiten. LR Patrizia Zoller-Frischauf würdigt die Leistung der Dienstjubilare: „Die Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital ihrer Arbeitgeber. Mit ihrer Erfahrung, ihrer Verlässlichkeit und ihrem Pflichtbewusstsein legen sie den Grundstein für den Unternehmenserfolg und eine starke Tiroler Wirtschaft –...

  • 19.12.18
Lokales
Fördergelder für die Tiroler Gemeinden.

Land Tirol
31 Millionen Euro Förderung für Tirols Gemeinden und Gemeindeverbände

Vierte Ausschüttung aus dem Gemeindeausgleichfonds TIROL/BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Die Landesregierung hat Bedarfszuweisungen in der Gesamthöhe von rund 31 Millionen Euro für Tirols Gemeinden bewilligt. Mit diesem Geld aus dem Gemeindeausgleichsfonds (GAF) werden wichtige Vorhaben von Gemeinden und Gemeindeverbänden mitfinanziert. Schulen, KinderbetreuungFür Vorhaben wie Neu-, Zu- und Umbauten von öffentlichen, allgemeinbildenden Pflichtschulen sowie Kinderbetreuungseinrichtungen werden...

  • 17.12.18
Lokales
LRin Palfrader: „Ich freue mich, dass Tiroler Kunstschaffende auch heuer die Chance haben, sich für das Stipendium zu bewerben.“

Förderung für KünstlerInnen
Land Tirol vergibt Stipendien

Alljährlich vergibt das Land Tirol Stipendien für einen einmonatigen Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus in Paliano bei Rom: „Kulturschaffende aller Sparten erhalten damit die Möglichkeit, im Ausland neue Eindrücke zu sammeln und frische Impulse für ihre Arbeit zu gewinnen“, betont Kulturlandesrätin Beate Palfrader. Das Stipendium sieht die Nutzung eines Wohnateliers mit gemeinsamer Infrastruktur für die Monate Mai, September und Oktober für je maximal zwei KünstlerInnen vor sowie einen...

  • 17.12.18
Lokales
LRin Beate Palfrader gratulierte der Gewinnerin Stephanie Marek aus Rum.

"Read & Win"-Gewinnerin
Stephanie Marek gewinnt Lesewettbewerb

Zum fünften Mal in Folge ging von Mai bis Oktober 2018 der Jugendlesewettbewerb „Read & Win“ über die Bühne. Gewonnen hat Stephanie Marek. „Lesen ist nicht nur Kino im Kopf, sondern die Basis für den schulischen und beruflichen Erfolg“, weiß Bildungs- und Kulturlandesrätin Beate Palfrader. Der Lesewettbewerb wird im Auftrag des Landes Tirol von der Universitäts- und Landesbibliothek Innsbruck veranstaltet. Jugendliche aus Tirol, Kärnten, Niederösterreich und Salzburg im Alter von 13...

  • 17.12.18
Lokales
Landesrat Johannes Tratte: "Über 6,7 Mio. Euro werden den Gemeinden in Innsbruck-Land vom Gemeindeausgleichsfond zukommen"

Gaf-Förderung
6,7 Mio. Euro für Innsbruck-Land

Um finanzschwache bzw. wirtschaftlich benachteiligte Gemeinden zu unterstützen, wird viermal jährlich der Gemeindeausgleichsfonds ausgeschüttet. IBK-LAND. Insgesamt wird der Bezirk Innsbruck-Land bei der vierten Ausschüttung des Gemeindeausgleichsfonds (GAF) mit mehr als 6,7 Mio Euro bedacht. Verwendet wird das Geld für wichtige Gemeindeprojekte wie Bildungseinrichtungen, Mehrzweckgebäude, Breitbandversorgung und sonstige Infrastruktur (Kommunalfahrzeuge, Sport etc). Am meisten Geld für...

  • 13.12.18