Alles zum Thema Gemeinden

Beiträge zum Thema Gemeinden

Lokales
Das Team der ehrenamtlichen Helfer traf sich in Nickelsdorf.

Soziales
Nachbarschaftshilfe Plus für Nickelsdorf

NICKELSDORF (cht). Als erste Gemeinde des Bezirkes Neusiedl am See bietet Nickelsdorf seit der Vorwoche die "Nachbarschaftshilfe Plus" an. Das heißt: Nickelsdorfern, die Bedarf an sozialen Diensten haben, wird durch andere ehrenamtliche Nickelsdorfer geholfen. "Diese sozialen Dienste umfassen Ärzte-, Apothekenfahrten, Einkaufsservice, Besuchsdienste, Spaziergänge, kurzfristige Kinderbetreuung und Informationsveranstaltungen, allerdings keine Pflege- oder Putzdienste", weiß Ina Sattler. "Wir...

  • 20.03.19
Lokales
Das Team der ÖVP Engerwitzdorf zieht Bilanz und präsentiert ihre Pläne für die Gemeinde beim Parteitag am Samstag 23. März um 19:30 Uhr im Gasthaus Plank.

„WIR. Für Engerwitzdorf“

Unter diesem Motto werden die Weichen der ÖVP Engerwitzdorf mit der Neuwahl des Parteivorstandes beim Ortsparteitag am Samstag 23. März um 19:30 Uhr im Gasthaus Plank neu gestellt. Als Ehrengäste haben NR Abgeordnete und EU Wahl Spitzenkandidatin Angelika Winzig, Nationalrat Michael Hammer und zahlreiche Landtagsabgeordnete ihr Kommen zugesagt. Gemeinsam wurde in den letzten Jahren für Engerwitzdorf viel erreicht. Beim Parteitag gilt es Bilanz zu ziehen und das neue Team für die nächsten...

  • 17.03.19
  •  2
Wirtschaft
LTPin Sonja Ledl-Rossmann mit der europäischen Jungmandatarin LA Sophia Kircher

Europäische Union
Tirol bei Gipfeltreffen der europäischen Regionen und Städte dabei

TIROL. Unter dem Motto "EUropa erneuern" lud die Hauptstadt Rumäniens ein, um über die Zukunft der Europäischen Union zu diskutieren und um zu beraten, wie BürgerInnen besser in das europäische Projekt eingebunden werden können. Als Tiroler Mitglied im Ausschuss der Regionen nahm Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann an diesem Gipfeltreffen der Regionen und Städte teil. Größeres Mitspracherecht für lokale und regionale GebietskörperschaftenUnter den Vertretern ist man sich einig: die...

  • 15.03.19
Lokales

Startworkshop im Weinmuseum in Moschendorf
Moschendorf ist "Gesundes Dorf"

Gestern fand der Startworkshop zum Projekt "Gesundes Dorf" in Moschendorf statt. Bürgermeister Werner Laky und die Regionalmanagerin Sandra Gartner begrüßten viele engagierte und interessierte Gemeindebürger im Weinmuseum. Moschendorf ist die bereits 94igste Gemeinde beim Gesunden Dorf. Bei diesem Projekt wird das gesamte Dorf mit eingebunden - ob jung oder alt/groß oder klein/ zugezogen oder im Dorf aufgewachsen. Die Gesundheitsangebote werden von freiwilligen, engagierten Gemeindebürgern...

  • 14.03.19
Politik

Kommentar
Sind Frauen die besseren Ortschefs?

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Längst sind die Zeiten vorbei, in denen politische Ämter den Männern vorbehalten sind. Und doch werden von den 44 Gemeinden im politischen Bezirk Neunkirchen nur sechs von Frauen gelenkt. Doch Nummer 7 naht. Tendenz also steigend. Für mich ist einleuchtend, weshalb die Bürgermeisterinnen Boden gewinnen. Sind es doch meist Frauen, die es verstehen Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Wen würde es da wundern, wenn sie auch kommunalpolitisch (mehr) Geschick beweisen...

  • 12.03.19
  •  1
  •  1
Lokales
Alexander Stangassinger (SPÖ) und Bürgermeister Maximilian Klappacher (ÖVP).
12 Bilder

Gemeinderatswahl 2019
So wählt der Tennengau 2019; Stichwahl Hallein und Oberalm ist fix

Die 13 Gemeinden im Bezirk Hallein stimmen heute in der Gemeinderatswahl ab. TENNENGAU. Sonntag ist Wahltag und die Bezirksblätter sind live dabei. Ab 16 Uhr gibt es hier laufend Aktualisierungen und eine interaktive Karte zur Wahl. Wer hat in meiner Gemeinde gewonnen? Wie viele Stimmen sind schon ausgezählt? Das und viele Informationen mehr gibt es laufend in diesem Beitrag. Das Besondere dabei: Unsere Zahlen spiegeln den tatsächlichen Auszählungsgrad wieder und sind keine...

  • 10.03.19
  •  5
Wirtschaft
GGR Helmut Dollinger (Absdorf), Prok. Ing. Herbert Weinerer (ARGE trepka und Pittel+Brausewetter), BM Ing. Andreas Bamberger-Arleth (ARGE trepka und Pittel+Brausewetter), Bgm. Josef Germ (Stetteldorf am Wagram), StR. Johann Mayerhofer (Tulln), Obmann Bgm. Mag. Alfred Riedl (GVA Tulln), Bgm. Franz Stöger (Königsbrunn), Johannes Sanda (Tulln), Bgm. Franz Dam (Absdorf)
2 Bilder

Spatenstich in Absdorf
Wertstoffzentrum der Zukunft

ABSDORF / KÖNIGSBRUNN / REGION. Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des GVA Tulln ist geschafft: Spatenstich zum zweiten verbandseigenen Wertstoffzentrum für die Gemeinden Absdorf, Königsbrunn, Stetteldorf und die nördlichen Katastralgemeinden von Tulln. Wie schon das WSZ Wagram (in der KG Kollersdorf) stellt auch dieser Standort den neuesten Stand der Technik dar. Nachdem alle Planungsarbeiten abgeschlossen und die notwendigen bau-, wasser- und abfallrechtlichen Bewilligungen erteilt...

  • 08.03.19
Wirtschaft
Ing. (BA) Christian Struber MBA (GF Salzburg Wohnbau), Dr. Erich Egger (Koordinator Seebrunner Kreis Pinzgau), Prof. Mag. Harald Ronacher (Kurator Seebrunner Kreis), Dr. Johann Bründl (Notar in Mittersill), DI. Arch. Birgit Maier (Holzbau Maier), LR DI Dr. Josef Schwaiger und LAbg. Michael Obermoser (Bürgermeister Wald im Pinzgau)
11 Bilder

Thema Raumordnung
Hochkarätige Podiumsdiskussion mit wenig Bürgermeistern

Am Podium: LAbg. Bgm. Michael Obermoser, Notar Johann Bründl sowie Architektin Birgit Maier (Holzbau Maier) und Christian Struber (GF Salzburg Wohnbau). Das Impulsreferat hielt LR Josef Schwaiger. MITTERSILL. Der "Seebrunner Kreis" mit Bezirks-Koordinator Erich Egger (Schmittenhöhebahn AG) lud in der Vorwoche zur Podiumsdiskussion "Der Pinzgau im Spannungsfeld der Raumordnung" in das Schloss Mittersill ein. Offene Fragen Eines gleich vorneweg: Das Thema ist und bleibt kompliziert und...

  • 01.03.19
Lokales

Gemeindekooperationspreis GEKO
3. Platz bei GEKO für 17 Gemeinden des Bezirks Kitzbühel

ERPFENDORF/BEZIRK (niko). Wie berichtet ging der 1. Preis des heurigen Gemeindekooperationspreises (GEKO) An das Projekt "Ötztalpflege". Der 3. Preis ging an die 17 Gemeinden des Abfallwirtschaftsverbandes Kitzbühel. Sie haben am Areal der Kläranlage Erpfendorf eine Anlage errichtet, in der durch die Aufbereitung von Bioabfällen Energie gewonnen wird. Speisereste und Küchenabfälle aus Gastronomie und von privaten Haushalten werden in ein Substrat verwandelt, das in den Kläranlagen des Bezirks...

  • 01.03.19
Freizeit
Weil diese Inhalte der Leserreporter etwas ganz Besonderes sind, werden sie in den Printausgaben der BezirksRundschau mit dem orangen Regionauten-Logo gekennzeichnet.

Aus der Region
Regionauten berichten aus Grieskirchen & Eferding

Unsere Regionauten sind immer hautnah dran, wenn es um die interessantesten Geschichten geht. In den Bezirken Grieskirchen und Eferding geben rund 5.400 dieser Leserreporter Einblicke in ihre Gemeinden und Vereine. EFERDING, GRIESKIRCHEN (jmi). Augen auf, wenn der orange Regionautenkopf am Beginn eines Artikels steht! Denn dann schreiben unsere Leserreporter über spannende Neuigkeiten aus ihren Gemeinden. Seit 2012 können sich BezirksRundschau-Leser auf meinbezirk.at als Regionaut anmelden....

  • 28.02.19
Lokales

5 Fragen aus der Region
Kennst du die Antworten?

Wie viele Besucher wurden bei der Ausstellung "Hochzeiten und Feste feiern" in Gloggnitz gezählt? Auf welchen Platz rodelte Florian Flackl vom WSV Prein in Winterleiten? Wie viele Kilometer der A2 im Wechselgebiet werden saniert? In welchem Jahr wurde die Chorstiege der Pfarrkirche Pottschach durch eine steinerne Stiege an der Außenwand der Kirche ersetzt? Wie viele Straßenkilometer trennen Bürg-Vöstenhof und Edlitz?

  • 28.02.19
Lokales
Landtagsabgeordneter Hermann Hauer (r.) und LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

Payerbach
500.000 Euro für den Hochwasserschutz

BEZIRK NEUNKIRCHEN. In Payerbach wird ein Hochwasserschutzprojekt um 500.000 Euro realisiert. Das Land NÖ unterstützt den Bau mit 80.830 Euro, der Bund steuert weitere 312.550 Euro bei. Die Marktgemeinde Payerbach übernimmt 145.500 Euro. Die Bauarbeiten sollen noch in diesem Jahr starten, die Fertigstellung ist für 2020 geplant. Partnerschaft Gemeinden und Land Mit einer Flusssanierung sollen großflächige Überflutungen im Siedlungsgebiet Schlöglmühl vermieden werden. Um den Abfluss zu...

  • 26.02.19
Politik
Maria-Luise Mathiaschitz und Rupert Dworak.

Politische Ehre
Rupert Dworak neuer Vorsitzender aller roten Städte und Gemeinden

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Bei der Generalversammlung des Vereines für moderne Kommunalpolitik wurde Rupert Dworak zum Vorsitzenden gewählt. Gemeinsam mit der Klagenfurter Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz führt nun der Ternitzer Bürgermeister und Präsident des NÖ GemeindevertreterInnen das ehemalige Kommunalpolitische Referat, das die Interessen aller sozialdemokratischen Gemeinden und Städte vertritt. Dworak: "Es ist eine große Ehre für mich, gemeinsam mit der Klagenfurter...

  • 22.02.19
  •  1
Politik
Johannes Pirker will Rettungsorganisationen unterstützen
2 Bilder

Gemeindevorschau
Reißeck und Dellach planen für 2019

REISSECK/DELLACH IM DRAUTAL. Die WOCHE fragte bei Bürgermeister Kurt Felicetti und bei seinem Amtskollegen Johannes Pirker nach, was 2019 bei ihnen auf der Agenda steht.  Unwetterschäden In der Gemeinde Reißeck wird im Frühjahr bereits die Brücke in Penk neu gebaut. "So haben die Bürger wieder einen sicheren Übergang über die Möll", sagt Bürgermeister Kurt Felicetti (SPÖ). Diese Brücke findet auch als R8 Radweg und Reiterbrücke für die dortigen Reitställe verwendung.  Kosten wird das...

  • 19.02.19
Politik
Die Tür hin zu einer leistbaren Wohnung, steht nicht vielen TirolerInnen offen.

Leistbares Wohnen
Grüne fordern Gemeinden zum Mitziehen beim leistbaren Wohnen auf

TIROL. Die Gemeinden müssen endlich mitziehen, so die Forderung der Grünen, mit voran des Grünen Wohnsprechers Michael Mingler. Flächen, die von den Gemeinden zum Wohnungsbau angekauft wurden, sollten so schnell wie möglich genutzt werden und nicht jahrelang brach liegen. Der Fall AchenkirchMit seiner Kritik an den Gemeinden zielt Mingler besonders auf einen aktuellen Fall in Achenkirchen ab, über den in den Medien berichtet wurde, wie Mingler erläutert. Hier kaufte die Gemeinde eine...

  • 19.02.19
Lokales

Abgabe für Freizeitwohnsitze kommt

BEZIRK (red). Es gibt in unserer Region ja bald keinen Berghang mehr an dem nicht ein Freizeitwohnsitz steht. Ehemalige Stallungen oder Heustadl sind längst zum "Chalet" um gebaut und an "Karl-Friedrich" & Co. vermietet oder gar verkauft. Die Möglichkeit der permanenten Vermietung oder des Verkaufs ist verlockend und viele Einheimische erliegen ihr. Man kann es drehen und wenden wie man will, der Ausverkauf einheimischer Liegenschaften ist bereits sehr weit fortgeschritten.  Mit dem...

  • 13.02.19
Gesundheit

Gehirnjogging im Gemeindeamt Deutsch Kaltenbrunn
Wer RASTET der ROSTET

Wer RASTET der ROSTET Man kann sein Gehirn 🧠 auch im Alltag trainieren, je früher man beginnt, desto besser für die geistige Fitness, bis ins hohe Alter. Egal ob Sie schon Kreuzworträtsel lösen, Sudoko spielen, Fremdsprachen lernen oder einen täglichen Spaziergang machen, sollten Sie zusätzlich zu diesen alltäglichen Übungen Ihrem Gehirn immer wieder neue Herausforderungen bieten! 🤓 Das Gesunde Dorf Deutsch Kaltenbrunn lädt daher zum Gehirnjogging im Gemeindeamt Deutsch Kaltenbrunn ein....

  • 07.02.19
Lokales
Das Projekt wurde in Murau vorgestellt.

Sportprojekt
Murau wird zum Bewegungsland

Sportunion, Gemeinden und Vereine setzen neues Bewegungsprojekt für Kinder im Bezirk um. MURAU. Die Sportunion sorgt zusammen mit mehreren Gemeinden für gehörig Bewegung im Bezirk Murau. „Eine Erfolgsgeschichte“, nennt Arne Öhlknecht das Sport- und Bewegungsprogramm für Kinder schon jetzt. In kürzester Zeit wurde in den vergangenen Monaten ein Projekt ausgerollt, das bereits nach kurzer Zeit perfekt funktioniere. „Das gibt es sonst österreichweit noch nicht - es ist ein ganz spezielles...

  • 31.01.19
Politik
Bürgermeister: Harald Jannach, Josef Wuttei und Herbert Kuss (v.l.)

Gemeindevorschau
Umbau bald fertig - Schule wird im April eröffnet

Vorschau: Was die Gemeinden Frauenstein, Guttaring und Micheldorf im Jahr 2019 planen. Frauenstein: Neue TrinkwasserschieneDas wichtigste Projekt, das in der Gemeinde Frauenstein im Jahr 2019 ansteht ist die Sicherung des Trinkwassers in den Ortschaften Treffelsdorf und Grasdorf. Um diese künftig zu gewährleisten wird eine Wasserschiene von Hintnausdorf über Treffelsdorf nach Grasdorf errichtet. Die Kosten betragen rund 200.000 Euro. Auch im Straßenbau rechne man mit einer Investition...

  • 30.01.19
Wirtschaft
Nach intensiven Vorarbeiten unterzeichnen GemNova Geschäftsführer Alois Rathgeb (links) und Stephan Heid die neue Kooperation.

Gemnova
Wiener Kanzlei sorgt für Unterstützung in Tirol

TIROL. Damit die GemNova den Tiroler Gemeinden noch stärker bezüglich rechtlichen Themen Beistand anbieten kann, wurde nun die renommierte Spezialkanzlei für öffentliches Wirtschaftsrecht aus Wien nach Tirol geholt. Heid & Partner Rechtsanwälte werden in den Räumlichkeiten der GemNova in Innsbruck ihre neue Niederlassung beziehen.  Eine "win-win-win-Situtation"Besonders, über diesen Umzug und die Kooperation, freut sich Geschäftsführer Alois Rathgeb. Win-win-win-Situation "weil die...

  • 30.01.19
  •  2
Lokales
4 Bilder

Gesundes Dorf Heiligenbrunn
Gesundes Dorf Startworkshop in Heiligenbrunn

Am Dienstag, 29.01.2019 fand in Heiligenbrunn der Startworkshop zum Gesundes Dorf statt. 38 engagierte und interessierte Gemeindebürger - aus allen 5 Ortsteilen - nahmen daran teil. Davon haben sich auf der Stelle gleich 11  ehrenamtlich tätige Personen gefunden. Die Regionalmanagerinnen freuen sich sehr, auf die erste Arbeitskreissitzung die am 18.02.2019 um 19 Uhr im Gemeindeamt Heiligenbrunn stattfindet. Dazu sind alle Gemeindebewohner herzlich eingeladen.

  • 30.01.19
Politik
Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl

Riedl: „Gemeinden bei Kinderbetreuung, Gesundheit und Soziales besonders gefordert“

Überblick über die größten Aufgaben- und Ausgabenfelder im Bezirk Gmünd „Die niederösterreichischen Gemeinden stehen seit Jahren vor großen finanziellen Herausforderungen. Die Ausgaben bei Kinderbetreuung, für die Pflichtschulen, sowie Gesundheit und Soziales steigen von Jahr zu Jahr. Die Ertragsanteile stagnierten im Jahr 2017 hingegen. Dennoch konnten die Gemeinden mehr als 631 Millionen Euro investieren. Kurzum: Trotz schwieriger Rahmenbedingungen leisten die Gemeinden ihren Beitrag zum...

  • 28.01.19
Politik
 NR Robert Laimer, Präsident des SVW Österreich Dr. Christoph Matznetter, BR Doris Hahn, SPÖ Tulln Bezirksvorsitzender Heimo Stopper, Präsident des SVW NÖ Thomas Schaden, LR Ulrike Königsberger- Ludwig, Präsident der AK NÖ Markus Wieser

SPÖ Bezirk Tulln
Stimmungsvoller Neujahresempfang des SWV NÖ

BEZIRK TULLN (pa). Der traditionelle Neujahresempfang des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband Niederösterreich fand dieses Jahr im Hotel Wiental in Pressbaum statt. Unter dem Motto „Dinner und Show im orientalischen Glanz“ lud der SWV NÖ zahlreiche niederösterreichischen UnternehmerInnen und Ehrengäste ein, um sich gemeinsam auf ein intensives Jahr vorzubereiten. Der Abend stand ganz im Zeichen von kleinen, sowie mittleren Betrieben und Einpersonenunternehmen und deren Bedeutung für...

  • 23.01.19
Lokales
Der Landeseinsatzstab Land Salzburg
3 Bilder

Schneechaos in Salzburg
Die Situation entspannt sich

Zwei Wochen lang war Salzburg nun extremen Wetterbedingungen ausgesetzt. Nach viel Schnee, hoher Lawinengefahr und orkanartigen Stürmen kehrt nun wieder etwas Ruhe ein. Es folgen Aufräum- und Reperaturarbeiten.  SALZBURG. Lawinenkommissionen, Salzburgs Behörden sowie Rettungs-, Hilfs- und Einsatzorganisationen waren unter Führung des Landeseinsatzstabes seit Beginn der angespannten Schneesituation am 3. Jänner im Einsatz. Die Sicherheit für Einheimische und Gäste stand dabei stets an...

  • 16.01.19