Infrastruktur

Beiträge zum Thema Infrastruktur

Bei der Besichtigung des Baufortschrittes v.l.: Bürgermeisterin Ludmilla Etzenberger, Stadtrat BM Ing. Franz Holzer, Stadtamtsdirektorin Petra Aschauer, BM Ing. Philipp Hirsch (Technisches Büro Seidl), Techniker Ing. Patrick Rogner (Fa. Swietelsky), Polier Manfred Jenny (Fa. Swietelsky) und Techniker Michael Flesch (Technisches Büro Seidl).

Infrastruktur
Der Hauptplatz in Gföhl wird neu

Die Stadtgemeinde Gföhl hat sich zum Ziel gesetzt, nach und nach Kanalleitungen, die beschädigt oder nicht mehr ausreichend leistungsfähig sind, zu erneuern. GFÖHL. So geschieht es momentan auf dem Hauptplatz und im Bereich der Kirchengasse in Gföhl. Hier werden auf Grund einer Kamerainspektion, die beträchtliche Schäden in der öffentlichen Kanalanlage zu Tage gebracht hat, Teile des Schmutz- und Regenwasserkanals saniert, aber auch Wasserleitungshausanschlussschieber, die in die Jahre gekommen...

  • Krems
  • Simone Göls
Peter Koch beim Sommergespräch.

Bruck/Mur
Schwerpunkte Oberaich und Stadtentwicklung

Zum Sommergespräch ins Gasthaus "Zum lustigen Steirer" lud Bürgermeister Peter Koch. Bevor er auf aktuelle und künftige Infrastruktur-Maßnahmen einging, kündigte er Unterstützung für Brucks Partnerstadt Hagen-Hohenlimburg, die von der Flutkatastrophe schwer getroffen wurde, an. Unter dem Kennwort "Hochwasserhilfe Deutschland" können Spenden an den Sozialfond der Stadt gerichtet werden (AT44 2081 5224 0000 0018). Auch Feuerwehrzüge der Stadt sollen nach Deutschland zur Unterstützung ausrücken....

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Siegfried Endthaler
Stadträtin Elisabeth Mayr in der Sportanlage Sieglanger
1

Kleiner Lichtblick
Sportanlage Sieglanger bleibt vorerst

SIEGLANGER. Nachdem bekannt wurde, dass auf dem letzten Sportplatz in Sieglanger in den nächsten Jahren eine soziale Wohnanlage gebaut werden soll, gibt es nun doch einen kleinen Lichtblick für alle Sport-Fans. Fakt ist: Die Raiders brauchen nun die Sportanlage Sieglanger nicht mehr für ihr Training. Der Platz ist jedoch weiterhin im Portfolio des Sportamtes und wird dem Vereinssport (Nachwuchs) in den nächsten paar Jahren zur Verfügung stehen. Der Sportplatz ist auch aufgrund seiner Dimension...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Landtagsabgeordnete Sabine Binder mit Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner bei der Lärmschutzwand in Holzhäuser.
2

Infrastrukturprojekte im Bezirk
Gehweg und Lärmschutzwand werden gebaut

Kürzlich besichtigen Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner und Landtagsabgeordnete Sabine Binder (beide FP) zwei Baustellen im Bezirk Grieskirchen. WALLERN. Darunter war der Gehweg auf der B134, Wallerner Straße, zwischen Breitwiesen und Weghof, der nun errichtet wird. Da es auf diesem stark befahrenen Teilstück der Bundesstraße immer wieder zu schweren Unfällen kommt, soll mit dem Gehweg nun die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer gesteigert werden. Nötige GeneralsanierungZudem muss die...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Florian Meingast
Die Grabungsarbeiten für die neue Straßenbeleuchtung haben bereits begonnen.
2

Infrastruktur
Promenade in Freistadt wird neu gestaltet

FREISTADT. Über den Sommer wird die Promenade zwischen Marianumkreuzung und Böhmertor neu gestaltet. „Wir ersetzen die alte Straßenbeleuchtung durch umweltfreundliche LED-Leuchten, verbreitern den Weg und erneuern die Sitzbänke", sagt Bürgermeisterin Elisabeth Teufer (ÖVP).  Vor Kurzem startete das Bauhofteam mit den Grabungsarbeiten für die neue Straßenbeleuchtung. Die Oberfläche wird großteils mit einer wassergebundenen Decke ausgeführt. Dieser Belag heizt sich weniger auf als Asphalt und...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Als Dank für die tolle Arbeit in der Gemeinde-Teststraße lud der Bürgermeister alle Helfer der "Testfamilie" zu einem gemütlichen Beisammensein ein.
3

Ortsreportage Nickelsdorf
Soziale Infrastruktur der Gemeinde

NICKELSDORF. Bei Innovationen zur Infrastruktur in Nickelsdorf ist es Bürgermeister Gerhard Zapfl wichtig, vor deren Realisierung stets alle Interessen miteinzubeziehen und abzuwägen. Nachbarschaftsfhilfe PlusAls einzige Gemeinde im Bezirk Neusiedl beteiligt sich Nickelsdorf am Projekt "Nachbarschaftshilfe Plus". Das 2014 im Bezirk Oberpullendorf gegründete Projekt erfreut sich in der Nickelsdorfer Bevölkerung großer Beliebtheit. Die Ehrenamtlichen gehen dabei etwa für andere – meist ältere –...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Kathrin Haider
Johannes Weidinger, Michael Karl, Viktor Wurzinger, Christine Siegel, Barbara Eibinger-Miedl, Franz Fartek, Johann Schweigler und Rudolf Lackner (v.l.).
2

Zuversichtstour
Wirtschaftslandesrätin schürte in der Südoststeiermark Zuversicht

Barbara Eibinger-Miedl machte sich einen Eindruck von der Stimmung in der Region.  SÜDOSTSTEIERMARK. Steiermarks Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl war im Rahmen ihrer Zuversichtstour zu Gast in der Südoststeiermark. Sie sprach unter anderem mit regionalen Bürgermeistern und informierte sich über die aktuelle Lage der Wirtschaftstreibenden. Eibinger-Miedl selbst bot einen zuversichtlichen Blick in die Zukunft. Das aktuelle Wirtschaftswachstum in der ausklingenden Pandemie erinnere...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi

Leserbrief
Zum Thema "Verbesserung der Infrastruktur nötig"

Leserbrief von BEZIRKSBLATT-Leser Manfred Schmidhuber aus Mattighofen zum Thema "Verbesserung der dringend benötigten Infrastruktur". Von der Redaktion ungekürzt und unbearbeitet. "Wieder einmal schreien unsere so „hochgeschätzten“ Regierungsvertreter aus Land und Bezirk nach der Verbesserung der „so dringend“ benötigten Infrastruktur, die bei ihnen aber nur Straßenbau vorsieht. Das Denken für umweltgerechtere Lösungen ist bei diesen schwarz-blauen und wirtschaftsgesteuerten Damen und Herren...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Rainbach erstickt im Verkehr
3

S-10-Ausbau
Rainbacher protestieren bei Spaziergang gegen Verkehrslawine

RAINBACH. Auf der B 310 donnern jeden Tag rund 8.000 Fahrzeuge mitten durch das Ortszentrum von Rainbach und mehrere Ortschaften wie Vierzehn oder Apfoltern. Etwa ein Drittel davon ist Schwerverkehr. "Wenn man diese Fahrzeuge aneinanderreiht, ergibt das eine Strecke von 90 Kilometern. Das entspricht einem Blechwurm, der von Rainbach bis Steyr reicht", sagt Bürgermeister Günter Lorenz (ÖVP). "Das ist absoluter Wahnsinn!" Planungsstopp bis Herbst Doch jetzt droht beim Ausbau bzw. der weiteren...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
An der Hochwasserschutzbaustelle in Deutsch Kaltenbrunn: Baulandesrat Heinrich Dorner, Bgm. Andrea Reichl, LAbg. Ewald Schnecker (von links).

Straßen- und Wasserbau
Land investiert 4,5 Millionen Euro im Bezirk Jennersdorf

4,5 Millionen Euro investiert die Landesregierung heuer in Straßen- und Wasserbauvorhaben im Bezirk Jennersdorf. Das gab Baulandesrat Heinrich Dorner bei einem Besuch in Deutsch Kaltenbrunn bekannt. Vier LandesstraßenSieht man von den 87 Millionen Euro der ASFINAG für den Bau der S7 ab, entfallen 1,1 Millionen Euro auf vier Straßenprojekte. Dabei handelt es sich um die Sanierung der B57a zwischen Rohrbrunn und Deutsch Kaltenbrunn sowie zwischen Rohrbrunn und Deutsch Kaltenbrunn, auf die...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Sozialer Wohnbau überlastet Sieglangers Infrastruktur
Aktion Video 16

Lokalaugenschein
Sozialer Wohnbau könnte idyllisches Sieglanger überlasten

SIEGLANGER. Ein leerer Sportplatz, den niemand betreten darf, enge Straßen ohne Gehsteige und fehlende Sportplätze für Kinder: dies sind nur ein paar jener Punkte, die in Sieglanger und Klosteranger Tatsache sind. Nun sei man beim Überlegen, am bereits seit mehreren Monaten leerstehenden ehemaligen Trainingsplatz der Raiders sowie aus einem Maisfeld in Klosteranger soziale Wohnungen zu errichten. Das Problem: „Eine derartig hohe Wohnanlage mit 129 Wohnungen würde die Infrastruktur komplett...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg

Das sehr teure "Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz"
Die Energiekosten müssen runter und nicht rauf!

Das geht, wenn bei der Förderung die Solarthermie bevorzugt wird, weil diese einen mehrfach höheren Wirkungs- und Nutzungsgrad als die Photovoltaik hat, der überdies mit Einbindung einer Kraftkomponente, deren Marktreife erwartbar ist, noch weiter gesteigert werden kann. Damit kann sich fast jeder Haushalt viel Geld ersparen. Eine weitere Ersparnis ergibt sich indirekt, weil Energie ein Kalkulationsposten beinahe jeder Konsumation und jeden Prokuktes unseren Bedarfes ist. Enorme Investitionen,...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Wilhelm Pavicsits
Das neue Raumplanungskonzeptes soll als Leitbild für raumwirksame Entscheidungen dienen.
3

Ortsreportage Gols
Gols wächst in die Zukunft

Gols hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. GOLS. Betriebe sind gewachsen, Menschen haben in der Gemeinde ihre Heimat gefunden. Dieser erfreuliche Trend wird sich auch in Zukunft fortsetzen, sind sich die Gemeindevertreter rund um Bürgermeister Hans Schrammel sicher. Bio-Innovationspreis für die Winzerfamilie LehnerDas Bioweingut Sigrid Lehner aus Gols betreibt den ersten Bio-Buschenschank im Burgenland. Das Burgenland hat mit rund 31 Prozent einen der höchsten Bioanteile in...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Kathrin Haider
Die Hebalmstraße wird von km 7,900 bis km 10,000 umfassend saniert.

Von 5. bis 9. Juli
Sperre der Hebalmstraße wegen Deckensanierung

In der Zeit von 5. bis 9. Juli werden rund zwei Kilometer der L606, der Hebalmstraße, saniert. Die Straße wird in dieser Zeit gesperrt.  DEUTSCHLANDSBERG. Die L 606, die Hebalmstraße, hat eine Gesamtlänge von 25 Kilometer. Und sukzessive wurde und wird die Straße instandgesetzt. „In den letzten Jahren wurden in Summe 14 Kilometer saniert, teilweise erfolgten auch Verbreiterungen. Ab kommenden Montag, den 5. Juli, bekommen im Raum Deutschlandsberg weitere zwei Kilometer eine neue Deckschicht....

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Aktuelles zum Stadtteilgeschehen 2021

Stadtteilgeschehen
Kranebitten braucht zeitgemäße Infrastruktur

KRANEBITTEN. Unaufgeregt, aber stets wachsam arbeitet der Verein "Initiative Lebensraum Kranebitten" (ILK) seit mehr als 20 Jahren für seinen Stadtteil. Daran hat auch Corona nichts geändert. Die von den Bewohnern immer bestens besuchten Bürgerversammlungen mit Mitgliedern der Stadtpolitik können derzeit zwar nicht stattfinden, doch die für den Stadtteil wichtigen Themen werden trotzdem öffentlich angesprochen. Zweite Kinderkrippe benötigtKranebitten hat derzeit 2.329 Einwohner und wächst...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Der Pettneuer Bürgermeister Manfred Matt trat mit Wirksamkeit vom 30. Juni 2021 zurück.
Aktion 3

Pettneu am Arlberg
Bürgermeister Manfred Matt trat mit 30. Juni zurück

PETTNEU (otko). Manfred Matt ("Allgemeine Liste Pettneu und Schnann 2016"), der seit 2010 als Bürgermeister von Pettneu am Arlberg amtiert, trat am 30. Juni zurück. Vizebürgermeister Patrick Wolf führt interimistisch die Amtsgeschäfte. Weiterer Bürgermeister-Rücktritt Das Rücktrittskarussell bei den Bürgermeistern im Bezirk Landeck dreht sich weiter. Nach Landeck, Fließ, Galtür und Zams tritt nun der nächste Dorfchef vor dem Ende der aktuellen Gemeinderatsperiode vorzeitig ab. Der Pettneuer...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Um das Feuerwehrhaus in Preding im Notfall energieautark betreiben zu können, haben sich die Feuerwehr und Marktgemeinde Preding dazu entschieden, ein Notstromaggregat zu installieren.

Preding
Feuerwehr und Marktgemeinde bereiten sich auf ein Blackout vor

Zahlreiche Gemeinden des Bezirks Deutschlandsberg bereiten sich auf ein mögliches Blackout vor. Auch in der Marktgemeinde Preding hat man jetzt Vorkehrungen für den Notfall getroffen.  PREDING. Die Blackout-Vorsorge in einer Gemeinde umfasst zwei wesentliche Aufgabenfelder: Die Eigenvorsorge der Bürgerinnen und Bürger sowie die Sicherstellung der Notversorgung der Bevölkerung. Im Zentrum stehen dabei die Überlebenssicherung und die Minimierung von Schäden.  Blackout-Vorsorge als...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Günter Sieberer, Günther Steinkellner und David Schießl (v. l.).

Infrastruktur Mattighofen
"Die Verkehrssituation macht Verbesserung notwendig"

Investitionen in die Infrastruktur des Innviertels seien wichtig, so Günther Steinkellner bei seinem Besuch im Bezirk Braunau. Inzwischen sei "Ordentlich etwas weitergegangen". BEZIRK BRAUNAU. Bei seinem Besuch am 23. Juni 2021 in Mattighofen machte sich Günther Steinkellner ein Bild von der Verkehrssituation im Bezirk Braunau. Trotz Coronakrise boome der Bezirk in wirtschaftlicher Hinsicht, so David Schießl, FPÖ-Berzirksobmann, aber die Infrastruktur hinke dem Wachstum noch hinterher. Doch...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Johannes Schulz, Thomas Ranits, Franz Vihanek und Gemeinderat Lukas Thüringer bei der Besichtigung der fertiggestellten Straßen.

Infrastruktur-Ausbau in Gattendorf
Straßen und Gehwege werden gebaut bzw. saniert

Trotz der finanziell angespannten Situation durch die Coronakrise investiert die Gemeinde Gattendorf 600.000 Euro in die Infrastruktur. GATTENDORF. Im Ortsgebiet werden neue Straßen gebaut und bereits bestehende durch Sanierungen auf Vordermann gebracht. Einstimmige Beschlüsse für Straßenbau-ProjekteDie Bauarbeiten der Firma Strabag in der Hans Wachtler Gasse, am Tennisplatz und in der Franz Alt Gasse sind bereits fertiggestellt. „Der Ausbau der Infrastruktur gehört zu den Grundaufgaben einer...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Kathrin Haider
80,5 Millionenonen Euro Investitionsprämie für den Bezirk Landeck: Bundesministerin Margarete Schramböck (re.) und die Oberländer Nationalrätin  Liesi Pfurtscheller.

Investitionsprämie
Pfurtscheller: "Bezirk Landeck investiert über 1 Milliarde Euro"

BEZIRK LANDECK. Beschäftigung und Wachstum durch Investitionen: Im Bezirk Landeck wurden 2.188 Anträge mit einem Investitionsvolumen von über 1 Milliarde Euro eingereicht. Der Bund stellt dafür die Investitionsprämie in Höhe von 80,5 Millionen Euro zur Verfügung. Impulsprogramm durch Investitionsprämie Mit der Investitionsprämie hat die Bundesregierung ein Impulsprogramm gestartet, um die Wettbewerbsfähigkeit österreichischer Betriebe durch Investitionen zu stärken. Anträge konnten bis zum 28....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Bgm. Adolf Meixner und LH-Stv. Anton Lang (Mitte) setzten zusammen mit den Kindergartenkindern den Spatenstich.
Video 3

Video
Preding bekommt seinen neuen Kindergarten (+Video)

Die Marktgemeinde Preding setzte den Spatenstich für ein neues Großprojekt mitten im Ortszentrum: Der Kindergarten samt Kommunikationszentrum war schon lange geplant. PREDING. Die Bildungsinfrastruktur in der östlichsten Gemeinde des Bezirks Deutschlandsberg wächst immer weiter: Nachdem in den letzten Jahren schon die Mittelschule umgebaut und die Volksschule neugebaut wurden, bekommt Preding nun einen neuen Kindergarten. Im Ortszentrum wird ein neues Gebäude errichtet, das zusätzlich auch ein...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Straßenmeister Karl Heinrich, GR Josef Kaiblinger, StR Jürgen Rummel und Roman Rauchecker bei der Ortsdurchfahrt.
2

Neulengbach
Infrastruktur ist top: Matzelsdorf wie neu

NEULENGBACH/MATZELSDORF. "Der Ortsteil Matzelsdorf wird nach umfangreichen Baumaßnahmen für die Bewohner endlich freigegeben", freut sich Jürgen Rummel, Stadtrat für Infrastruktur. Vieles neu Seit 2020 wurde hier die gesamte Infrastruktur erneuert. Diese umfasst die neue Erschließung an den Abwasserkanal, den Anschluss an das öffentliche Gemeindewassernetz, die Erneuerung der Regenwasserkanalisation, die neu Errichtung der LED-Straßenbeleuchtung, die Verkabelung der EVN-Freileitung. Weiters...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Birgit Schmatz
NRin Liesi Pfurtscheller: "Gemeindepaket des Bundes wird für Projekte bis Ende 2022 ausgeweitet."

NRin Pfurtscheller
Investitionen: Gemeindepaket des Bundes bis Ende 2022 ausgeweitet

OBERLAND. Der Start für Gemeindeprojekte, die mit Hilfe der „Gemeindemilliarde“, die der Bund vergangenes Jahr beschlossen hat, finanziert werden, kann bis Ende 2022 verlegt werden, informiert VP-Nationalrätin Liesi Pfurtscheller. Impulse für Investitionen und Beschäftigung „Mit dem Gemeindepaket wurde eine gute Basis für das heurige Jahr geschaffen, um die Finanzkraft der Gemeinden zu erhalten. Mit dem Beschluss, die Zuschüsse auf Basis des Kommunalinvestitionsgesetzes zeitlich auszudehnen und...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Erich Rippl (Bürgermeister Lengau), Franz Voggenberger (Vizebürgermeister Lengau a.D.), David Brandauer (HKS health solutions), Rupert König (König Bau- und Projektmanagement), Tanja Kreer (Bürgermeisterin Straßwalchen), Werner Pamminger (Business Upper Austria), Adolf Rieger (Bürgermeister Neumarkt am Wallersee), Franz Wimmer (Bürgermeister Lochen).
2

Expansion in Lengau
Erweiterung und Namensänderung bei KS Pharma in Lengau

Die KS Pharma in Lengau setzt auf Expansion und baut den Standort aus. Im Juni starten die Bauarbeiten und schafft damit 60 neue Arbeitsplätze. LENGAU. Aufbruchstimmung herrschte am 16. Juni, als David Brandauer, Geschäftsführer des vormaligen Unternehmens KS Pharma GmbH in Lengau zum Spatenstich lud. Gleichzeitig mit der Expansion des Unternehmens stand auch die Namensänderung zu "HKS health solutions" an. Um etwa 950 m2 wird der Bestand erweitert, es entstehen Büroräume und eine...

  • Braunau
  • Daniela Haindl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.