Infrastruktur

Beiträge zum Thema Infrastruktur

In 48 Kärntner Gemeinden wurden bisher 69 Tourismus-Projekte im Rahmen der "See-Berg-Rad-Offensive" umgesetzt, verrät Tourismus-Landesrat Sebastian Schuschnig.

Tourismus
Investitionen von rund 30 Millionen Euro durch "See-Berg-Rad-Offensive" in allen Bezirken

In 48 Kärntner Gemeinden wurden bisher 69 Tourismus-Projekte im Rahmen der "See-Berg-Rad-Offensive" umgesetzt. Es sind weitere Projekte in Vorbereitung. Das ist besonders in der Corona-Krise essenziell. Welche Projekte wurden bzw. werden in den Bezirken umgesetzt? KÄRNTEN. Kärnten setzt auf moderne Freizeit- und Tourismus-Infrastruktur. "Mit der ,See-Berg-Rad-Offensive' unterstützen wir die Gemeinden konsequent dabei, neue Infrastruktur zu schaffen und die bestehende zu erhalten", sagen die...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Präsentierten die Bauvorhaben für den Bezirk Jennersdorf: der Heiligenkreuzer Bürgermeister Edi Zach, Verkehrslandesrat Heinrich Dorner, SPÖ-Abgeordneter Ewald Schnecker und der Heiligenkreuzer Vizebürgermeister Georg Pataki (von links).
  3

Straßen, Wasser, Kanal
Land investiert heuer 6,5 Millionen Euro im Bezirk Jennersdorf

6,5 Millionen Euro fließen heuer in Landesstraßen, Güterwege, Wasserbau und Hochwasserschutz im Bezirk Jennersdorf. "Die Maßnahmen dienen der Sicherheit, aber auch der Konjunktur in wirtschaftlich schwierigen Zeiten", betonte Verkehrslandesrat Heinrich Dorner bei einem Pressegespräch in Heiligenkreuz. Ebendort ist diese Woche das größte Landesstraßenbauvorhaben des Jahres im Bezirk vollendet worden. Die Lafnitzbrücke an der B 57 wurde um 570.000 Euro verbreitert, verstärkt, mit einem neuen...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Anton Mattle: "Für den Bezirk Landeck werden rund zwei Millionen Euro ausgeschüttet."
  2

Gemeindeausgleichsfonds
Hohe Förderung vom Land Tirol für den Bezirk Landeck

BEZIRK LANDECK. Über 23 Millionen Euro bringt die zweite Ausschüttung aus dem Gemeindeausgleichsfonds für Tiroler Gemeinden, im Bezirk Landeck stehen 1,97 Millionen Euro zur Verfügung. Zusätzliches Hilfspaket Bei der zweiten Ausschüttung des Gemeindeausgleichsfonds (GAF) im Jahre 2020 wird eine Summe von insgesamt 1.965.144 Euro für wichtige Projekte in den Gemeinden im Bezirk Landeck zur Verfügung gestellt. Gerade in Zeiten wie diesen, sind die Mittel des Gemeindeausgleichfonds für die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Landesrat Christian Illedits sieht in WIFI4EU einen Beitrag zur weiteren Modernisierung des Landes

Bezirk Mattersburg
Internetzugang für Alle schreitet voran

Kostenloser Internetzugang in Parks, auf großen Plätzen, in öffentlichen Gebäuden, Bibliotheken, Gesundheitszentren und Museen – das soll mit WIFI4EU Wirklichkeit werden. MATTERSBURG. Nach dem „first come, first served“-Prinzip konnten sich Gemeinden für Gutscheine im Wert von 15.000 Euro bei der Europäischen Kommission bewerben. Damit sollen nun WLAN-Hotspots an Orten in der Gemeinde eingerichtet werden, an denen bis dato noch kein kostenloses WLAN-Angebot zur Verfügung steht. 75.000...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Doris Pichlbauer
Die beiden Koordinatoren der Bürgerinitiative Friedrich Radlspäck und Ing. Wolfgang DANIEL orten ein Abwürgen der politischen Diskussion zum Breitspurbahn-Projekt.
  4

Lokales
Ostregion Breitspurbahn: Pläne noch immer nicht vom Tisch?

Dass ÖVP und die Grünen im Petitionsausschuss vor einigen Tagen tausende Unterschriften, welche von der Bürgerinitiative in den Bezirken Neusiedl am See und Bruck an der Leitha gegen die Breitspurbahn gesammelt wurden, bloß zur Kenntnis genommen, jedoch eine parlamentarische Diskussion dazu abgewürgt haben, ruft die Bürgerinitiative gegen die Breitspurbahn erneut auf den Plan. PARNDORF (ahg). "Uns ist nicht ganz klar, weshalb zu diesem wichtigen Thema, die gesamte Ostregion betreffend,...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Andrea Glatzer
Manchmal sah es so aus als ob die Abstände zwischen den Spielern die selben wären, als wie bei den Zuschauern.
 1  1   9

Fußball Tirol
1. Österreich Fußball Amateur Pflichtspiel mit Publikum

In Niederndorf und in Bad Häring wurden die ersten Österreichweit ausgetragenen Fußball Amateurspiele (Pflichtspiele) 2020 durchgeführt. Für beide Ortsvereine ein historisches Datum (17. Juli, 18:30 Uhr). 100 Fußballfans besuchten den Bezirksligaverein Niederndorf beim Kerschdorfer Tirol Cup Auftakt und 90 Besucher verbuchte der 1. Klasse Ost Verein FC Bad Häring. TIROL (sch). Niederndorf über Kramsach (2:2, 5:3 i.E.) und Bad Häring über Erl (3:1) sorgten dabei für die einzigen zwei...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Friedl Schwaighofer
Über 753.000 Euro für Ausbau von Kaunerberger Daten-Highway (Symbolbild).
  4

Breitbandausbau
753.000 Euro für Ausbau von Kaunerberger Daten-Highway

KAUNERBERG. Das Land Tirol unterstützt die Gemeinde Kaunerberg mit einer Anschlussförderung im Rahmen des Breitband Austria 2020 Leerverrohrungsprogramms. Die Gesamtprojektkosten belaufen sich auf über 753.000 Euro, wovon 25 Prozent die Gemeinde trägt. Flächendeckende Glasfaserinfrastruktur Im Rahmen des Breitband Austria Leerverrohrungsprogrammes forciert das Land Tirol Breitbandprojekte in den Gemeinden, um die flächendeckende Glasfaserinfrastruktur auszubauen. Ein Vorhaben wird von der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Einzigartiges Ensemble in Szene setzen: Der Lader Weiher und die Burg Laudegg als Alleinstellungsmerkmal.
  6

Dorfentwicklungsprozess
"Zukunft.Leben.Ladis": Weiher und Burg als Alleinstellungsmerkmal

LADIS (otko). Das Projekt Dorfentwicklungsprozess der Gemeinde Ladis wurde abgeschlossen. Ergebnisse werden im September bei einer Gemeindeversammlung präsentiert. Abschluss des Projekts "Zukunft.Leben.Ladis" In Kooperation mit dem Land Tirol wurde 2018 von der Gemeinde Ladis das Projekt "Zukunft.Leben.Ladis" gestartet. Damit sollen die Grundlagen für eine positive und vor allem zielgerichtete Entwicklung des Lebensraums geschaffen werden. Die räumliche und gesellschaftliche Entwicklung von...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Arbeiten an Itterer Infrastruktur.

Itter - Infrastrukturen/Sanierungen
Schwierige Arbeiten an der Infrastruktur

ITTER (niko). In Itter werden im Ortsteil Am Gruünholzbach Sanierungen und Erneuerungen an der Infrastruktur durchgeführt. Die Behörde hat die Gemeinde darauf hingewiesen, den Schmutzwasserkanal zu erneuern, "damit eine dem Stand der Technik angepasste Dichtheit nachgewiesen werden kann. In diesem Zuge werden sämtliche Arbeiten im Trinkwasserbereich und die Mitverlegung von Glasfaser 'Itternet' erledigt", so Bgm. Josef Kahn. Auf Grund der schwierigen Bodenverhältnisse wird diese Baustelle...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Hier kommt es in Villachs Straßenverkehr zu Behinderungen.

Villach
Hier kommt es zu Verkehrsbehinderungen!

Geduld ist gefragt, und das gleich an mehreren Punkten in er Innenstadt. Hier wird an derInfrastruktur gearbeitet. VILLACH. Mehrere Baustellen im Stadtbereich werden jeweils kurzzeitig die Geduld von Autolenkern fordern. Es müssen Grabungs-, Sanierungs- und Felsräumarbeiten durchgeführt werden. Ein Überblick: Noch bis zum 9. Juli wird nahe der Kreuzung Burgenlandstraße-Meister-Friedrich- Straße gegraben.Ab Samstag, 4. Juli, wird die Fernwärmeleitung im Bereich St. Johanner Straße,...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
  2

Infrastruktur
Recyclinghof neu ist in Planung

FÜGEN/HART (fh). Die Corona-Krise hat deutlich gezeigt, dass der Recyclinghof Fügen nicht mehr zeigemäß ist und es eine Sanierung bzw. einen Umbau braucht. Seit es in der Gemeinde Hart i. Z. auch keine Möglichkeit mehr gibt seine Wertstoffe loszuwerden stößt man zusehends an die Kapazitätsgrenzen und die Situation wird sich in nächster Zeit kaum verbessern. Der Recyclinghof Fügen muss umgebaut werden und die Pläne dafür sind schon sehr konkret. Fügens Bürgermeister Dominik Mainusch erklärt...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
LR Johannes Tratter: "Die Tiroler Gemeinden gelten gerade in diesen Zeiten als wesentlicher Konjunkturmotor und haben großen Anteil an der hohen Lebensqualität in unserem Land."

Gemeindeausgleichsfonds
Zweite Ausschüttung mit über 23 Mio. Euro

TIROL. Dank dem Gemeindeausgleichsfonds können die Tiroler Gemeinden umfangreiche Projekte wie Straßenbau oder Kindergarteninfrastruktur verwirklichen. Vor Kurzem kam es nun zur zweiten jährlichen Ausschüttung der Gelder. 23,2 Millionen Euro an Bedarfszuweisungen werden den Tiroler Gemeinden zur Verfügung gestellt.  Gemeinden als KonjunkturmotorDie zweite Ausschüttung des Gemeindeausgleichsfonds sieht besonders LR Tratter als möglichen Konjunkturmotor.  „Um die Konjunktur weiter anzukurbeln...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Präsentierten die Bauvorhaben für den Bezirk Güssing: Verkehrslandesrat Heinrich Dorner, SPÖ-Bezirksvorsitzende Verena Dunst und der Stegersbacher Vizebürgermeister Jürgen Dolesch.
 1

Straßen, Wasser, Kanal
Land investiert heuer 3,8 Millionen Euro im Bezirk Güssing

3,8 Millionen Euro werden von der Landesregierung heuer im Bezirk Güssing in Straßen, Güterwege, Hochwasserschutz- und Kanalbauten investiert. Das gab Verkehrslandesrat Heinrich Dorner bei einem Pressegespräch in Stegersbach bekannt. Rund die Hälfte des Geldes fließt in die Wasser- und Umweltwirtschaft. 31 Bauvorhaben mit einem Volumen von insgesamt 920.000 Euro dienen dem Hochwasserschutz entlang des Strembachs, der Pinka, der Lafnitz, des Zickenbachs, des Dürrebachs und des Limbachs. Dazu...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Bgm. Günter Resch berichtet über aktuelle Entwicklungen in der Gemeinde Jochberg.

Jochberg - div. Projekte
"Wir müssen vorsichtig agieren"

Aktuelle Projekte in der Gemeinde Jochberg im Angesicht der Coronakrise. JOCHBERG (red.). Bgm. Günter Resch berichtet über aktuelle Projekte und Auswirkungen der Coronakrise. "Die Sanierung unserer Bundesstraße wurde auf September verschoben . Notwendige Vorarbeiten wie die Verlegung der Wasserleitung sowie die Gehsteigsanierung werden aber gestartet. Der Austausch der Wasserleitung im Bereich Bichln ist fertiggestellt, wir haben dort rund 60.000 € investiert und sind damit die sehr oft...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Bürgermeister Gerhard Weil und Leiter der Straßenmeisterei Bruck Felix Böhm besuchen die Baustelle.

Bruck an der Leitha
Bauphase 2 in Fischamender Straße startet

BRUCK/LEITHA. Der zweite Bauabschnitt vom Gymnasiumweg bis zur Eisenbahnquerung für das große Straßenbauprojekt Fischamender Straße wurde gestartet. Derzeit werden im Bereich der Eisenbahnkreuzung Hanuschstraße die Wasserleitungsknotenpunkte durch die Firma Granit erneuert, um weiterreichende Arbeiten durchführen zu können. Anschließend folgen alle Infrastrukturarbeiten, wie die Erneuerung der weiteren Wasserleitungsknotenpunkte und Kanalanschlüsse beziehungsweise die Vorbereitungsarbeiten für...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Gegen den Leerstand: In Zukunft sollen derartige Flächen der Vergangenheit angehören und die Innenstadt weiter belebt werden.

Von Infrastruktur bis Grünraum: Die Grazer "City" hat noch Potenzial

Was fehlt den Grazern in der Innenstadt? WOCHE-Leser haben klare Forderungen und Ideen für die Zukunft. Das durchwegs angenehme Frühsommerwetter, wieder in vollem Umfang geöffnete Geschäfte und das Ende der Maskenpflicht für Kunden: Diese drei Faktoren sind mitverantwortlich für eine deutliche Frequenzsteigerung in der Grazer Innenstadt in den letzten Tagen. Eine volle Herrengasse allein bringt aber nicht automatisch Umsatz. Mit ein Grund, warum zahlreiche Traditionsgeschäfte in der...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
  7

Wiener Spaziergänge
Großbaustelle in Favoriten

Ich habe bereits davon berichtet, von der künftigen großen Wohnanlage Ecke Laxenburger Straße - Landgutgasse, die bis zum Gürtel reichen wird. - Ich schaue immer wieder hin, weil die Veränderung fasziniert. Allerdings sieht man noch nichts von den Wohnbauten (für 1000 Wohnungen!), Grünflächen, Spielplätzen, Schulen und Geschäften. Nur die Gösserhalle blieb stehen, und sie bleibt der Kultur als Veranstaltungsort erhalten. Dabei ist der Fertigstellungs-Termin des ersten Bauabschnitts  (nach einem...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Was für eine Freude beim Durchbruch an der Nordröhre im Koralmtunnel: Erstmals konnten sich die beiden Mannschaften auf dem unterirdischen Weg treffen.
 1   3

Infrastruktur
Der zweite Durchschlag im Koralmtunnel ist geschafft

Wer gestern um 12 Uhr sich auf der Homepage oder der Facebook-Seite der ÖBB eingeklinkt hatte, konnte Augenzeuge eines historischen Durchbruchs werden: Erstmals ist ein Tunneldurchschlag virtuell übertragen worden. Mit den Worten: "Es ist geschafft: Der Koralmtunnel ist gesteinsfrei", hat die Tunnelvortriebsmaschine "Kora" die letzten Zentimeter bis zum Durchbruch geschafft.  18 Jahre nach den ersten Probebohrungen sind beide Röhren des Koralmtunnels vollständig gegraben. Der Durchschlag in der...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Landesrat Ludwig Schleritzko spricht von Investitionen in die Puchbergbahn.

Puchberg
Investitionsschub für Schneebergbahn

Insgesamt 7,3 Millionen Euro sollen in die Kamptal- und in die Puchbergbahn fließen. Regionalbahnen sind das Rückgrat des Mobilitätsangebots in Niederösterreich, betont Landesrat Ludwig Schleritzko. Was liegt also näher, als hier ordentlich zu investieren? Und eben das geschieht nun. "Zum einen wird die Beteiligung des Landes an den Kosten der Infrastrukturentwicklung – einer der Planungsphasen zur Attraktivierung der Bahnen – geregelt. Hierfür nehmen wir 140.000 Euro bzw. 40 Prozent...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Bürgermeister Georg Djundja (3.v.L.) beim Spatenstich.

Stadtteil Ziegelhaiden
Oberndorf bekommt wieder einen Nahversorger

Der Stadtteil Ziegelheiden in Oberndorf bekommt wieder einen Nahversorger mit Büro-Überbauung. Laut Bürgermeister Georg Djundja eine Bereicherung für die Infrastruktur Oberndorfs und der Region. OBERNDORF. Diesen Montag erfolgte der Spatenstich für ein Geschäfts-Bürogebäude im Oberndorfer Stadtteil Ziegelhaiden. Ein Projekt, das in den letzten Jahren mehrere Projektphasen durchlief und auch Parteipolitisch in der Stille-Nacht-Stadt für Diskussionen sorgte. Bürgermeister Georg Djundja freut...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Bürgermeister Wolfgang Tauss (Großpetersdorf), Landesrat Mag. Heinrich Dorner, FMB-Burgenland Geschäftsführer Mag. Dr. Andreas Reiner, Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, Bürgermeister LAbg. Georg Rosner (Oberwart), Bürgermeister Manfred Wagner (Rotenturm) und LAbg. Mag. Christian Dax
 1   2

Entlastung für Bevölkerung
Neue Holzverladestelle in Rotenturm in Betrieb

Seit Freitag, 5. Juni, ist die neue Holzverladestelle in Rotenturm an der Pinka in Betrieb genommen worden. "Eine Aufwertung für die Region Oberwart als Infrastrukturstandort", so Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Infrastrukturlandesrat Heinrich Dorner in einem Pressegespräch.    ROTENTURM AN DER PINKA. Für Landeshauptmann Hans Peter Doskozil wurde mit der Verlegung der Holzverladestelle vom ÖBB-Bahnhof in Oberwart nach Rotenturm eine Lösung umgesetzt, „bei der es nur Gewinner gibt“....

  • Bgld
  • Oberwart
  • Elisabeth Kloiber
Elektro-Fahrräder liegen voll im Trend.

E-Fahrradboon
Bereits mehr als 60.000 E-Fahrräder in Tirol

VCÖ fordert Nutzung von klimafreundlichen E-Fahrrad-Potenzialen. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Elektro-Fahrräder boomen. Allein im Vorjahr wurden laut VCÖ in Tirol mehr als 15.000 E-Fahrräder verkauft. Mittlerweile gibt es bereits mehr als 60.000 E-Fahrräder in Tirol. Sieben von zehn Autofahrten sind in E-Fahrrad-Distanz. Damit das Potenzial von E-Fahrrädern genutzt werden kann, fordert der VCÖ eine Infrastruktur-Offensive für den Radverkehr. E-Rad-DistanzImmerhin sieben von zehn...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Neue Hyclo WC Anlage nördlich des Bootshauses in der Murfelderstraße 260
  2

WC-Anlage Murfelderstraße
Neue WC-Anlage für die Murfelderstraße

Die WC-Anlage ist ab sofort nördlich des Bootshauses (Murfelderstraße 260) in Betrieb. Verantwortlich für die Aufstellung war GBG Mitarbeiter David Heinrich vom Team Reinigung & Service - im Auftrag der Abteilung für Immobilien. Die Hyclo-WC-Anlage ist für Damen, Herren und auch behindertengerecht.

  • Stmk
  • Graz
  • Angela Mader
Gerald Bischof, Andreas Ilmer und Ulli Sima (v.l.) beim Spatenstich in der Inzersdorfer Großmarktstraße.
 1   2

Betriebsansiedlung
Wien Kanal kommt nach Liesing

Die neue Zentrale von Wien Kanal wird in Inzersdorf errichtet. 2022 soll dann übersiedelt werden. LIESING. Österreichs größter Kanalnetzbetreiber hat seine Zentrale in der Landstraßer Modecenterstraße 14. Doch bald wird sich die Adresse von Wien Kanal ändern: Auf dem Gelände der ehemaligen Kläranlage Blumental in der Inzersdorfer Großmarktstraße 5 wird dazu ein klimafreundlicher Neubau mit einer Fotovoltaikanlage, Dachbegrünung, Energiegewinnung aus Abwasser und viel Grün errichtet. Zum...

  • Wien
  • Liesing
  • Mathias Kautzky
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.