Alles zum Thema Projekte

Beiträge zum Thema Projekte

Wirtschaft
v.l. Mag. Matthias Pöschl und LH. Stv. Josef Geisler freuen sich über ein erfolgreiches Jahr 2018.

Jahresbericht 2018
Die Agrarmarketing Tirol zieht Bilanz

LH-Stv. ÖR Josef Geisler und AMTirol-Geschäftsführer Mag. Matthias Pöschl ziehen Bilanz über das Jahr 2018 und geben einen Ausblick auf zukünftige Projekte. Besonders der Führungswechsel im Juni 2018 beschäftigte im vergangenen Jahr das Umfeld der Agrarmarketing Tirol. Der neue Geschäftsführer Mag. Matthias Pöschl ist laut LH-Stv. Josef Geisler die Idealbesetzung, um die Tätigkeiten und Visionen der Agrarmarketing Tirol weiter voranzutreiben. „Mit großer Freude habe ich im Juni 2018 die...

  • 19.03.19
Lokales
Die Jugendlichen beim Schleifen des Kastens für die VS Archbach.
9 Bilder

Die "Holzwürmer" vom Poly

Praktische Ausbildung wird großgeschrieben und dient als Vorbereitung für die Lehre. REUTTE (eha). Es ist immer wieder schön zu sehen, welch tolle Projekte die Schülerinnen und Schüler der Fachbereichsgruppe Holz-Bau an der Polytechnischen Schule in Reutte im Laufe eines Schuljahres umsetzen. Die Schüler sammeln hier erste handwerkliche Erfahrungen, welche sie dann in der Lehrausbildung anwenden können. Um einen kleinen Einblick in die Arbeit der engagierten Lehrpersonen und ihrer...

  • 19.03.19
Wirtschaft
Die Projektstudie „Wolke Schwimmbad Imst – Holzgitterkonstruktion als Hülle“ ist bei den ausgewählten Projekten des ersten Wettbewerbs der Wirtschaftskammer Tirol
2 Bilder

Eine Wolke aus Holz als Projektstudie
HTL-Projekt könnte acht Monate lange Badesaison in Imst ermöglichen

Die Badesaison im bestehenden Schwimmbad in Imst ist, je nach Witterung im Sommer oft sehr kurz. Ein Projekt der HTL Imst könnte Abhilfe schaffen. IMST. Durch eine Überdachung und Einhausung könnte die Badesaison wesentlich verlängert werden. Wenn über Solarwärme auch noch das Badewasser und die - die Badebecken umgebenden Betonflächen - erwärmt würden, könnte die Badesaison bis zu 8 Monate betragen.  "Die Badehalle müsste angenehm und attraktiv sein und ein Erlebnis darstellen. Wir haben...

  • 15.03.19
  •  1
Leute
Die Musikrichtungen Blues, Soul, Rock’n’Roll und Latin sind Brouceks Leidenschaft.
2 Bilder

Heinz Broucek
Ein Leben für die Musik

Heinz Broucek lebt für Blues, Soul, Rock und Latin. Am 21. März präsentiert er sein neues Album. PENZING. Als Jugendlicher hat der Penzinger Heinz Broucek die ersten musikalischen Gehversuche in einer Schulband unternommen, bis die Liebe seine Musikerkarriere unterbrach. Er legte seine künstlerischen Ambitionen auf Eis und verdiente vorerst in einem konventionellen Job seine Brötchen. Jahrelang war Broucek dann in der Wirtschaft tätig, schaffte mit einer eigenen IT-Firma den Aufstieg und...

  • 06.03.19
Lokales
Bis zum 18. März kann man sich anmelden.

Freiwilligentag
Am 19. März auch im Wipptal bei vielen Projekten engagieren

Mit ein wenig seiner Zeit anderen eine Freude machen – das steht im Vordergrund des Freiwilligentages am 19. März 2019. WIPPTAL (tk). In jedem Bezirk Tirols kann aus insgesamt 59 Projekten individuell eines ausgewählt werden, in dem man sich als Einzelperson, mit Freunden oder seinen Arbeitskollegen einen Tag oder ein paar Stunden engagieren möchte. Die einzelnen Einsätze dauern zwischen zwei und acht Stunden. Möchtest auch du dich beteiligen? Auch im Wipptal finden heuer zahlreiche...

  • 06.03.19
Politik
Ihm Rahmen von Carinthija 2020 können Projekte bis 30. April eingereicht werden

Carinthija 2020
Ausschreibung für Projekte läuft bis 30. April

Bis 30. April können Projekte, wissenschaftliche Arbeiten und Veranstaltungen im Rahmen von Carinthija 2020 eingereicht werden. KÄRNTEN. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Kärntner Volksabstimmung am 10. Oktober 1920 werden Schulprojekte, wissenschaftliche Arbeiten und Veranstaltungen von Land Kärnten gefördert. Die eingereichten Projekte müssen sich dabei an einer der fünf Leitlinien orientieren: Infrastruktur & RaumplanungVernetzung/Nachbar/DialogIdentität &...

  • 01.03.19
Politik
Abschlussabend des Agenda 21-Projektschmiede Lehrganges in St. Koloman, im Bild: LH-Stv. Heinrich Schellhorn und Anita Eder (Agenda 21-Beraterin für Gemeinden) mit den Absolventinnen.

Projekte für die Gemeinde
"Agenda 21" bringt St. Koloman an die Spitze

Agenda 21 hat sich zur Projektschmiede für St. Koloman entwickelt. ST. KOLOMAN.  Vom Erlebnis-Bauernhof über ein Kinderferienprogramm bis hin zum Generationentheater reicht die Palette an Ideen, die Salzburger im Vorjahr mit Hilfe der Agenda 21-Projektschmiede verwirklicht haben. „Wer ein Konzept in die Tat umsetzen will, ist hier bestens beraten. Im April startet bereits die nächste Runde im Raum Hallein“, betonte gestern Umweltreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn bei...

  • 27.02.19
Lokales
Im Frühjahr wird mit der Sanierung der Kusmanekstraße zwischen Feistritzbrücke und Kreisverkehr Hofstättergasse gestartet.
2 Bilder

Fürstenfelds "Agenda" startet im Frühjahr

FÜRSTENFELD. Es wird gebaut und saniert. Den Auftakt macht die Sanierung der Kusmanekstraße. Die Vorbereitung zu Projekten, die die Stadtgemeinde in diesem Jahr zur Umsetzung bringen will laufen auf Hochtouren. "Sobald die Wetterverhältnisse passen möchten wir im Frühjahr mit der Sanierung der Kusmanekstraße zwischen Feistritzbrücke bis zum Kreisverkehr Hofstättergasse beginnen", erklärt Bürgermeister Franz Jost. Hier kann es zu Umleitungen und Sperren kommen. Genaue Details sind noch nicht...

  • 21.02.19
Lokales
Auch heuer freuen sich die Kinder der dritten Klassen der VS-Gablitz wieder über das spannende Projekt "Kinder-Parlament.

Kinder dürfen auch heuer wieder Politik machen
6. Schüler-Parlament in Gablitz

GABLITZ. Am 12. Februar startete in Gablitz der mittlerweile sechste Durchgang des „Gablitzer Schüler-Parlaments“ in Zusammenarbeit zwischen der Gablitzer Volksschule und der Marktgemeinde Gablitz. Kinder machen Politik Im Jahr 2013 waren Volksschul-Direktorin Karin Sampl und der Gablitzer Mustafa Aykut Akșit auf Bürgermeister Michael Cech mit einer Idee zugekommen. Mustafa Akșit hatte das Projekt schon in Wiener Bezirken erfolgreich gestartet. Ziel ist, die Kinder in den politischen...

  • 13.02.19
Politik
Manfred Fleißner versucht trotz wenig finanziellem Spielraum für die Bürger da zu sein
2 Bilder

Kleblach-Lind/Krems
Finanzieller Spielraum für Gemeinden wird immer enger

Wildbäche werden in Krems verbaut, in Kleblach-Lind wird die Freizeitanlage fertiggestellt. KLEBLACH-LIND/KREMS (aju). Wildbachverbauungen, eine Erholungs- und Freizeitanlage und der finanziell immer enger werdende Spielraum beschäftigt die Gemeinden Kleblach-Lind und Krems heuer. WildbachverbauungIn Krems plant Bürgermeister Johann Winkler (SPÖ) für 2019 neben dem Ankauf einer Bergeschere für die Feuerwehre Eisentratten auch die Neuasphaltierung der Verbindungsstraße Kremsberg nach dem...

  • 12.02.19
Lokales
 Einige der Jugendlichen des Jugendtreff´s „Homebase“ mit den Betreuern Caroline Falch und Christoph Giggo Wolf (links außen).

Ein Stück des Weges begleiten
St. Anton: Jugendtreff Homebase bietet vielseitiges Freizeitprogramm

ST. ANTON. Das Homebase in St. Anton, ein 2005 gegründeter Verein und gleichnamiger Jugendtreff, steht für alle Jugendlichen ab der ersten Klasse der Neuen Mittelschule für einen Ort der Begegnung und Kommunikation, an dem sich immer ein offenes Ohr finden lässt und eine vielfältige Freizeitgestaltung möglich ist. Neben den pädagogischen Angeboten und Freizeitaktivitäten zählen zum Wirkungsbereich auch Mitarbeit bei sozialen Aktionen – Kooperation und Vernetzung werden...

  • 11.02.19
Politik
Vizebürgermeister Christian Stocker.
2 Bilder

ÖVP-Konter auf SPÖ-Vorwürfe wegen Landesunterstützungen
VP-Stocker: "Lernen S' ein bisschen Geschichte, Herr Hundsmüller!"

WIENER NEUSTADT (Red.). Lernen S' ein bisschen Geschichte, Herr Hundsmüller! Mit diesem Zitat von Bruno Kreisky reagierte der Wiener Neustädter Vizebürgermeister Dr. Christian Stocker auf die Verklärung der roten Vergangenheit durch den SPÖ-Klubobmann. „Herr Hundsmüller sitzt verkehrt am Pferd und beschwört mit seiner tiefroten Brille eine Vergangenheit, die es nie gegeben hat, während seine eigenen Genossen bereits umgesattelt haben. Das ist ein politisches Kuriosum“, so Christian...

  • 09.02.19
  •  1
  •  1
Lokales
Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko und LAbg. Margit Göll bei der Präsentation der Straßenbauprojekte für den Bezirk Gmünd.

4,5 Millionen Euro fließen 2019 in die Straßen des Bezirkes Gmünd

BEZIRK GMÜND (red). 303 Millionen Euro werden heuer seitens des Landes Niederösterreich und der ASFINAG in die Straßen Niederösterreichs investiert. „Wir können damit zwei Ziele erreichen: Wir steigern die Sicherheit entlang unserer Straßen und verbessern die Lebensqualität von Anrainerinnen und Anrainern“, führt Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko aus und verweist etwa auf die Sicherung von Eisenbahnkreuzungen, den Bau von Umfahrungen oder Fahrbahnsanierungen. 20 Projekte im Bezirk...

  • 08.02.19
Lokales
Viele Projekte in der Kaisergemeinde.

Kirchdorf
Wichtige Projekte in der Kaisergemeinde am Plan

KIRCHDORF (niko). In der Gemeinde Kirchdorf stehen wichtige Projekte auf der 2019er-Agenda (wir berichteten bereits). "Der Baustart Erpfendorf Mitte (Salzburg Wohnbau) mit betreubarem Wohnen (neun Einheiten), eigener Kinderkrippe der Gemeinde, Gastronomiebereich und Gewerbeflächen sowie 19 Wohneinheiten (Miet- und Eigentumswohnungen) steht vor der Tür", berichtet Bgm. Gerhard Obermüller. Ein wichtiges Vorhaben ist auch die Kanalerschließung Wohlmuting Taxerau für 22 Haushalte (Länge 2,4...

  • 07.02.19
Lokales
Manfred Zeilinger, Rainald Schäfer, Martin Speychal, Karl Harrer, Josef Mayerhofer, Birgit Dosso, Christa Bauer, Martin Hetzendorfer.
6 Bilder

WVNET investiert in die Region

Internetanbieter hat Spendenschecks im Wert von 2.100 Euro vergeben BEZIRK. Der Internetanbieter WVNET mit Sitz in Edelhof unterstützt in den Glasfaser-Pilotregionen der NÖGIG gemeinnützige Projekte. „Als regionaler Provider wollen wir einen Teil des Erlöses wieder in den Gemeinden ausgeben“, erklärt Geschäftsführer Josef Mayerhofer, „das können wir deshalb leisten, weil bei WVNET der Großteil der Wertschöpfung im Waldviertel bleibt.“ Die Höhe der Förderung macht die Firma von ihrer...

  • 04.02.19
Lokales
3 Bilder

Neujahrsempfang St. Martin
Zahlreiche Projekte in der Pipeline

ST. MARTIN. Rund 150 Gäste aus Politik, Wirtschaft und dem örtlichen Vereinsleben folgten der Einladung zum diesjährigen Neujahrsempfang. Neben der Überreichung der Jungbürgerurkunden sowie Glückwünschen für besondere Leistungen von Vereinen und Einzelpersonen, informierte Bürgermeister Hans Peter Hochhold über Neuigkeiten aus der Gemeindestube. So soll die Neue Musikmittelschule erweitert und saniert werden. Dieses Vorhaben ist zwar schon länger in der Pipeline, sollte aber heuer –...

  • 04.02.19
Lokales
Große Infestitionen in der Gamsstadt auch 2019.

Kitzbühel
4,4 Mio. € im außerordentlichen Kitzbüheler Budget.

KITZBÜHEL (niko). Wie bereits berichtet wird in Kitzbühel 2019 wieder stark investiert. Der außerordentliche Haushalt summiert sich auf knapp 4,4 Millionen Euro. Darin enthalten sind u. a. die Investitionen für den barrierefreien Zugang Volksschule, die Fassadensanierung der Neuen Mittelschule (1,9 Mio. €), das Musik-Probelokal (900.000 €), die Arbeiten am Museum (Fassade, Lift, Dach, 750.000 €), Gemeindestraßen (250.000 €), Müllfahrzeuge (210.000 €) und der Neubau Kurz-/Übergangspflege...

  • 30.01.19
Lokales
Margit Göll und EU-Abgeordneter Lukas Mandl bei der Präsentation der EU-geförderten Projekte im Bezirk Gmünd.
2 Bilder

Drei Regionalförder-Projekte im Bezirk Gmünd

Land NÖ unterstützt mit 67.553 Euro an Fördermitteln BEZIRK GMÜND (red). Im Jahr 2018 hat das Land NÖ die Regionen mit rund 30 Millionen Euro an Fördermitteln unterstützt wodurch Investitionen von mehr als 63 Millionen Euro in Niederösterreich ausgelöst werden. „Es freut mich sehr, wenn wir als Land Niederösterreich und mit der ecoplus Regionalförderung einen Beitrag zum Gelingen dieser vielfältigen Regional-Projekte leisten können, die allesamt mehr Wertschöpfung, Arbeitsplätze und...

  • 30.01.19
Lokales

Landesberufsschule St. Johann - Projektarbeiten - SJ 2018/19
Torjubel in der Neuen Volksschule St. Johann

ST. JOHANN. Die Nachmittagsbetreuung der Neuen Volksschule St. Johann im Pongau freut sich über 2 neue Fußballtore. Zwei Schüler der Landesberufsschule St. Johann - Bernhard Jamnik und Stefan Wimmer - wählten als Abschlussprojektarbeit im Lehrberuf Bürokaufmann ein soziales Projekt und sammelten 1.100 Euro, um der Nachmittgasbetreuung der Neuen Volksschule St. Johann zwei Fußballtore zu sponsern. Bernhard Jamnik und Stefan Wimmer möchten mit ihrem Geschenk die Kinder der Neuen Volksschule für...

  • 30.01.19
Lokales
Gerlitzen. Die einen wollen bauen, die anderen die Natur bewahren. Nun geht es um das neue Örtliche Entwicklungskonzept.
2 Bilder

Streitpunkt Örtliches Entwicklungskonzept (ÖEK)
Gemeinde Treffen ist um Einigung bemüht

Treffen beschließt ein neues ÖEK (Örtliches Entwicklungskonzept). Die Ausfertigung missfällt einigen Bürgern. Vor allem da es auch um die Weiterentwicklung einiger Großprojekte geht.  TREFFEN. Die Beschlussfassung des neue ÖEK (Örtliche Entwicklungskonzept) geht in die nächste Phase. Erst soll es ein klärendes Gespräch mit der Bürgerinitiative geben, danach die Beschlussfassung im Gemeinderat folgen. Es wäre "an der Zeit", sagt Bürgermeister Klaus Glanznig, das neue ÖEK, "überfällig".  ...

  • 30.01.19
Lokales
Planungen für Projekte, Einwohnerzahl steigt in St. Johann.

St. Johann i. T.
Wichtige Projekte geplant, Einwohnerzahl bei 9.499

ST. JOHANN. An wichtigen Investitionen 2019 listet Bgm. Stefan Seiwald die Kanalisation im Winkl, das neue Kindebetreuungszentrum West, der Radweg nach Going, die Fortsetzung des Masterplans, der Ankauf eines Löschfahrzeuges und die Sanierung des Gemeindebauhofs auf. "Neben diesen und vielen anderen projektbezogenen Investitionen sind wir auch laufend gefordert, die bestehende Infrastruktur zu erweitern, zumal die Einwohnerzahl in unserer Gemeinde ständig steigt. Mit 1. Jänner hatten wir...

  • 29.01.19
Lokales
Viktor Babushchak – hier im Sporthotel – sprach über die nächsten großen Investitionsschübe am Zauberberg.
2 Bilder

Semmering Hotels
Die Fässer ohne Böden

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ist das Panhans am Semmering erst saniert, kommen auf die Investoren schon die nächsten Baustellen zu. Unliebsame Überraschungen Noch läuft im Hotel Panhans die Generalsanierung (die BB berichteten). Bei den Sanierungen stieß die Investorengruppe mit ukrainischer Beteiligung immer wieder auf unliebsame Überraschungen. Unternehmenssprecher Viktor Babushchak: "So stellte sich heraus, dass Wände, die man als gesund eingestuft hatte, nicht mehr gesund waren." Wasserschäden...

  • 28.01.19
Wirtschaft

Neue Heimat auf Werbetour für ihre Projekte

STRASS i. Z. (fh). Die "Neue Heimat Tirol" feiert heuer ihr 80-jähriges Jubiläum und baut soviel wie noch nie. Nicht weniger als 500 Wohnungen sollen 2019 fertiggestellt werden und aktuell befinden sich knapp 800 Wohnungen im Bau. Auch im Bezirk Schwaz wird wieder investiert und immer mehr Gemeinden entdecken die attraktive Möglichkeit mit der NHT ein Projekt zu verwirklichen. Die Geschäftsführer Hannes Gschwentner und Markus Pollo erklären im Pressegespräch, was konkret man im Bezirk Schwaz...

  • 25.01.19
Lokales
Die Rampe Landtorberg ist das größte Projekt der Region.
2 Bilder

Murtal & Murau
15 Millionen für marode Straßen

In der Region werden heuer acht Projekte des Landes umgesetzt. MURTAL/MURAU. Insgesamt 80 Millionen Euro nimmt das Land Steiermark heuer in die Hand, um desolate Straßen zu richten, 50 Millionen für Sanierungen und 30 Millionen für Neubaumaßnahmen. Über 15 Millionen davon fließen in die Bezirke Murau und Murtal. Großprojekt Das größte Projekt in der Region ist die lange ersehnte Sanierung der Rampe Landtorberg in Judenburg. 11,4 Millionen Euro wurden dafür reserviert. Die Bauarbeiten...

  • 25.01.19
  •  1