Land Tirol

Beiträge zum Thema Land Tirol

Politik
Familienlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf tauscht sich regelmäßig im direkten Gespräch mit Tiroler Familien aus, wie zuletzt am 26. Oktober 2019 beim Tag der offenen Tür im Landhaus.

Online-Umfrage
Was wünschen sich Familien in Tirol?

TIROL. Bietet das Land Tirol genügend Angebote und Leistungen für Familien? Alle Familien haben ab sofort die Möglichkeit diese Frage mithilfe einer Online-Umfrage zu beantworten. „Mir ist es wichtig, dass die Familienleistungen des Landes dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Wir wollen von den Menschen direkt erfahren, was gut läuft, aber auch, ob und in welchem Ausmaß wir bei unseren Angeboten nachschärfen müssen. Alle Familien sind herzlich eingeladen, bei der Umfrage mitzumachen“,...

  • 11.11.19
Wirtschaft
Besonders das Thema Pflege rückte bei der Landeshauptleutekonferenz in den Fokus.

Landeshauptleutekonferenz
Pflege und Katastrophenschutz als Schwerpunkte

TIROL. In der Wiener Neustadt wurde kürzlich die Landeshauptleutekonferenz abgehalten. Mit dabei natürlich der Tiroler LH Platter. Ein Schwerpunkt der Diskussion war die Abschaffung des Pflegeregresses. Gemeinsam pochte man auf eine Einhaltung der Bund-Länder-Vereinbarung. Bestehende Vereinbarungen sind einzuhaltenDer vorgeschlagene "300 Millionen Euro-Deckel" wird nicht so einfach akzeptiert, so LH Platter. Damit wird auf den Einnahmenentfall und die Mehrausgaben aufgrund der Abschaffung...

  • 11.11.19
Lokales
Gewinner Privatpersonen und Vereine_Werner Salzburger (TGKK-Obmann)_Mag. Wilfried Schatz
4 Bilder

Tiroler Gesundheitspreis auch für Wilfried Schatz!

TELFS. Unter dem Slogan Lebe.Besser.Länger.Rauchfrei suchten die Tiroler Gebietskrankenkasse (TGKK) und das Land Tirol seit Anfang des Jahres nach innovativen Ideen und Projekten für den Tiroler Gesundheitspreis. Im Rahmen eines Events am 8. November 2019 im Treibhaus Innsbruck kürten die Initiatoren nun die Gewinner und stellten ihre Projekte vor. Mit dabei: Gütesiegel, Ortsschilder und Jugendliche – ein bunter Mix an kreativen Ansätzen für ein rauchfreies und gesundes Tirol. Bewusstsein...

  • 08.11.19
Politik
v.l. Dominik Oberhofer, Markus Moser. Die Neos Politiker haben einige Forderungen was die Elementarpädagogik in Tirol angeht.

Bildung
Neos stellen Forderungen für Elementarpädagogik

TIROL. Die Neos haben kürzlich ihr Bildungspaket vorgelegt und fordern darin das Ende einer "chaotischen Elematarpädagogik". Es müsse definitiv mehr Geld in den Bildungs-Elementarbereich gesteckt werden. Das Programm wurde gemeinsam mit dem Parlamentsklub im Bund und allen Neos-Landtagsklubs entwickelt. Zwei formulierte Forderungen werden die Tiroler Neos im kommenden Landtag einbringen.  Noch viel Luft nach obenIn Tirol habe sich schon einiges getan, so Neos-Klubobmann Dominik Oberhofer,...

  • 08.11.19
Lokales
2 Bilder

Infotag für Pflegeberuf in Telfs - 15. November im Inntalcenter

TELFS. Die Imagekampagne des Landes für den Pflegeberuf macht am Freitag, 15. November, Station im Inntalcenter in Telfs. „Expertinnen und Experten von AZW, fh gesundheit sowie Landessanitätsdirektion informieren von 10 bis 17 Uhr über diesen Beruf mit Zukunft. Junge Menschen, die ins Arbeitsleben einsteigen, sind genauso willkommen wie BerufsumsteigerInnen und WiedereinsteigerInnen“, erläutert Pflegelandesrat Bernhard Tilg. Nicht nur die Pflegeausbildung ist wohnortnah innerhalb des Bezirks...

  • 07.11.19
Wirtschaft
V. li. bei der Verlängerung 2011 bis 2022 Manfred Pletzer (Vizepräsident Wirtschaftskammer Tirol), Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader, Bereichsleiter Personal Dietmar Rosanelli (Adler Werk Lackfabrik Johann Berghofer GbmH & Co KG, Schwaz), Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und Markus Obojes (Kammerrat Arbeiterkammer Tirol).

Lehrlingsausbildung
Land Tirol zeichnete 69 Lehrbetriebe aus

Im Landhaus in Innsbruck fand die 20. Verleihung des Prädikats „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“ statt: Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader und Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf konnten insgesamt 69 Betriebe auszeichnen, die sich in den letzten Jahren mit höchsten Qualitätskriterien in der Lehrlingsausbildung engagiert haben. Das Prädikat wurde heuer an zwölf Betriebe neu verliehen und bei 57 Betrieben um weitere drei Jahre verlängert. Alle Unternehmen werden am...

  • 07.11.19
Wirtschaft
Die Arbeitslosenquote in Tirol zeigt sich stabil mit 5,8%.

Arbeitsmarkt Tirol
Tiroler Arbeitslosenquote im Oktober 2019 bei 5,8%

TIROL. Die Bilanz zum Tiroler Arbeitsmarkt im Oktober 2019 ist positiv, der Arbeitsmarkt ist stabil. Die Arbeitslosenquote betrug zum Stichtag, den 31.10.2019, 5,8%. Noch im Oktober 2018 lag die Quote bei 6,2%. Allerdings ging in ganz Österreich die Arbeitslosigkeit um 2,8% zurück.  Saisonale Arbeitslosigkeit verursacht wie erwartet AnstiegDer Tourismus und die damit einhergehende saisonale Arbeitslosigkeit, wirken sich zwar auf die Jahresbilanz aus, doch dies ist ein, wie jedes Jahr zu...

  • 04.11.19
Politik
Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf (Mitte) mit den Teilnehmerinnen des „Womenomics“-Lehrgangs 2019.

"Womenomics"
Frauen werden für Aufsichtsräte fit gemacht

TIROL. Bereits seit letztem Jahr existiert das Projekt "Womenomics" mit dem Ziel, den Anteil von Frauen in Aufsichtsräten zu erhöhen. Die Initiative wurde durch das Land Tirol und der Wirtschaftskammer Tirol ins Leben gerufen. Auch in diesem Jahr wurden weibliche Führungskräfte für die Tätigkeit in einem Aufsichtsrat oder Beirat fit gemacht.  Knowhow für die Funktion in einem GremiumDen Frauen, die an dem Projekt "Womenomics" teilnehmen, wird das Knowhow mitgegeben, um künftig die Funktion...

  • 04.11.19
Lokales
LRin Palfrader freut sich über zahlreiche Bewerbungen zum Euregio-Museumsjahr 2021.

Euregio-Museumsjahr 2021
Ausschreibung für Museums-Projekte beginnt

TIROL. Bereits seit 2010 gibt es in der Europaregion den Euregio-Museumstag, nun möchten die drei Länder Tirol, Südtirol und Trentino die vielfältige Museumslandschaft der Region noch mehr stärken. Dazu plant man für 2021 das "Euregio-Museumsjahr" mit den Themenschwerpunkten "Transport, Transit, Mobilität". Museen aus den drei Ländern können ab jetzt zu der Thematik Projekte einreichen.  Ausschreibung zum Museumsjahr 2021 beginntMit dem Euregio-Museumsjahr 2021 will die Region die Begegnung...

  • 31.10.19
Lokales
Die Cobra beim Einsatz am Landhausplatz
4 Bilder

Tirol im Herzen. Europa im Geiste
Tag der offenen Tür im Landhaus

TIROL. Vergangenen Samstag fand erneut der Tag der offenen Tür im Landhaus statt. Gemeinsam mit Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann freute sich Landeshauptmann Günther Platter auch heuer wieder die vielen Besucherinnen und Besucherinnen persönlich begrüßen zu dürfen. „Die kommenden zwei Jahre, in denen Tirol die Präsidentschaft in der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino innehat, stehen ganz im Zeichen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und des Austauschs. Deshalb rücken wir die...

  • 28.10.19
Politik
Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader und Markus Reitshammer sind sich einig: „Das österreichische Ausbildungssystem kann mit Qualität punkten."

Duale Ausbildung
"Ausbilderforum Tirol" vor den Vorhang geholt

TIROL. Im Rahmen der EUSALP in Trient fand auch das "3. Forum zur dualen Ausbildung" statt, bei dem sich Tirol einmal mehr hervorragend präsentieren konnte. Als "Best-Practice Beispiel" wurde nämlich das "Ausbilderforum Tirol" vorgestellt, das seit über 20 Jahren in Tirol existiert.  Vorreiterrolle für TirolBesonders stolz über die positive Hervorhebung Tirols beim "3. Forum zur dualen Ausbildung" ist Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader. Dies würde zeigen, dass Tirol "in Sachen...

  • 28.10.19
Leute
Engagierte Persönlichkeiten aus den Bereichen Bildung und Forschung, Kultur, Natur und Soziales wurden bei der heutigen Verleihung der Tiroler Adler-Orden gewürdigt.
9 Bilder

"Tiroler Adler-Orden"
Verleihung an acht hochverdiente Persönlichkeiten

TIROL. Auch in diesem Jahr konnte Landeshauptmann Günther Platter im Rahmen eines Festakts im Landhaus Innsbruck hochverdiente Tiroler Persönlichkeiten mit dem "Tiroler Adler-Orden" auszeichnen. Der Orden ist die höchste Auszeichnung des Landes für Menschen, die nicht aus Tirol stammen, aber das Land mit ihrem Engagement und ihrem Wirken geprägt haben.  Acht Adler-Orden wurden vergebenDie Personen, die den Tiroler Adler-Orden erhalten, stammen zwar nicht ursprünglich aus Tirol, haben sich...

  • 28.10.19
Politik
v.re. LH Günther Platter beim Abschreiten der Ehrenfront am Landhausplatz mit dem Tiroler Militärkommandanten Generalmajor Herbert Bauer und dem Landesschützenkommandanten Major Fritz Tiefenthaler.
4 Bilder

Nationalfeiertag
LH Platter setzt auf Zusammenhalt und sozialen Frieden

TIROL. Vor dem eigentlichen österreichischen Nationalfeiertag hielt LH Günther Platter eine Festansprache beim "Großen Zapfenstreich" am Landhausplatz in Innsbruck. Er rief darin zur Wahrung des sozialen Zusammenhalts im Land auf, nur so erhalte man die Stabilität in der Region.  Turbulente Zeiten haben Wunsch nach Stabilität als ErgebnisIn seiner Ansprache geht LH Platter auf die vielen weltweiten Auseinandersetzung ein und macht einmal mehr deutlich, in welch turbulenten Zeiten man sich...

  • 28.10.19
  •  1
Politik
Die FPÖ spricht sich schon lange für eine Doppelstaatsbürgerschafts-Möglichkeit für Südtiroler aus.

Doppelstaatsbürgerschaft
FPÖ deutet Einstellung zu Doppelstaatsbürgerschaft positiv

TIROL. Schon lange spricht sich die FPÖ für eine Doppelstaatsbürgerschaft für Südtiroler aus. Dass eine Umfrage zu der Thematik recht gut ausfällt, lässt die FPÖ daher zuversichtlich wirken. Besonders der Südtirolsprecher der FPÖ, NAbg. Peter Wurm ist erfreut über das Ergebnis. 34% der Befragen können sich Doppelstaatsbürgerschaft vorstellenDas Ergebnis der Umfrage: „34% der Befragten (inklusive Italiener) gaben an, sich vorstellen zu können, die österreichische Staatsbürgerschaft zu...

  • 25.10.19
  •  1
Politik
Eine Abgabe für Wohnungen, die "nur zum Aufenthalt während des Urlaubs, der Ferien, des Wochenendes oder sonst nur zeitweilig zu Erholungszwecken verwendet werden", ist seit Anfang des Jahres fällig.

Illegale Freizeitwohnsitze
SPÖ heißt strenges Vorgehen bei Freizeitwohnsitzen gut

TIROL. Seit dem Frühjahr diesen Jahres besteht in Tirol die Regelung zu Freizeitwohnsitzen. Eine Abgabe für Wohnungen, die "nur zum Aufenthalt während des Urlaubs, der Ferien, des Wochenendes oder sonst nur zeitweilig zu Erholungszwecken verwendet werden", ist seitdem fällig. Das Durchgreifen der Behörden im Kampf gegen illegale Freizeitwohnsitze wird nun stark gelobt und begrüßt aus den Reihen der SPÖ Tirol.   Situation erfordert restriktive Regelungen und konsequente UmsetzungenBesonders...

  • 24.10.19
Politik
Neben den Förderungen wurde auch die Fortsetzung der Verschlankung der Landesverwaltung beschlossen.

Kurzmeldungen aus der Regierungssitzung
Was wurde noch in der aktuellen Regierungssitzung beschlossen?

TIROL. Neben dem Beschluss der Fortführung des Fahrverbots im Winter, behandelte die kürzliche Regierungssitzung des Landes auch andere Themen. Unterstützung für ein ESF-Projekt und den neuen Masterstudiengang am MCI wurden beschlossen. Aber auch, dass die Verschlankung der Landesverwaltung fortgesetzt wird.  372.500 Euro für ESF-ProjektDas Europäische Sozialfonds-Projekt "Brücken bauen in der Elementarbildung" zielt auf die Förderung von Erziehungsberechtigten mit erhöhtem...

  • 24.10.19
Politik

Klärschlammverwertung in Tirol
Ein "ganzheitlicher Verwertungsansatz" für Tirol

TIROL. In der letzten Tiroler Regierungssitzung ging es unter anderem um die Klärschlammverwertung in Tirol. Es konnte eine tirolweite Strategie ausgearbeitet werden, so dass der wichtige Rohstoff Phosphor, der im Klärschlamm enthalten ist, dem Land erhalten bleibt.  Nachhaltige Lösungswege konnten vorbereitet werdenLHStvin Felipe und LHStv Geisler gaben mit einem Antrag den Anstoß zur Klärschlamm-Diskussion im Tiroler Landtag. Bisher werden die Klärschlämme der Tiroler Gemeinden und...

  • 23.10.19
Politik
"So kann Wohnpolitik und damit auch Armutsbekämpfungspolitik in Tirol nicht funktionieren",  so Liste Fritz Klubobfrau Haselwanter-Schneider verärgert.

Working Poor
Maßnahmen gegen Armut gefordert

TIROL. Das Thema "Working Poor" beschäftig auch die Liste Fritz, die wiederum die schwarz-grüne Landesregierung auffordert, den Kampf gegen die Armut und die Armutsgefährdung aufzunehmen. Man würde nur "schöne Worte" hören und vergeblich "auf den großen Wurf" warten, so die Liste Fritz-Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider.  42% des Lohns nur fürs Wohnen in TirolIn Tirol gibt es Menschen, die als "Working Poor" bezeichnet werden, auch aufgrund der hohen Lebenskosten. Im Schnitt gibt man in...

  • 23.10.19
  •  1
Politik
Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader: „Mittelfristig soll sich das Projekt INBUS zur Erstanlaufstelle für Menschen mit Unterstützungsbedarf entwickeln.“

Unterstützung für Working Poor
Mit dem "Einkommen ein Auskommen haben"

TIROL. Working Poor, so bezeichnet man Personen, die trotz einer Erwerbstätigkeit von Armut betroffen sind. Arbeitslandesrätin Beate Palfrader möchte dieser Entwicklung mit dem Projekt "Case Management für Working Poor" entgegen treten. Die Menschen sollen informiert, beraten und unterstützt werden, so dass sie mit ihrem "Einkommen ein Auskommen" haben.  Projekt startete am 1. September 2019 Bereits im vergangenen September startet das Projekt in den Bezirken Lienz, Kitzbühel, Landeck und...

  • 22.10.19
  •  1
Politik
Am vom Land Tirol mitfinanzierten Projekt unter der Leitung von Cornelia Baumann (Energiewende Oberland, 5. v. re., vorn) sind zahlreiche Organisationen als Projektpartner beteiligt. Im Bild VertreterInnen der Energiewende Oberland, des Naturparks Karwendel, des Landkreises Garmisch-Partenkirchen, der Umweltforschungsstation Schneefernerhaus, der Universität Innsbruck und des Klimabündnisses Oberösterreich.
2 Bilder

"Klima-Alps"
Bevölkerung für das Thema Klimawandel sensibilisieren

TIROL. Die Spuren des Klimawandel werden immer sichtbarer, so auch in Tirol. Das Projekt "KlimaAlps" der Interreg Österreich-Bayern will die Bevölkerung noch stärker zum Nachdenken über die Thematik Klimaschutz anregen. Durch konkrete Veranschaulichungen soll auf die Herausforderung Klimawandel aufmerksam gemacht werden.  Wie ist das Projekt "KlimaAlps" aufgebaut?Das Projekt zum Klimaschutz basiert auf drei Teilen. Als erstes sollen in den kommenden drei Jahren KlimapädagogInnen ausgebildet...

  • 22.10.19
  •  1
  •  1
Politik
„Statt starken Strukturen und Mitsprache in ganz Österreich, setzt man seitens des Bundes konsequent auf Machtkonzentration und Kontrolle", kritisiert SPÖ-Blanik.

Föderalismus
SPÖ-Blanik spricht sich für Föderalismus aus

TIROL. Anlässlich des aktuellen Föderalismusberichts macht die SPÖ-Landtagsabgeordnete Elisabeth Blanik ihrem Ärger Luft. Sie sei "erschüttert" über die Ergebnisse. Deutlich würde sich abzeichnen, dass unter der türkis-blauen Regierung die föderalistische Mitbestimmung immer wieder "bewusst ausgehebelt" wurde.  Blanik unterstützt Kritik des Instituts für FöderalismusDie Lienzer Bürgermeisterin ist verärgert über die Föderalismus-Entwicklung in Österreich. Sie kann der Kritik des Instituts...

  • 21.10.19
Leute
Der Club Tirol-Präsident Julian Hadschieff (links) und LH Günther Platter (rechts) übergaben den Tirolerinnen des Jahres 2019, Kristina Sprenger und Peter Zoller den Rising Star von Swaroski.
7 Bilder

TirolerIn des Jahres 2019
Kultur und Wissenschaft bei Tirol-Empfang ausgezeichnet

TIROL. Unter dem Motto "Spüre die Kraft Tirols" wurde in der Aula der Wissenschaft in Wien der "Tirol-Emfpang" des Landes begangen. Hier wurden die TirolerInnen des Jahres 2019 gefeiert. Die begehrte Auszeichnung geht dieses Jahr an die Schauspielerin Kristina Sprenger und den Physiker Peter Zoller! Die "Kraft Tirols spüren"Die zahlreichen Gäste beim Tirol-Empfang gratulierten der gekürten Tirolerin und dem Tiroler des Jahres herzlich. „Die heurige Auswahl der Tirolerin des Jahres und des...

  • 20.10.19
Freizeit
Der elfte Tag der offenen Tür steht unter dem Motto "Tirol im Herzen. Europa im Geiste!"
2 Bilder

Tag der offenen Tür
Ein Blick hinter die Kulissen der Landesverwaltung

TIROL. Auch in diesem Jahr darf man sich am Staatsfeiertag auf den Tag der offenen Tür beim Land Tirol freuen. Unter dem Motto "Tirol im Herzen. Europa im Geiste!" will man an diesem Tag ein Zeichen für grenzüberschreitende Zusammenarbeit setzen. Grund für das Motto ist unter anderem, die nun beginnende Euregio-Präsidentschaft Tirols.  Ein Blick hinter die Kulissen der LandesverwaltungWer schon immer einmal wissen wollte, wie es hinter den Kulissen der Tiroler Landesverwaltung zugeht, der...

  • 18.10.19
Politik
Das Land Tirol unterstütz die hilfsbedürftigen Menschen in Nordostsyrien mit 10.000 Euro. Es sei unsere "menschliche Verpflichtung zu helfen" so LH Günter Platter.

Spendenaktion
10.000 Euro für hilfsbedürftige Menschen Nordostsyrien

TIROL. Die sowieso schon schwierige Situation in der Region Nordostsyrien hat sich durch die türkische Militäroffensive noch verschärft. 1,3 Millionen SyrerInnen sind auf humanitäre Hilfe angewiesen. Mit einer Spende in Höhe von 10.000 Euro will das Land Tirol den Menschen vor Ort helfen und einen kleinen Teil dazu beitragen, die Grundversorgung in den Notunterkünften sicherzustellen.  "Menschliche Verpflichtung nicht wegzuschauen, sondern zu helfen"Zwar sehen wir in den Nachrichten Bilder...

  • 17.10.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.