09.05.2016, 08:30 Uhr

Höchststand an Arbeitslosen im Bezirk

Beim AMS in Reutte werden aktuell knapp 1400 Arbeitslose betreut.

Hoher Wert täuscht: Zahlen besser als im Vorjahr

AUSSERFERN (rei). Erwartungsgemäß registrierte man beim Arbeitsmarktservice Reutte mit Ende April einen Höchststand an Arbeitslosen. 1361 Personen waren als Arbeit suchend vorgemerkt. Die hohe Zahl ergibt sich daraus, dass die Saison im Tourismus beendet wurde, in jenen Berufsgruppen, die berufsbedingt aber auf die warme Jahreszeit ausgerichtet sind, noch nicht begonnen hat.
Dennoch ist die ausgewiesene Zahl erfreulich, liegt sie doch um 190 Personen unter dem Vorjahreswert, das sind immerhin 12,3 Prozent.
Bereinigt um die saisonalen Wirtschaftsbereiche waren zum Stichtag 499 Personen arbeitslos.
In der Altersgruppe der über 50-Jährigen lag die Arbeitslosigkeit um 29 niedriger als im Vorjahr (380 Personen).
Im Monat April besuchten insgesamt 119 Menschen Ausbildungsveranstaltungen, dies ist ein Plus von 5 Personen. Die Fluktuation in und aus der Arbeitslosigkeit ist saisonal bedingt sehr hoch. Es erfolgten im April 1052 Neuanmeldungen und 477 Abmeldungen.
Die Stellenneumeldungen lagen mit 229 um 16% über dem Vorjahreswert. Derzeit sind 159 sofort zu besetzende Stellen dem AMS Reutte gemeldet.
Auf dem Lehrstellensektor stehen 13 Jugendlichen insgesamt 18 sofort zu besetzende offene Lehrstellen gegenüber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.