16.06.2016, 11:21 Uhr

Abriss der Riedenburgkaserne hat begonnen

Abrissarbeiten Riedenburgkaserne (Foto: Neumayr)
SALZBURG (lg). Auf dem Areal der ehemaligen Riedenburgkaserne errichtet die gswb rund 330 Miet-, Mietkauf- und Eigentumswohnungen. Der Spatenstich für den Neubau erfolgt dann im Sommer 2016 - heute, 16. Juni, wurde mit den Abrissarbeiten der Riedenburgkaserne begonnen.

Stadtquartier mit Geschäften und Büros

Auf dem Gelände der ehemaligen Riedenburgkaserne soll dann ein modernes Stadtquartier entstehen: Entlang der Neutorstraße werden Geschäfts- und Büroflächen entstehen. Für die Stadtgemeinde Salzburg errichtet die gswb einen viergruppigen Kindergarten.
Neben klassischen Miet-, Mietkauf- und Eigentumswohnungen sind auch betreute Wohnungen, Wohnraum für Senioren-Wohngemeinschaften sowie Wohnungen, die speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Handicap abgestimmt sind, vorgesehen. Einige Wohneinheiten sind Alleinerziehenden vorbehalten. Das Backsteingebäude an der Sinnhubstraße bleibt erhalten und wird von der Initiative Architektur angemietet. Ebenso wird die aus dem 19. Jahrhundert stammende Biedermeiervilla an der Neutorstraße bestehen bleiben. Die Übergabe der Wohnungen erfolgt etappenweise ab Herbst 2018.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.