23.08.2016, 00:00 Uhr

Exklusive Fluggeräte in Thalgau zu sehen

Hubschrauberkunstflugpilot Rainer Wilke und Hans Huemer, beide Flying Bulls, bei einem BO105-Hubschrauber (Foto: Franz Neumayr)
Wer sich schon einen kleinen Vorgeschmack auf die Airpower gönnen möchte, der hat die Gelegenheit dazu beim Weltcupbewerb der Fallschirmspringer vom 26. Bis 28. August in Thalgau. Dort fliegen zwei Saab 105 Maschinen am Freitagabend eine Vorführung, am Samstagabend fliegen fünf Red Bull-Hubschrauber eine Formation, die auch bei der Airpower auf dem Programm steht. Dort wird dann der einzige für Kunstflug zugelassene Hubschrauber – der BO105 – zum Einsatz kommen. Weltweit gibt es nur vier Hubschrauber, die diese Zulassung haben, und alle vier gehören Red Bull, verrät Flying Bulls-Eventplaner Hans Huemer. Weltweit gibt es übrigens nur zwei Hubschrauber-Piloten, die für Kunstflüge auf dem BO105 eine Zulassung haben – einer davon ist Rainer Wilke.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.