19.04.2016, 15:22 Uhr

Hilfswerk richtet Fokus auf Kindergesundheit

Manfred Feichtenschlager, Fachabteilung Soziale Arbeit, LT-Präs. Brigitta Pallauf, Regional-ausschussvorsitzende, Daniela Gutschi, Geschäftsführung, Evelyn Gumpinger (Sportunion Salzburg), Klemens Manzl, Leiter Familien- und Sozialzentrum und Natalie Kohl, Fachabteilung Kinderpädagogik. (Foto: Hilfswerk Salzburg)
SALZBURG. Das Hilfswerk setzt im heurigen Jahr seinen Fokus auf Kindergesundheit und Entwicklungsförderung. „Wir wollen damit Eltern, Erziehenden und Pädagogen Orientierung bieten und – im Austausch mit Partnerorganisationen – öffentliche Impulse setzen“, so Klemens Manzl, Leiter des Familien- und Sozialzentrums Stadt Salzburg.
Information und Unterstützung finden Familien auch in den Hilfswerkeinrichtungen vor Ort. Das Familien- und Sozialzentrum sowie der Nachbarschafts-Treff im Stadtwerk-Areal Lehen werden von Jung und Alt gut angenommen. „2015 besuchten 4.926 Erwachsene und Kinder den Hilfswerk Nachbarschafts-Treff im Salzburger Stadtwerk. 261 Veranstaltungen wurden gemeinsam mit Bewohnern entwickelt, organisiert und abgehalten. Das bedeutet eine Steigerung der Besucherzahlen um 500 gegenüber dem Vorjahr“, zieht Manzl Bilanz.
Für die Kinder wird im Nachbarschafts-Treff ein vielseitiges Programm geboten: Von Lerntreffs und Deutschkursen, über Märchenstunden, Bewegungs-Workshops und Bastelrunden bis hin zu Kinderdisko reicht dabei das Spektrum.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.