19.07.2016, 08:53 Uhr

Ohrfeige am Bahnhof wegen beschädigtem Handy

Am frühen Abend des 18. Juli gerieten zwei Männer am Vorplatz des Salzburger Bahnhofes in Streit, da ein 40-jähriger Bulgare das Mobiltelefon eines 38-jährigen Österreichers zu Boden geworfen und dabei das Display beschädigt hatte. Der Österreicher verpasste dem Bulgaren eine heftige Ohrfeige, wobei dieser zu Sturz kam und sich eine Platzwunde am Kopf sowie eine Schürfwunde im Nasenbereich zuzog. Die beiden Männer, die dem Bahnhofsmilieu zuzuordnen sind, waren bei ihren Taten mit etwa zwei Promille alkoholisiert. Die Männer werden wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung zur Anzeige gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.