13.07.2016, 11:06 Uhr

Landesförderung für Elektroautos erschöpft

v. li: Sabine Wolfsgruber Umweltservice Salzburg, Günther Rauchfuß Fa. Bauchinger - Hausbetreuung, LH-Stv. Astrid Rössler, Gunter Sperka Klimakoordinator d. Landes (Foto: LMZ/Neumayr/SB)

Bereits nach drei Monaten ist der Fördertopf für Elektroautos des Landes Salzburg erschöpft.

Im Rahmen der Klima- und Energiestrategie "Salzburg 2050" beschloss das Land, die Anschaffung von neuen Elektrofahrzeugen mit insgesamt 700.000 Euro zu fördern. Obschon dieses Projekt erst im April 2016 begann, meldet das Land nun, dass der Fördertopf erschöpft sei. Mit 170 geförderten Elektroautos innerhalb von drei Monaten, hat Umweltreferentin und Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Rössler das Potential in ihrem Bundesland offenbar deutlich unterschätzt. "Die Förderaktion war ein voller Erfolg. Die Bilanz ist überaus erfreulich. Über diese Förderaktion wurden im Bundesland Salzburg insgesamt mehr als 170 Elektrofahrzeuge gefördert und neu zugelassen. Vor allem im betrieblichen Bereich konnte dadurch die Neuzulassungsrate im Vergleich zum Vorjahr erheblich gesteigert werden", so Rössler. Für Privatpersonen steht die Fördermöglichkeit indes noch zur Verfügung, heißt es. Gemeinden, Betriebe und Vereine können eine Förderung des Bundes beantragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.