08.03.2016, 11:43 Uhr

Seniorenwohnhäuser werden "runderneuert"

So sieht das Neubauprojekt des Seniorenwohnhauses Nonntal aus - die Arbeiten beginnen heuer im Herbst. (Foto: Stadt Salzburg)
SALZBURG. Die Stadt Salzburg setzt in der laufenden Funktionsperiode eine „Runderneuerung“ der Seniorenwohnhäuser um. 2016 starten mit den Neubauprojekten bei den Häusern Itzling und Nonntal die zwei letzten großen Etappen dieses Vorhabens, die Generalsanierung des Seniorenwohnhauses Liefering geht in die letzte Etappe.
Kernpunkt der Erneuerung ist die Konzentration auf Hausgemeinschaftsmodelle: Jede dieser Gruppen verfügt über einen zentral gelegenen Wohn-Essbereich, um den sich die Appartements der Bewohner gruppieren. Als fixe Bezugsperson fungiert pro Hausgemeinschaftswohnung ein Alltagsbegleiter, der mit den Bewohnern kocht und hauswirtschaftliche Arbeiten verrichtet.

Das historische Gebäude des bisherigen Seniorenwohnhauses Nonntal beherbergt aktuell 98 Senioren. Das Haus soll nicht für das Hausgemeinschaftsmodell adaptiert werden. Daher wird das Seniorenwohnhaus in einem Neubau neben dem bestehenden Altgebäude neu errichtet. Der freiwerdende Bau wird in der Folge als Wohnhaus umgebaut. Errichtet werden acht Hausgemeinschaften mit 96 Bewohnern. Umgesetzt wird dieses Projekt durch die Wohnbaugenossenschaft GSWB. Die Arbeiten können heuer im Herbst starten, die Fertigstellung erfolgt im 4. Quartal 2018.

Das Seniorenwohnhaus Itzling bietet Platz für 137 Bewohner, die von rund 100 Pflegemitarbeitern betreut werden. Die Anlage besteht aus vier Einzelobjekten, eines davon wird neu gebaut. In dem neuen Gebäude werden fünf Hausgemeinschaften für je zwölf Bewohner Platz finden. Baubeginn ist im Juli 2016. Die Fertigstellung ist für Ende 2017 geplant. Errichtet wird der Neubau von der städtischen Immobiliengesellschaft SIG.

Die Sanierung des Hauses 2 im Seniorenwohnhaus Liefering ist demnächst abgeschlossen, die Bewohner werden im Mai aus dem Container-Ausweichquartier in Taxham in ihre gewohnte Umgebung zurückkehren. Im Juni folgt Haus 1, dessen Bewohner für ein Dreivierteljahr nach Taxham übersiedeln. Insgesamt beherbergt das Seniorenwohnhaus Liefering aktuell 107 BewohnerInnen. Die Gesamtkosten für die Generalsanierung in Liefering betragen rund 12,3 Millionen Euro. Bauherr beim Projekt Liefering ist die GSWB.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.