05.07.2016, 15:11 Uhr

Meisterklasse "Fotografie" feierte ihre Absolventen

Die erfolgreichen Fotografen samt Ehrengästen nach der Diplomverleihung. (Foto: Neumayr)
SALZBURG (lg). Bei der Abschlussfeier der „Meisterklasse Fotografie“ des WIFI Salzburg in der Orangerie von Schloss Hellbrunn erhielten zehn Absolventen das Zertifikat „Qualified Austrian Photographer“.

Qualität in der Branche sichern

Seit der Freigabe des Fotografengewerbes ist die Meisterprüfung nicht mehr Voraussetzung für die Ausübung des Gewerbes. Als Reaktion auf diese Entwicklung und um die Qualität in der Branche zu sichern, wurde im vergangenen Jahr die Ausbildung zum „Qualified Austrian Photographer“ ins Leben gerufen. Basierend auf der früheren Ausbildung zum Fotografenmeister gelten dabei einheitliche Kriterien und Lehrpläne. Die Ausbildung wird dem Zertifikat „Qualified Austrian Photographer“ des WIFI Österreich abgeschlossen. Nach vier Jahren erfolgt zur Qualitätssicherung und Weiterbildung eine Neuzertifizierung der Teilnehmer.

Vereinfachtes Verfahren bis 2017

„Zusammen mit dem WIFI Salzburg ist es uns gelungen, zahlreiche namhafte Vortragende für den Kurs zu gewinnen. Damit können wir dem Wunsch nach einem Qualitätsnachweis sowohl bei den Fotografen als auch bei den Konsumenten bestens nachkommen“, betont Innungsmeister Gerhard Sulzer. Zudem erhielt bei der Feier erstmals auch ein Salzburger Fotografenmeister die QAP-Zertifizierungsurkunde. Roland Sulzer, der die Fotografenmeisterprüfung vor vier Jahren ablegte, absolvierte nun auch das Zertifizierungsverfahren mit Erfolg. Fotografenmeister können noch bis Mitte 2017 auf vereinfachtes Verfahren zur Erlangung der QAP-Urkunde zurückgreifen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.