14.03.2016, 15:17 Uhr

180 Teilnehmer beim Finale der DachsteinWest-Rallye

Start zum Finale der DachsteinWest-Rallye 2016 auf der neuen Renn- und Trainingsstrecke am Hornspitz. (Foto: Perstl)

OBERTRAUN. AmWochenende fand der fünfte und zugleich letzte Lauf zur DachsteinWest-Rallye 2016 statt.

Das Abschlussrennen zur DachsteinWest-Rallye 2016 wurde vom Obertrauner Skiclub SC Dachstein-Oberbank unter Obmann Rudi Stricker bei optimalen Pistenverhältnissen durchgeführt. Witterungsbedingt musste das Rennen allerdings kurzfristig vom Krippenstein auf die neue Trainings- und Rennpiste auf den Gosauer Hornspitz verlegt werden. Insgesamt gingen beim Finalrennen 180 Läufer von den Skivereinen der Orte Obertraun, Hallstatt, Gosau, Bad Goisern und Bad Ischl an den Start und wurden die Zwischenergebnisse in den einzelnen Altersklassen noch einmal kräftig durchgemischt.

Tagessieger: Selina Putz und Alexander Pomberger

Die Tagesbestzeit bei den Damen markierte überlegen Selina Putz vom ASKÖ Raiffeisen Gosau vor Laura Winterauer (ASKÖ Hallstatt). Bei den Herren war der Goiserer Alexander Pomberger vor dem für den Obertrauner Skiverein SC Dachstein startende Ausseer Manfred Rastl der Tagesschnellste.
Die beiden Tagessieger freuten sich gleichzeitig über die Gesamtsiege bei der DachsteinWest-Rallye 2016.

Vereinswertung: Obertraun vor Gosau und Bad Ischl

In der Gesamtwertung behauptete der SC Dachstein-Oberbank seine Führung und feierte einen „Start-Zielsieg“.
Der Obertrauner Skiverein gewann mit über 130 Punkten Vorsprung vor den Skikollegen der ASKÖ Raiffeisen Gosau und dem WSV Sparkasse Bad Ischl die Vereinswertung 2016.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.