22.03.2016, 10:30 Uhr

Osterdoppelrunde soll Swans Aufwind geben

Swans-Spieler Jemal Farmer konnte gegen die Gunners nicht an die Form der letzten Spiele anknüpfen. (Foto: Kienesberger)

GMUNDEN. Das Heimspiel der Basket Swans Gmunden gegen den Tabellenzweiten Oberwart endete mit einer 66:77-Niederlage der Gmundner.

Nach einer sehr zerfahrenen ersten Spielhälfte, in der die Swans einen frühen Rückstand bis zur Pause
zum 36:36 egalisierten, fand das Heimteam in den zweiten 20 Minuten nie zu
guter Form. Die soliden Oberwarter zogen so wiederdavon, verwalteten ihren zwischenzeitlichen 13-Punkte-Vorsprung recht souverän. Auch deshalb, weil die Swans weder spielerisch noch wurftechnisch die Mittel fanden, die Defense der Gunners auszuhebeln. So bleibt unterm Strich eine vergebene Chance und man sitzt weiterhin am Schleuderstuhl, was die Qualifikation fürs Viertelfinale betrifft.

Doppelrunde zu Ostern

Am Osterwochenende steht eine Doppelrunde am Programm. Da müssen die Swans zweimal auswärts ran: Zuerst bei Meister Güssing und am Ostermontag schließlich noch in Traiskirchen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.