19.05.2016, 13:37 Uhr

Metall Auer ist offizieller Förderer der Wissenswerkstatt

Bei der Übergabe der Förderurkunde: wiwe-Vorstand Gernot Hein (v.li.), WK-Leiter Alois Ellmer, Vorstandsvorsitzender Manfred Schwab, Geschäftsführer Erich und Maria Auer, Bezirkshauptmann Rudolf Greiner, wiwe-Leiter Ralf Grützner und stv. Vorsitzender Manfred Reichenstetter. (Foto: wiwe)
WERNSTEIN, PASSAU (ska). In Zeiten des Fachkräftemangels ist die Wissenswerkstatt (kurz wiwe) Passau ein Erfolgsprojekt, wie WK-Leiter Alois Ellmer sagt. "Unternehmen, Kommunen, Schulen bündeln ihre Kräfte, um junge Menschen frühzeitig für technische Berufe zu begeistern", berichtet er. "In mehreren Werkstätten führen Kinder und Jugendliche selbst spannende Versuche und Experimente durch und erleben und begreifen technische Phänomene."

Auch die Firma Metall Auer aus Wernstein möchte dazu ihren Beitrag leisten. Ab sofort unterstützt sie die wiwe als offizieller Förderer. Das Unternehmen ist damit der erste wiwe-Förderer aus Österreich.

Die in der Bahnhofstraße in Passau angesiedelte Bildungseinrichtung kann von Jugendlichen und Kindern aus dem Bezirk Schärding kostenlos genutzt. Seit der Gründung vor drei Jahren konnte die WIWE bereits über 16.000 Besucher verbuchen. Im Februar wurden die eifrigsten WIWE-Besucher des Jahres ausgezeichnet. Darunter auch die NMS Münzkirchen, die 18 Mal mit Schulklassen zu Gast waren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.