25.05.2016, 13:20 Uhr

1. Preis für Poly Schwaz bei „Jugend forscht in der Technik“

Die Schüler überzeugten mit einem solargeladenen Elektro-Kart beim Wettbewerb in Wattens.

SCHWAZ (dw). Die Fachbereichsgruppe Mechatronik mit Projektleiter wollte herausfinden, ob ein Elektroantrieb einen Benzinantrieb ersetzen kann. Dazu haben die 16 Jugendlichen ein altes Benzin-Kart gekauft, zerlegt und den Benzinantrieb durch einen umweltfreundlichen Elektroantrieb ersetzt. Das besondere dabei: die Akkus sollten aber nicht einfach aus der Steckdose aufgeladen werden sondern rein mit Sonnenenergie geladen werden. Dazu haben die Mechtatroniker eine Ladestation gebaut, die mit dem Sonnenstand funktioniert. Je nach Sonnenstand wird die Ladestation weiter von Ost nach West gedreht und das Solarpanel nach dem Einstrahlwinkel verstellt. FL "
Das Go-Kart wurde komplett zerlegt, bekam eine neue Lackierung, neue Bremsen, neue Brems- und Gaszüge sowie Bremslichter. Dann wurde der Antrieb gebaut: Ein Motor wurde befestigt, die Elektronik angeschlossen, die Übertragung auf die Achse realisiert. Nach über 60 Stunden war es dann so weit, und ein neu lackiertes, mit frischen Bremsen und neuem Antrieb versehenes Elektro-Kart wartete auf die Probefahrten, welche die Jungs natürlich begeisterten. Mit diesem Projekt haben sie dann bei Jugend forscht in der Technik teilgenommen und konnten dort den ersten Platz erreichen" so der Projektleiter.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.