16.03.2016, 09:12 Uhr

Einmal etwas anderes aus Holz

Hannes Egger in seinem kleinen Schauraum mit einigen seiner Werke.

Hannes Egger versucht, mit dem Werkstoff Holz neue Wege zu gehen

KOLSASS (dk). "Bei allen meinen Produkten lege ich großen Wert auf Individualität, wähle mit großer Sorgfalt die Hölzer aus und fertige meine Unikate", das ist das Motto von Hannes Egger, der sich sein Hobby, die Holzgestaltung, zum Part-Time-Job gemacht hat. Der gelernte Tischler ist hauptberuflich bei einem großen Möbelhändler tätig.

Holzwerkstatt im eigenen Keller

Im Keller seines Hauses hat er sich eine große Werkstatt und einen Schauraum eingerichtet, indem er einzigartige Dinge herstellt. Vor 15 Jahren hat er damit begonnen und daraus ist mittlerweile ein großer Renner geworden. "Ich bin sehr viel auf Kunst- und Handwerksmärkten im deutschsprachigen Raum zu finden", erläutert Egger.

Interessante Maserungen

Für ihn sind Hölzer mit Fehlstellungen besonders interessant. Was der Tischler gar nicht brauchen kann, ist für ihn gerade richtig. "Durch die spezielle Maserung gleicht kein Stück dem anderen", weiß der sympathische Familienvater.




Einzigartige Schreibgeräte aus Holz

Besonders beliebt sind die Schreibgeräte (Rollerball und Füllfedern). Die gibt es in verschiedensten Ausführungen und sind richtige Bestseller. "Ich habe mit Kulis begonnen, aber die Nachfrage nach Füllfedern ist mittlerweile enorm. Das Schreiben damit erhält eine neue Wertigkeit", erklärt Hannes Egger.

Zirbenbrottöpfe

Eine weitere Besonderheit sind Zirbenholzbrottöpfe, die durch ihre Verarbeitung und Machart einzigartig sind. "Meine Zirbenholzbrottöpfe werden ausschließlich aus Tiroler Zirbe hergestellt. Sie sind in der Regel außen geölt und innen roh. Aus diesem Grund sind sie außen einfach abzuwischen und sauber zu halten. Durch die roh belassene Innenseite nimmt das Holz die Feuchtigkeit auf und es kann keine Staunässe entstehen. Wenn es keine Staunässe gibt – gibt es auch keine Schimmelbildung. Des Weiteren hat die Zirbe eine antibakterielle Wirkung, was ebenfalls perfekt ist für die Aufbewahrung von Lebensmitteln. Um das Brot aber vor dem Austrocknen zu schützen (das Holz nimmt sich natürlich auch diese Feuchtigkeit) empfehle ich immer das Brot in ein Naturfasertuch einzuschlagen" erklärt der Holzbearbeiter die Besonderheiten der Zirbenbrottöpfe.




Individuell und einzigartig

Hannes Egger lässt gerne seiner eigenen Phantasie freien Lauf und kreiert aus den interessanten Maserungen die schönsten Werke. Doch auch Auftragswerke kommen vor. "Gerne fertige ich auf Anfrage, wobei die Wünsche der Kunden natürlich mit einfließen. Ich brauche allerdings eine gewisse Vorlaufzeit", so Egger abschließend.

Kontakt: Holz einal anders

Hannes Egger
Peter-Haider-Weg 7, 6114 Kolsass
Telefon: 0664/3117629
E-Mail: hannes.egger[at]h-e-a.at
Website: www.h-e-a.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.