19.05.2016, 16:37 Uhr

Sechs Wilderer im Zillertal ausgeforscht

ZILLERTAL. Die Polizei ist sechs Wilderern auf die Spur gekommen. Die Einheimischen im Alter zwischen 17 und 23 Jahren sollen von November 2015 bis Anfang Mai 2016 drei Rehe und einen Fuchs gewildert haben. Die Männer sind geständig. In allen Fällen blieb der Kadaver liegen, in einem Fall trennten die Verdächtigen den Kopf ab, teilte die Exekutive am Donnerstag mit. Die Tiroler seien am Wildbret, aber auch an der Trophäe interessiert gewesen, hieß es. Sie wilderten in Strass, Hart, Fügen und in Schlitters. Die Beamten stellten die beiden Tatwaffen, Kleinkalibergewehre samt Munition, sicher. Die Polizei war den Wilderern nach umfangreichen Ermittlungen und nach einem Hinweis aus der Bevölkerung auf die Spur gekommen. Zusammenhänge mit weiteren ähnlich gelagerten Fällen werden geprüft. Die Anzeige bei der Staatsanwaltschaft wegen Eingriffs in fremdes Jagdrecht und wegen Tierquälerei wird erstattet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.