16.03.2016, 08:25 Uhr

Top-Ausbildung als Tischler

Alle Mitarbeiter sind in sämtliche Prozesse ständig eingebunden.

Vom Stolz, ein richtiger Tischler mit Know-How sein zu können

BUCH i.T. (dk). Die Antik-Tischlerei Otto Mair ist ein Traditionsunternehmen mit bis zu 15 Mitarbeitern. "Wir sind eine der wenigen Tischlereien, die alles macht, wir haben sogar eine eigene Drechslerei", erklärt Firmenchefin Sigrun Mair-Hirschhuber.

Hochwertige Arbeiten

Es wird Wert gelegt auf qualitativ hochwertige Materialien. Anders als in vielen Großbetrieben oder bei Möbelherstellern der riesigen Art sind die Mitarbeiter und auch die Lehrlinge ständig in alle Arbeitsprozesse eingebunden. "Wir haben viele langjährige Mitarbeiter, die schon seit bis zu 28 Jahren bei uns sind. Andere machen sich einige Jahre nach der Lehre selbstständig", weiß Mair-Hirschhuber.

Der Tischler-Stolz und das Know-How

"Unsere Arbeitnehmer haben einen Stolz, Tischler zu sein und lieben den Werkstoff und das Handwerk." Als Tischler muss man sich nicht nur mit dem Holz auskennen, sondern von allen Bereichen ein Wissen haben. So muss sich ein Tischler von Elektrik, über Raumklima und Feng Shui bis hin zu Küchengeräten auskennen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.