Alles zum Thema Ausbildung

Beiträge zum Thema Ausbildung

Politik
Neben einem Antrag an die Bundesregierung wurde die Wirtschaftskammer auch praktisch tätig: "Wir haben Lehrer und Schüler der Polytechnischen Schule Rohrbach dafür gewonnen, auf freiwilliger Basis ausgewählten Jugendlichen in jeweils zwei Tagen Praxis-Einblicke zu vermitteln, um ihre Lehrberufswahl zu erleichtern", erzählt WK-Obmann Mairhofer.

Lehre und Asyl
Wirtschaftskammer kontert Kritik der Neos

BEZIRK ROHRBACH. Nach Kritik von den Neos und von einigen Unternehmern aus dem Bezirk, die BezirksRundschau berichtete, zeigt sich der Obmann der Wirtschaftskammer Rohrbach, Herbert Mairhofer enttäuscht und holt zum Gegenschlag aus. "Der verständliche Ärger der betroffenen Unternehmen, möglicherweise ihre Lehrlinge zu verlieren, wird von den Neos, in der Person von Martin Leibetseder, schamlos für politisches Kleingeld missbraucht", heißt es in einer Aussendung.  Die Präsidentin der...

  • 19.10.18
Wirtschaft
v.li.: Hannes Gstir (Fachbereichsleiter Integration) Ines Bürgler (Vorständin Abt. Gesellschaft und Arbeit), Referent Peter G. Kirchschläger, Integrationslandesrätin Gabriele Fischer, Referentin Margit Kreuzhuber und Innsbrucks Integrationsstadträtin Elisabeth Mayr bei der 9. Tiroler Integrationsenquete.

9. Integrationsenquete
Themenschwerpunkt: „Lohnt sich Integration“?

TIROL. Zum 9. Mal lud das Landhaus zur Integrationsenquete. Es wurde über die Frage, ob Integration sich "lohnt" diskutiert. Im Fokus lagen besonders die Vor- oder Nachteile der Wirtschaft durch Migration.  Austausch von VertreterInnen aus Wirtschaft und Politik mit WissenschaftlernWie viel Integration braucht die Wirtschaft? Sollen nur Facharbeiter ins Land gelassen werden? Und würde sich nicht der Wettbewerb um Arbeitsplätze verschärfen? Fragen wie diesen versuchte man, mit dem gemeinsamen...

  • 19.10.18
Wirtschaft
v.l.: AMS-Chef Stellvertreterin Sabine Platzer-Werlberger mit LRin Beate Palfrader und AMS-Chef Anton Kern

Fachkräftemonitor Tirol
Aktuelle Daten zum Fachkräftemangel in Tirol 2018

TIROL. Die Ergebnisse des Fachkräftemonitors Tirol für 2018 sind da. Über die detaillierte Informationen zur regionalen Arbeitskräfteentwicklung ist auch Arbeitslandesrätin Beate Palfrader überzeugt. Das Online-Tool überzeugt aufs Neue. Ergebnisse für 2018Durch die aktualisierten Daten des Fachkräftemonitors, kommt man für das Jahr 2018 auf ein Angebot an Fachkräften von 305.000 Personen. Für 2030 prognostiziert man anhand der jetzt vorhandenen Daten nur noch 285.000 Fachkräfte bei einer...

  • 17.10.18
Lokales
Landesrätin Sara Schaar, Nationalparkdirektor Peter Rupitsch und Biosphärenparkdirektor Dietmar Rossmann gratuliert den ersten Absolventinnen und Absolventen des FH Kärnten-Lehrgangs ´Naturschutzfachkraft´

Lehrgang Naturschutz
Profis in Sachen Naturschutz in Oberkärntner Nationalparks

HOHE TAUERN. Gerald Lesacher und Hans Peter Maierbrugger gehören zu den 14 österreichweit ersten Absolventen des FH Kärnten-Lehrganges "Naturschutzfachkraft". Landesrätin Sara Schaar gratuliert. Ein Jahr Ausbildung Nach fast einjähriger Ausbildung dürfen sich die beiden über ihre Abschlusszertifikate freuen, die sie von Holger Penz, dem Leiter des Weiterbildungszentrums der FH Kärnten überreicht bekommen haben. Neue Aufgaben und Berufsfelder An der Schnittstelle zwischen Naturschutz...

  • 16.10.18
Gesundheit
Schulterschluss für die Sicherung der landärztlichen Versorgung (von rechts): Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg mit den Ärzten Dr. Matthias Somavilla und Dr. Sandra Renk sowie Ärztekammer-Präsident Artur Wechselberger und Bernhard Schreiner (TGKK).

Gesundheitswesen
Neues Ausbildungskonzept für künftige Allgemeinmediziner wird umgesetzt

TIROL. Seit 2015 legt die Ärzteausbildungsordnung fest, dass am Ende der Ausbildung zum Allgemeinmediziner der sechsmonatige Besuch einer Lehrpraxis verpflichtend ist. Im Westen Tirols wird diese neue Schiene bereits in 38 Arztpraxen angeboten.  Tirols Westen als Vorreiter des zukunftsweisenden ModellsAuf der sicheren Seite fühlt sich Gesundheitslandesrat Univ.-Prof. DI Dr. Bernhard Tilg und bezeichnet den Westen Tirols als Vorreiter. Dies ist allerdings nur "durch die gute Zusammenarbeit...

  • 16.10.18
Sport
Die erste Schulung findet am Sportplatz in Griffen statt

Hilfsschiedsrichter
Ausbildung zum Hilfsschiedsrichter in Griffen

Im Oktober startet der erste Ausbildungslehrgang für Hilfsschiedsrichter in Griffen. VÖLKERMARKT. Der Kärntner Fußballverband (KFV) hat in Kooperation mit dem Kärntner Schiedsrichterkollegium ein neues Projekt ins Leben gerufen: In Zukunft sollen im heimischen Nachwuchsbereich sogenannte Hilfsschiedsrichter zum Einsatz kommen. Ende Oktober starten die ersten Ausbildungslehrgänge.  Geregelter Ablauf "Das Problem, mit dem wir uns seit geraumer Zeit konfrontiert sehen, wird einfach nicht...

  • 16.10.18
Wirtschaft
Bei der Lehrlingsmesse können sich Jugendliche beim Vortrag Informationen und Hinweise über diverse Berufsfelder holen.

Top-Vortrag bei Lehrlingsmesse

BRAUNAU/ MATTIGHOFEN. Bei den Beratungen im Rahmen der Potenzialanalysen fällt immer wieder auf, dass es große Unterschiede bezüglich der Berufswahl bei Jugendlichen gibt. Jugendliche und die Berufswahl Manche wissen bereits sehr genau, welchen Beruf sie ergreifen möchten. Andere sind sich nicht im Klaren darüber, welche Berufe es überhaupt gibt. Wieder andere haben zwar eine Idee, zu welchem Beruf sie tendieren, trauen sich die Entscheidung allerdings nicht wirklich zu und brauchen in...

  • 15.10.18
Politik
Vizebürgermeister Bernhard Baier, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Landtagsabgeordneter Wolfgang Stanek. (v. l. n. r.)

Landes-VP gibt Ausblick auf die Weiterentwicklung in Oberösterreich
OÖ: Das Land der Möglichkeiten

BEZIRK (red.) Landeshauptmann Thomas Stelzer war die ganze Woche unterwegs in Oberösterreich. Stelzer betont, dass Oberösterreich ein Land der Möglichkeiten werden soll. Ziel ist es, mehr Jobs in den Regionen zu schaffen. Die regionale Arbeitslosenquote liegt bereits unter dem österreichweiten Durchschnitt. Im Bereich Linz und Linz-Land entstehen aktuell noch 900 neue Arbeitsplätze. Auch die Ausbildungschancen sollen verstärkt werden. Das Land investiert rund 40 Millionen Euro in mehr...

  • 12.10.18
Lokales

Angehende IT-Experteninnen und -Experten in Perg und Umgebung auf Herbergssuche
IT sucht ein Zuhause

Jobangebote wie nie zuvor, Top-Ausbildung auf höchstem Niveau, Interessentinnen und Interessenten von nah und auch verstärkt von fern, jedoch keine Möglichkeit in Perg zu wohnen – so sieht die Situation derzeit für manche Jugendliche aus weiter entfernten Regionen aus, welche die Höhere Abteilung oder Fachschule der HTL Perg besuchen möchten. Ob auf Messen, in persönlichen Gesprächen oder bei Telefonaten: Immer öfter hört man die Frage nach einem Internat in Perg. Für den Bedarf eines...

  • 11.10.18
Lokales
Wohin die Reise für die Neuen Mittelschulen geht, steht bislang noch in den Sternen.

Reform: Rückkehr zur alten Beurteilung?

Ein gemeinsamer Schultyp für alle Unterstufen-Schüler: Seit 2012 sind die Neuen Mittelschulen gesetzlich verankerte Regelschulen. Nun steht dem Schultyp aber wieder eine Reform bevor, denn mit 2019/2010 verschwindet das "Neu" aus dem Namen. Außerdem geht es für die kommenden Ex-NMS-Schüler zurück zu den Leistungsgruppen. Die WOCHE hat sich umgehört, was das für den Schultyp bedeuten könnte. Neue Leistungsniveaus Mit der neuen Regierung und Bildungsminister Heinz Faßmann wird die Idee einer...

  • 11.10.18
Lokales
Die AbsolventInnen bei der Abschlussfeier mit den Ehrengästen.

Gesundheits- und Krankenpflege
Sieben auf einen Streich ausgebildet

MISTELBACH. Sieben Auszubildende – sechs Frauen und ein Mann - nahmen Anfang Oktober ihre heiß ersehnten Zeugnisse entgegen. Insgesamt ein Jahr dauerte die Ausbildung an der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Mistelbach unterstützt vom AMS Mistelbach, in dem den Auszubildenden umfangreiches theoretisches und praktisches Wissen im Bereich der Pflegeassistenz vermittelt wurde. Die Qualität der Ausbildung zeigt sich in den Ergebnissen der Abschlussprüfungen: Vier...

  • 10.10.18
Wirtschaft
Der "Boys' Day" - das Pendant zum "Girls' Day": Es muss ja nicht immer Automechaniker, Pilot oder Techniker sein.
3 Bilder

Boys' Day 2018 in Salzburg
Soziale Berufe für Männer können auch cool sein

SALZBURG. Das Bundesministeriumfür Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz veranstaltet am Donnerstag, den 8. November 2018 einen „Boys' Day“ bei dem die Bezirksblätter Medienpartner sind. Der Grund: Burschen interessieren sich vorwiegend für Berufe wie Mechaniker, Elektriker oder IT-Techniker. In den Berufsfeldern Erziehung, Gesundheit und Soziales arbeiten allerdings nur sehr wenige Männer. Schnuppern im Altenheim & Co"Der 'Boys’ Day' hat sich zumZiel gesetzt, jungen Männern die...

  • 10.10.18
Gesundheit
Die drei Lehrlinge Fabienne Schwendinger, Yasmin Elkhaouti, Jennifer Küng haben im September mit der Ausbildung begonnen.

Pflegelehrlinge im Antoniushaus
Drei junge Mädchen lassen sich zur Betriebsleistungskauffrau ausbilden

Betriebsleistungskaufmann bzw. -frau ist ein Modellprojekt, das in Vorarlberg vor fünf Jahren gestartet wurde. Im Alten-, Wohn- und Pflegeheim der Kreuzschwestern in Feldkirch, haben sich drei junge Menschen für diese Ausbildung entschieden. Die Lehrlinge im Antoniushaus erhalten einen sehr guten Einblick in den Sozialbereich und werden in ihrer Berufsentscheidung in Richtung Pflege gefestigt. Die Ausbildung selbst ist für die Jugendlichen spannend und oft wird der Wunsch nach mehr...

  • 10.10.18
Wirtschaft

Neue Ausbildung zur Heimhilfe in Amstetten
Zukunftsberuf Heimhilfe. Die Caritas startet gemeinsam mit dem BFI Amstetten einen neuen Lehrgang. Ausbildungsstart ist der 5.11.2018. Einige Kursplätze sind noch frei.

Der Personalmangel in der Hauskrankenpflege ist schon seit längerer Zeit in der Region spürbar. Es fehlt sowohl an diplomiertem Pflegepersonal als auch an Heimhilfen. „Wir können diesen Umstand weiterhin beklagen oder selbst etwas dagegen tun – zumindest was die Ausbildung von HeimhelferInnen anbelangt“, macht Markus Lurger, Caritas-Regionalleiter für Betreuen und Pflegen, deutlich. Heimhilfen unterstützen KundInnen im Haushalt, bei der Körperpflege, bei Besorgungen und Behördengängen....

  • 10.10.18
Wirtschaft
Die Schüler der 4. Klasse der Neuen Mittelschule Gerlitz blickten hinter die Kulissen regionaler Unternehmen, wie "Andy Wolf Brillen" in Hartberg.

Blick in die Arbeitswelt
Schüler blickten hinter die Kulissen regionaler Betriebe

HARTBERG. Die Schüler der 4. Klassen der NMS Gerlitz besuchten acht regionale Unternehmen  und präsentierten einige Tage später die erhaltenen Informationen und Eindrücke vor den Eltern und den Unternehmensvertretern. Organisiert wurde der Betriebserkundungstag von Berufsfindungsbegleiterin Waltraud Allmer in Zusammenarbeit mit Michaela Wilfinger, Berufsorientierungslehrerin an der NMS Gerlitz. Die Schüler konnten je nach Interesse ein Unternehmen wählen, über das sie mehr erfahren wollten....

  • 09.10.18
Lokales

Kostenlose Aus- und Weiterbildung für Vereinsfunktionäre
Anpacken in Spittal an der Drau

Am Freitag, dem 19. Oktober, ab 16 Uhr veranstaltet das Kärntner Bildungswerk in der HLW Spittal einen kostenlosen Aus- und Weiterbildungstag für Vereinsfunktionäre.Sie sind in einem Verein tätig und möchten mehr erfahren über die Grundlagen des Vereinswesens, über Ihre Pflichten als Kassier und Rechnungsprüfer, über Datenschutz oder über Förder- und Serviceangebote der Kärntner Landesregierung? Sie möchten Ihre Einladungen und Plakate kreativer und wirksamer gestalten und Veranstaltungen im...

  • 09.10.18
Wirtschaft
Die Jüngsten für das Handwerk begeistern: Im Zuge der neunten "Schule & Beruf" in Wieselburg wurde erstmals die "JobSafari" ausgetragen.
71 Bilder

Schule & Beruf
Eine Bildungsmesse in Wieselburg für unsere Jüngsten

Bei der Fachmesse für Aus- und Weiterbildung in Wieselburg standen heuer die jüngsten Besucher im Mittelpunkt. WIESELBURG. Über 6.000 Besucher strömten zur sechsten Auflage der "Schule und Beruf" – die Fachmesse für Aus- und Weiterbildung, wo sich an drei Messetagen rund 150 Aussteller auf der Messe Wieselburg präsentierten. Die Messe richtet sich vor allem an Schulabgänger, Maturanten, Studenten, Eltern sowie an all jene Personen, die an Aus- und Weiterbildung interessiert sind. Früh übt...

  • 08.10.18
Wirtschaft
Landesrat Ludwig Schleritzko setzt auf Weiterbildung in unserer Region.

Bildungsangebote
Der Herbst als Zeit der Weiterbildung im Bezirk Scheibbs

REGION. "Der Herbst ist die ideale Zeit, sich Gedanken über die eigene Ausbildung zu machen.  Die Service-Plattform ,Bildungsangebote.at‘ bietet dafür eine kompakte Übersicht zu Weiterbildungsangeboten im Land", berichtet der für Erwachsenenbildung zuständige Landesrat, Ludwig Schleritzko. 7.000 Weiterbildungsangebote Auf der Plattform findet man rund 7.000 verschiedene Weiterbildungsangebote in der Region.

  • 08.10.18
Wirtschaft
Martina Neumann (links) aus Maria Bild hält Zackelschafe und Mangalitzaschweine, Silvia Schermann aus Bergwerk baut Safran an.
2 Bilder

Frauen am Land
Ausbildungsschiene für südburgenländische Bäuerinnen in spe

Rund 100 Zackelschafe, Angehörige einer selten gewordenen Haustierrasse, hält Martina Neumann auf ihrem Bio-Bauernhof in Maria Bild. Mangalitzaschweine ebenfalls. Aus dem, was die Tiere abwerfen, stellt sie Speck, Schmalz, Fleischaufstrich, Felle oder Weihnachtsdekoration her. Ihre landwirtschaftlich-kreative Ader teilt Neumann mit Silvia Schermann aus Bergwerk. Die einzige Safranbäuerin des Burgenlandes denkt daran, ihre Gewürzproduktion so auszubauen, dass sie davon leben...

  • 08.10.18
Wirtschaft
Das Rektorenteam der Tiroler Universität, Rektorin Univ.-Prof. Dr. Sabine Schindler und Vizerektor Philipp Unterholzner, MSc, präsentierten aktuelle Zahlen und Daten zur Entwicklung der Universität des Landes Tirol.
2 Bilder

UMIT
UMIT stellt aktuelle Zahlen vor

TIROL. Das Rektorenteam der Tiroler Universität, Rektorin Univ.-Prof. Dr. Sabine Schindler und Vizerektor Philipp Unterholzner, MSc, präsentierten positive Zahlen und Fakten beim Pressegespräch zum 18. akademischen Jahr der UMIT.  1814 Studierende an der UMITUnter anderem wurden die aktuellen Zahlen der UMIT-Studenten verkündet. Insgesamt besuchen 1814 Studierende und damit 76 Studierende mehr als im Vorjahr die UMIT. Mitt 55% weiblichen Studentinnen und 60% an Vollzeitstudenten kann man...

  • 08.10.18
Politik
Ulrike Wall (r.) zu Besuch im Alten- und Pflegeheim Haslach.

Lehre und Fachkräftestipendium sollen Personalmangel in der Pflege entschärfen

HASLACH/BEZIRK. „Die Altenheime im Bezirk Rohrbach können gerade noch den erforderlichen Personalbedarf decken“, sagte die Bezirksparteiobfrau der FPÖ, Ulrike Wall, bei einem Besuch im Alten- und Pflegeheim Haslach anlässlich des Tags der Altenarbeit. "Nur mit größter Anstrengung konnten für den heuer im Herbst in Rohrbach gestarteten zweijährigen Lehrgang für Fachsozialbetreuung Altenarbeit (FSB“A“) zwanzig Teilnehmer gewonnen werden", so Wall weiter.  Sehr oft wird dabei die fehlende...

  • 08.10.18
Wirtschaft
Nachwuchs gesucht: SchülerInnen der Tourismusschule St. Johann mit LR Beate Palfrader, Dir. Anita Aufschnaiter und Manfred Pletzer im Sportresort Hohe Salve.

Offene Hotels
Tag der offenen Hoteltüre in den Pletzer Resorts

HOPFGARTEN (niko). Am 12. Oktober laden wieder 170 Top-Hotels in ganz Österreich zum Tag der offenen Hoteltür ein. Erstmals mit dabei sind die Pletzer Resorts mit den beiden Hotelbetrieben in Hopfgarten. Das Sportresort Hohe Salve und das Familotel Hopfgarten sind von 14 bis 18 Uhr geöffnet. „Wir beteiligen uns bei dieser Initiative sehr gerne. Im Tourismus geht es schon lange nicht mehr allein um das Wohlbefinden des Gastes, sondern auch um die Mitarbeiter. Entsprechend sind wir in unseren...

  • 05.10.18
Lokales
Zum Lehrgangs-Abschluss gratulierten Ulrike Vitovec, Geschäftsführerin Museumsmanagement Niederösterreich, Absolventin Edith Monaco, Helga Steinacher, Leiterin des Lehrgangs Kulturvermittlung und Susanne Kappeler-Niederwieser, Referentin und Prüferin
2 Bilder

Museumsfunke entzündet: Freude über Lehrgangsabschluss

WAIDHOFEN. 19 Absolventen feierten im Stadtmuseum St. Pölten den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung, die sie beim Museumsmanagement Niederösterreich im Jahr 2017/2018 absolvierten. Edith Monaco, tätig im Stadtmuseum Waidhofen, ist eine dieser Personen. Sie hat den Museumskustodenlehrgang erfolgreich abgeschlossen. Die Lehrgänge vermitteln theoretisches Fachwissen genauso wie praktische Fertigkeiten für die tägliche Museumsarbeit, den Umgang mit Sammlungen und die Kunst- und...

  • 04.10.18