22.06.2016, 11:47 Uhr

Vom Lehrling zum Paradeunternehmer

Anita Angerer begann ihre Lehre als Friseurin-heute betreibt sie ihren eigenen Salon in Schwaz

SCHWAZ (dw). Schon in der Volkschule war Anita Angerer klar, dass sie Friseurin werden möchte. Mit ca. 11-12 Jahren festigte sie ihr Ziel und sie träumte von einem eigenen Salon. "Obwohl mein Vater war nicht so überzeugt war meinte er, es sei meine Entscheidung und ein Lehrberuf sei doch wichtig" so Anita Angerer die
2005 ihre Lehre als Friseurin und 2008 absolvierte sie ihren Lehrabschluss absolvierte. Schon drei Jahre später legte sie die Unternehmerprüfung ab und hatte ihren Meisterbrief in der Hand. Im April 2012 mit 21 Jahren übernahm die engagierte Frisörin den Salon ihres pensionierten Chef Wolfgang Mauss inkl. drei Mitarbeiter und erfüllte sich ihren Traum vom eigenen Salon. Anita: "Ich besuchte etliche Schneide- und Farb- und Steck- Seminare und viele andere Weiterbildungen, darunter zum Beispiel ein Seminar zum Colorprofi, wie auch eine Ausbildung zur Visagistin. Bereits in meiner Lehrzeit und als Gesellin wurde mir klar, dass ich manche Sachen einmal anders machen würde und malte mir im Kopf aus, wie mein Salon aussehen könnte und was mir wichtig wäre. Die Qualität und die Zufriedenheit der Kunden hat in meinem Salon Haare Angerer höchste Priorität, daher nehmen wir uns für unsere Kunden viel Zeit. Weiters ist mir eine ständige Weiterbildung meiner Mitarbeiter und mir selbst sehr wichtig. Heute habe ich mit 25 Jahren sechs Mitarbeiter, darunter auch 2 Lehrlinge. Ich liebe es Kunden zu verschönern, sie zu beraten und einen tollen Service zu bieten. Man kann alles schaffen, wenn man will und auch entsprechend handelt. Für mich ist es wichtig immer ein Ziel vor Augen zu haben". "Ich lebe meinen Traum" und meine Eltern sind heute sehr stolz auf mich".
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.