14.10.2016, 17:55 Uhr

„Wir wollen den ganzen Kuchen!“

Am Equal Pay Day protestierten die SPÖ Frauen gegen ungerechte Entlohnung von Frauen

SCHWAZ. Am Equal Pay Day haben die SPÖ Frauen gegen die ungerechte Entlohnung von Frauen aufmerksam gemacht. Ab dem Equal Pay Day arbeiten Frauen das restliche Jahr gratis im Gegensatz zu ihren männlichen Kollegen. Auch im Bezirk Schwaz verdienen Frauen immer noch 28,5% weniger als Männer. „Wie kann es sein, dass im Jahr 2016 Frauen für gleiche Arbeit weniger verdienen“, gibt Bezirksfrauenvorsitzende Gemeinderätin Elisabeth Fleischanderl zu bedenken. Zudem leisten weiterhin Frauen den Großteil der unbezahlten Arbeit. Sie kümmern sich um die Kinder und/oder pflegen ältere Familienmitglieder. „Der Grund für diese Situation ist teilweise die typische Aufgabenverteilung, Männer bringen das Geld und Frauen kümmern sich um die Kinder. Vor allem verdienen viele Frauen weniger als ihre Männer“, sagt Fleischanderl. Die SPÖ - Bezirksfrauen wollen weiterhin jedes Jahr auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam machen. Damit es den Equal Pay Day irgendwann nicht mehr gibt und Frauen endlich gleich viel verdienen. Foto: Bezirksfrauenvorsitzende GR Elisabeth Fleischanderl und Gülbeyaz Karik beim Verteilen.

 
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.