29.06.2016, 08:48 Uhr

Trainer Höller will seine jungen Spieler forcieren

Stefan Höller hat das Traineramt beim Regionalligisten SC Eglo Schwaz übernommen.

Der 33- jährige A-Lizenz Inhaber aus Innsbruck traf sich nach den ersten Trainingseinheiten in der Silberstadt mit BB-Sportredakteur Werner Klammer zu einem Interview.

BB: Sie haben kürzlich mit der Vorbereitung auf die neue Regionalliga-Saison begonnen. Welche ersten Eindrücke haben Sie von Ihrem neuen Verein ?
Höller: Ich habe mich von der ersten Sekunde an sehr wohlgefühlt.  Beim Trainingsauftakt  waren alle Vereinsverantwortlichen vor Ort und haben alle Spieler sowie das komplette Betreuerteam herzlich empfangen.  Es ist alles sehr gut organisiert und die Infrastruktur ist perfekt. 

BB: Wie war Ihr sportlicher Werdegang als Spieler und Trainer ?
Höller: Meine Stationen als Nachwuchskicker waren der FC Wacker und das BNZ Tirol.  Danach habe ich viele Jahre in der Regional- und Tirolliga gespielt. Meine erste Trainerstation war mit 28 Jahren beim SK Rum.Die Mannschaft entwickelte sich von der Bezirks- bis in die Landesliga. In der Saison 2014/15 durften wir eine erfolgreiche Zeit beim Regionalligisten FC Kufstein erleben. Zuletzt habe ich ein Jahr Entwicklungspause gemacht, in der ich mich ständig fortgebildet habe und auf Hospitationen war.  

BB: Welche Ziele haben Sie mit Ihrem Team ?
Höller: Ich sehe die gute Platzierung der vergangenen Saison positiv und möchte den Ruck, der zuletzt durch die Mannschaft ging, mit in die neue Saison nehmen. Mein Vorgänger Martin Hofbauer hat sehr gut gearbeitet. Wir haben unser junges Team nochmal verjüngt und werden versuchen uns so schnell wie möglich zu entwickeln. Mein Ziel ist die stetige Weiterentwicklung der Spieler, daraus wird sich dann eine  Platzierung im gesicherten Mittelfeld ergeben. 

BB: Wer steht im Trainerstab? 
Höller: Unterstützt werde ich von meinem Co-Trainer Michael Mohr, Torwarttrainer Oliver Thurnbichler und Stefan Plattner,  der mein 2er Co-Trainer ist. Die zweite Mannschaft sehe ich als Future Team, in dem sich junge Spieler für höhere Aufgaben anbieten und entwickeln sollen. Wir wollen alle hart und konsequent arbeiten um unsere Ziele zu erreichen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.