20.05.2016, 18:01 Uhr

Greenpeace zu Gast im Biolandhaus Arche

Eberstein: Biolandhaus Arche | Kärnten, Eberstein:

Greenpeace zu Gast im Görtschitztal

Das Direkt-Dialog-Team von Greenpeace in Österreich hält sein Weiterbildungsseminar drei Tage lang im Kärntner Görtschitztal im Biolandhaus Arche ab. In diesem Seminar werden Nachwuchsführungskräfte aus ganz Österreich für das Direkt-Dialog-Fundraising Programm ausgebildet.

Für Ilmar Tessmann vom Biolandhaus Arche und seine Familie ist es eine große Ehre, das Team von Greenpeace im Haus zu haben - eine Organisation, die sich seit über 30 Jahren für die Umwelt einsetzt und unter anderem auch maßgeblich an der Veröffentlichung der geheimen TTIP-Dokumente beteiligt war. Die Direkt-Dialog-Teams auf der Straße spielen eine wichtige Rolle für die Verbreitung solcher Informationen in der Öffentlichkeit sowie für die Finanzierung der Umwektschutz-Kampagnen. Greenpeace ist ein unabhängiger Verein, der keine Gelder von Konzernen, Wirtschaft oder Politik annimmt.

Guido Aengenheyster, Seminarleiter: „Wir haben uns bewusst für das Biolandhaus Arche entschieden, da hier seit Jahrzehnten auf Nachhaltigkeit gesetzt wird.


Außerdem finden wir es wichtig, gerade im wirtschaftlich gebeutelten Görtschitztal einen positiven Akzent zu setzen. Andere Betriebe sind herzlich eingeladen, diesem Beispiel zu folgen, da nur Nachhaltigkeit wirklich zukunftsfähig ist. Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt und werden gerne wiederkommen.“

Danke für die Veröffentlichung.



Ilmar Tessmann

Bild anbei: Greenpeace-Teamleiter/innen aus ganz Österreich mit der Familie Tessmann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.