24.06.2016, 13:29 Uhr

Hündin Jenny rettete Mann das Leben

Sie ist ein echter Rettungshund: Hundeführer Seethaler mit seiner Jenny (Foto: KK)

Die Schäfer-Mischlings Hündin Jenny endeckte beim Spaziergang mit Herrchen Heinrich Seethaler einen am Boden liegenden Mann.

BRÜCKL. Hundeführer Heinrich Seethaler und seine dreieinhalb Schäfer-Mischlings Hündin Jenny verstärken seit einem Jahr die Rettungshundebrigade Kärnten. Nun hatte es das Gespann mit einem Ernstfall zu tun: Seethaler war mit seiner Hündin beim abendlichen Spaziergang als Jenny plötzlich Witterung aufnahm und wegrannte.


Mann erlitt Schwächeanfall

"Kurze Zeit darauf begann Jenny zu bellen und Heinrich zögerte keine Sekunde. Er weiß, dass Jenny nur bellt wenn sie etwas gefunden hat", erzählt Cornelia Friesser von der ÖRHB-Landesleitung Kärnten. Und tatsächlich konnten die beiden dort einen 80-Jährigen auffinden, der einen Schwächeanfall erlitten hat. Seethaler alarmierte die Rettungskette und begann mit der Erstversorgung. Der Mann wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Rettungshund im Einsatz

"Jenny hat bewiesen, dass es für Rettungshunde keine Dienstzeiten gibt uns sie sich eine Extraportion Leckerchen verdient hat", sagt Friesser.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.