03.05.2016, 14:00 Uhr

Der SK Treibach setzt auf seinen Nachwuchs

Kärntenweit top: Der Nachwuchs des SK Treibach spielt in allen Altersklassen um die Spitzenplätze mit (Foto: KK)

Die Nachwuchsarbeit des SK Treibach hat sich in den letzten Jahren positiv verbessert.

TREIBACH (stp). An die 180 Nachwuchskicker laufen aktuell in den verschiedensten Altersklassen für den SK Treibach auf. Während die Kampfmannschaft in der Kärntner Liga auf Platz 4 liegt und die Juniors in der 2. Klasse groß aufgeigen, machen sich auch die jüngsten Treibacher Kicker schon kärntenweit einen Namen.

"Im Nachwuchs zählen wir derzeit sicher zu den Top-6-Vereinen in Kärnten", meint Nachwuchsleiter Stefan Weitensfelder und kennt auch die Gründe: "Wir arbeiten hier wie eine kleine Familie. Jeder Spieler kennt jeden Trainer und umgekehrt. Das ist sehr wichtig, um den Kindern Wertschätzung und Halt zu geben."

Kinder aus ganzem Bezirk

Auch die Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Althofen und den Vereinen in der Umgebung sieht Weitensfelder als Grund für die gute Entwicklung in den letzten Jahren: "Die Kinder kommen nicht nur aus Althofen, sondern aus dem ganzen Bezirk. Das ist für alle eine Win-Win-Situation: Die Kinder können hier entweder den Sprung in die Kampfmannschaft schaffen oder als ausgebildete Spieler bei einem anderen Verein Fuß fassen."

Um in Zukunft noch eine bessere Ausbildung garantieren zu können, stehen auch Änderungen in der Infrastruktur an, wie Weitensfelder bekanntgibt: "Ab 2019 soll ein Kunstrasenplatz errichtet werden. Die Zusicherung von der Gemeinde haben wir dafür bereits."

Pädagogischer Aspekt

An den Erfolgen und der Entwicklung der jungen Fußballer haben vor allem die Trainer einen großen Anteil. "Uns ist wichtig, dass alle eine dementsprechende Ausbildung haben, da es ja nicht nur um Fußball geht, sondern auch ein wichtiger pädagogischer Aspekt dahinter steht. Die Kinder sollen von den Trainern auch für das Leben lernen", meint der Nachwuchsleiter, dem es auch ein Anliegen wäre, eine LAZ-Vorstufe im Bezirk zu installieren.

Großartige Erfolge

Dass es dem Nachwuchs an Qualität nicht fehlt, zeigt auch, dass viele Teams in höheren Ligen spielen, als sie es müssten. So kicken die eigentliche U11, U9 und U8 bereits eine Altersklasse höher. Die U12 spielt auch heuer in der Eliteliga und hat zudem zahlreiche Talente im Team, die den Sprung ins LAZ geschafft haben. Auch die U16 des SK Treibach spielt im Frühjahr unter den besten acht Teams Kärntens im Oberen Play-off.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.