17.06.2016, 10:26 Uhr

Staatspreis Unternehmensqualität: Sonderpreis ging an FunderMax

Oliver Heinrich (Präsident AFQM), Martin Janda (Bun- desministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft) sowie Rene Haberl, Johann Marchner, Gerhard Jannach und Peter Steger von FunderMax (von links) (Foto: KK/Quality Austria)

Der St. Veiter Betrieb erhielt den Sonderpreis „für konsequente Umsetzung von Exzellence in Unternehmen".

ST. VEIT. FunderMax wurde im Rahmen des Staatspreis Unternehmensqualität als Sieger der Kategorie Großunternehmen ausgezeichnet und mit dem Sonderpreis „für konsequente Umsetzung von Exzellence in Unternehmen“ bedacht. Diese nationalen Auszeichnungen werden vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft gemeinsam mit der Quality Austria verliehen.

Betrieb setzte sich durch

FunderMax setzte sich damit gegen zahlreiche Bewerbungen von Firmen verschiedenster Branchen durch. Zuletzt hatte eine Jury neun Finallisten nominiert, die alle dem EFQM (European Foundation for Quality Management) Excellence Modell entsprechen.
„Wir sind stolz, zu den Besten zu gehören und Spitzenleistungen zu erreichen, die auch dem internationalen Vergleich standhalten können", sagt Rene Haberl, Geschäftsführer von FunderMax.

Verdienst des Teams

"Das ist der Verdienst des gesamten Teams und motiviert uns, diesen Weg konsequent weiterzugehen", freut es Haberl persönlich sehr, den Preis zu den Mitarbeiter nach Hause zu bringen.
FunderMax überzeugte die Jury damit, dass sich das Unternehmen bereits seit fast einem Jahrzehnt mit dem Modell EFQM beschäftigt und dieses nützt, um die Wettbewerbsfähigkeit zu fördern und die Zukunft zu gestalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.