12.10.2016, 22:53 Uhr

Ein fordernder Abend für die Freiwillige Feuerwehr Unterwaltersdorf

Ein Fahrzeug geriet ins Schleudern, überschlug sich und prallte auf ein entgegenkommendes Fahrzeug. Ein unbeteiligter Fußgänger wurde unter einem der Fahrzeuge begraben, ein Lenker eingeklemmt.
Am 23. September 2016 wurden die Feuerwehrmitglieder ohne Sirenenalarm zur Übung in das Feuerwehrhaus gerufen. Ohne Blaulicht ging es zum Betriebsgebiet „Prinz Eugen“ wo die große Übung zum Thema Verkehrsunfälle durchgeführt wurde.
Die Feuerwehrmitglieder hatten den „Unfallort“ zu erkunden, alle Maßnahmen zur raschen Rettung der Eingeklemmten zu setzten, sowie die Bergung der Fahrzeuge durchzuführen.
Nachdem die Übungsannahme abgearbeitet wurde, konnte der Einsatz der hydraulischen Rettungsgeräte noch in Kleingruppen geübt werden.
Neben den vielen kleinen Übungen, Schulungen und Treffen die während des Jahres notwendig sind, um den Anforderungen, die an die Feuerwehr Unterwaltersdorf gestellt werden, gerecht zu werden, stellen große Übungen wie diese die Möglichkeit dar, das Gelernte in einem realistischen Umfeld zu verfestigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.