27.05.2016, 08:13 Uhr

Ungewöhnliche Locations bei der Hof- und Kellerroas

OTTENSHEIM. Mehr als 160 Gäste nahmen kürzlich zur zweiten Hof- und Kellerroas des Lions Clubs Ottensheim-Pesenbachthal teil. Die Veranstaltungen ging an fünf ungewöhnlichen Orten im Ottensheimer Zentrum über die Bühne. In Miriams Weing`wölb startete die Menschentraube. Dann ging es in den Ottensheimer Gemeindehauskeller, der mit Hilfe der Lions gereinigt wurde. Die weiteren Stationen: im Haus von Baumeister Priesner, bei der Firma Papplab und als Höhepunkt das Schloss Ottensheim mit Gastgeber Helmut Schützeneder. Da erwartete die Gäste eine Überraschungslesung der jungen Schriftstellerin Ida Leibetseder.

An jedem Ort gab es etwas zu entdecken und zu verkosten – Weine, Möste und Säfte, Bier und Gin begeisterten die Teilnehmer. Den Abschluss bildete ein warmes Buffet im Gasthaus zur Post, dank gutem Wetter im Gastgarten. „Unsere Gäste waren begeistert und ermöglichen unserem Lions Club soziale Projekte zu realisieren. Das Therapierad für ein Mädchen in Feldkirchen und die Finanzierung eines neurophysiologischen Förderprogramms an der Volksschule in Ottensheim können so finanziert werden,“ freut sich Lions Präsident Alfred Rammer.

Der Lions Club Ottensheim-Pesenbachthal plant schon die nächste Veranstaltung – ein Charity Golfturnier am 10. August 2016 in Feldkirchen am Golfplatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.