14.07.2016, 10:01 Uhr

Leistungsschau der Blasmusik im Bezirk

SCHENKENFELDEN. Am Wochenende fand in Schenkenfelden im Rahmen des Viertelfestes des oö. Blasmusikverbandes Urfahr-Umgebung, ein sogenanntens Musik-Tattoo, eine Marschshow nach dem Vorbild eines englischen Zapfenstreichs statt. Es traten die Musikkapellen aus Lacken, Reichenthal, St. Gotthard, Vorderweißenbach, Bad Leonfelden und St. Oswald mit rund 300 aktiven Musikern an, um vor mehr als 1000 Besuchern ihr Können zum Besten zu geben

Zuerst trat jede Musikkapelle für sich an und bot eine ca. 10-minütige Show dar. Dabei brillierten die Musikapellen mit Melodien aus der traditionellen Blasmusik über Volksmusik und Schlager bis hin zu modernen Rhythmen. Die Choreographie der einzelnen Shows zeugte dabei vom hohen Niveau der Musikkapellen in unserem Bezirk.

Den Höhepunkt bildete sicherlich eine Gesamtshow, die die 300 Teilnehmer gemeinsam aufführten. Zuerst wurden Gegenmärsche und Figuren zum Marsch „Schneidig vor“ marschiert. Den Abschluss bildete ein gemeinsamer Marschblock über die ganze Breite des Fusballplatzes. Zu den Klängen des wunderschönen Chorals „Highland Cathedral“ marschierte diese gewaltige Formation in Richtung Bühne, eine Darbietung die die vielen Besucher zu Standing Ovations hinriss. Auch die Zahlreichen Ehrengäste, unter ihnen Bezirkshauptmann Gruber und der Präsident des oö. Blasmusikverbandes, Kons. Lemmerer lobten den hohen Standard der Musikkapellen im Rahmen der abschließenden Klangwolke am Sportplatz in Schenkenfelden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.